Männer Style https://www.maenner-style.de Der Mode Blog für Männer Thu, 22 Feb 2018 10:18:52 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.4 Kurzportrait #34 – KANE Watches https://www.maenner-style.de/kane-watches-kaizen-kurzportrait/ https://www.maenner-style.de/kane-watches-kaizen-kurzportrait/#respond Wed, 21 Feb 2018 11:15:56 +0000 https://www.maenner-style.de/?p=33916 Ein jeder von uns strebt Veränderung zum Besseren an, möchte sich weiter entwickeln, nicht stehen bleiben und das Beste aus sich selbst herausholen. Dieses Streben nach kontinuierlicher und unendlicher Verbesserung wird im japanischen als Kaizen bezeichnet. Zugleich steht es für eine japanische Lebens- und Arbeitsphilosophie, in deren Mittelpunkt die stetige Verbesserung steht. Doch in welcher Verbindung steht Kaizen mit dem Uhrenlabel KANE Watches, welches ich in diesem Kurzportrait betrachte? Darauf komme ich nachfolgend zu sprechen.

Kaizen prägt das Leben des Gründers von KANE Watches Christopher Rasker deutlich. Er geht sogar so weit und lässt sich zu der Aussage hinreißen, dass der Antrieb den er für sein Unternehmen hat, seiner Leidenschaft entspricht, sein gesamtes Leben kontinuierlich zu verbessern und andere dabei zu unterstützen, ihr eigenes Potenzial zu maximieren. Für Rasker ist Kaizen demnach eine Berufung, ganz im Sinne der eigentlichen japanischen Lebens- und Arbeitsphilosophie.

Von einer Lebens- und Arbeitsphilosophie zu KANE Watches

Um die japanische Kaizen-Philosophie herum hat er KANE Watches aufgebaut. Dabei sieht der Gründer des Labels seine Uhren als Hommage an diese Denkweise. Denn diese hat er so konzipiert, dass sie besser sind als alles, was er damals auf dem Markt finden konnte. Er wollte eine Uhr erschaffen, die junge Männer befähigt, ihre Individualität zu erforschen und in der nur das Wesentliche übrig bleibt: Zeit und Stil. Kein kleines Vorhaben und definitiv ein interessanter Ansatz. In Zeiten, in denen viele Armbanduhren einander gleichen und sich nur durch kleinste Details unterscheiden, macht eben die Geschichte dahinter den Unterschied.

Die KANE Watches verfügen über austauschbare Armbänder, wodurch diese noch individueller getragen werden können. Je nach Outfit kann man seine Uhr so nahtlos in dieses einfügen. Rasker beschreibt dies mit den Begriffen Vielseitigkeit und Flexibilität, was den Ansatz dahinter auch gut greift. Für mich spricht neben der Möglichkeit die Armbanduhren von KANE individuell zu kombinieren auch der minimalistische Designansatz, als auch die zeitlose Ästhetik eine wichtige Rolle. Kein überladenes Auftreten und provokantes zur Schau stellen. Dezent, zurückhaltend und dennoch schick anzusehen.

Inwieweit es Christopher Rasker mit KANE Watches gelingt andere zu inspirieren, aus ihrer Komfortzone herauszutreten und die beste Version von sich selbst zu werden, die sie sein können, wird sich zeigen. Persönlich bin ich daher eher kritisch unterwegs, lasse mich aber auch gerne überzeugen. Vorstellen kann ich es mir dennoch, dass man mit der Uhr eine physische Erinnerung verbindet, die ein Bekenntnis zur eigenen persönlichen Entwicklung darstellt. Bei jedem Blick auf diese wird man daran erinnert und lebt Kaizen ein wenig mehr.

Kurzer Einschub: Für mich nutze ich Kaizen auch im Alltag. Sicherlich nicht unter dieser Bezeichnung, aber eine stetige Entwicklung wird auch von mir angestrebt. Ob es nun die Tatsache ist, dass ich am Morgen früher aufstehe, um den Tag effektiver zu nutzen. Oder mehr, beziehungsweise regelmäßiger Sport mache, um Fit zu bleiben. All dies trägt auch zur eigenen Entwicklung bei. Und ich merke es funktioniert, nicht nur bei mir.

Daher finde ich den Ansatz von Rasker lobenswert mit dem eigenen Unternehmen für mehr zu stehen, als ein oder zwei Produkte, sondern für eine eigene Lebens- und Arbeitsphilosophie. Er selbst greift diese Denkweise nicht nur im eigenen Unternehmen auf, sondern coacht auch Studenten an der Universität Amsterdam, hält Vorträge zum Thema „Building your entrepreneurial mind“ und ist Teil des CEMS Startup-Panels an der Erasmus Universität.

KANE Watches – Styles die mich ansprechen…

Zwei Armbanduhren-Styles von KANE Watches haben mich besonders angesprochen. Hierbei habe ich mich bewusst für dezente, zurückhaltende Modelle entschieden, die sich hierdurch in eine Vielzahl von Outfits einbringen lassen. Für mich ist es persönlich wichtig, dass sich eine Uhr schlüssig in einen Look einfügt und keine auffälliger Blickfang am Handgelenk wird – blinkend, Signalfarbe, usw…

Den minimalistischsten Ansatz im Sortiment von KANE Watches verfolgt die Black Code Black Mesh Variante. Bei dieser trifft ein mattschwarzes Milanese Mesh-Armband auf ein elegantes Black Code Gehäuse aus poliertem Stahl. Dezente Chrome-Details runden das Erscheinungsbild der Armbanduhr ab. Durch diese Kombination eignet sich dieses Modell für die Integration in eine Vielzahl von Outfits. Ein zeitloser Klassiker der sich doch urban Monochrom präsentiert und hierdurch zu Shirt und Jeans, als auch zum Anzug mit schlichtem Hemd funktioniert.

Black Out Urban Grey – ein Blickfang der sich in der Farbkombination Grau und Schwarz präsentiert. Hierbei trifft ein kratzfestes schwarzes Gehäuse auf ein graues Lederarmband. Das Besondere an diesem ist sicherlich dessen Struktur die an Beton erinnert. Hierdurch wird auf dezente Art und Weise der urbane Lebenstil moderner Männer aufgegriffen. Farblich gesehen eher zurückhaltend unterwegs, stylisch dafür vollkommen überzeugend. Fügt sich sicherlich wunderbar in dieses Ton in Ton Outfit aus dem Look of the Week #145 ein.

Wenn du mehr über die Uhren von KANE Watches erfahren möchtest, weitere Modelle sehen willst oder einfach nur auf der Suche nach ein wenig Inspiration für deine täglichen Outfits bist, dann empfehle ich dir auf deren Webseite vorbeizuschauen.

]]>
https://www.maenner-style.de/kane-watches-kaizen-kurzportrait/feed/ 0
Look of the Week #157 https://www.maenner-style.de/look-of-the-week-157/ https://www.maenner-style.de/look-of-the-week-157/#respond Tue, 20 Feb 2018 11:15:40 +0000 https://www.maenner-style.de/?p=33423 Man könnte meinen, dass wir im Herbst angelangt sind. Zumindest könnte der rein optische Eindruck zu diesem Gedankengang verleiten. Aber ganz ehrlich nicht nur der Herbst kann mit seinen bunten Blättern und seiner Farbenpracht in der Natur überzeugen. Der Frühling steht ihm meiner Meinung nach in nichts nach. Aus diesem Grund gibt’s auch einen farbenfrohen Schal zu sehen. Farbenfroh ist natürlich immer relativ; aber zu bunt sollte es dann eben auch nicht sein. Zumindest meine Meinung.

Getragen wird der Schal mit seinen roten, gelben und dunkelblauen Streifen auf eine schwarze Lederjacke. In diesem Fall eine Kunstlederjacke von Jack & Jones; wer möchte und eine entsprechend hochwertigere Alternative im Schrank hat, der bringt diese natürlich ins Outfit mit ein. Unter der Jacke gibt der Look of the Week #157 keine Empfehlung. Hier sollte man sich in der Tat nach dem Wetter richten. Scheint die Sonne und die Frühlingstage sind eher warm, reicht in der Regel ein Longsleeve oder gar T-Shirt aus. Ist es doch kälter, kommt eben ein Strickpullover zum Einsatz.

Getragen werden Lederjacke und Schal auf eine dunkelbraune Stoffhose, die farblich einen klaren Kontrast zur Oberbekleidung setzt. Zudem wird so eine ganz interessante Mischung von lässig, legerem Stil (Lederjacke/Schal) und eher Business angehauchte Auftreten (Stoffhose) erzielt. Die Sneaker, in diesem Fall High-Top Sneaker in hellem Braun, bilden wieder einen Gegenpool dazu. Quasi, ein Outfit mit vielen Gegensätzen.

Abgerundet wird der dieswöchige Look mit einer Sonnenbrille von Ray-Ban. Absolut stimmig und bei ersten Sonnenstrahlen im Frühling durchaus vertretbar. Was sonst noch so in Sachen Sonnenbrillen für dieses Jahr angesagt ist, erfährst du in den Brillen Trends 2018 als auch in meinem Bericht zur opti 2018.

Ein sehr stimmiger Look wie ich finde. Mit wenigen Handgriffen lässt sich dieser der jeweiligen Wetterlage anpassen. Oder zumindest darauf, wie du aktuell nach Außen erscheinen möchtest. Nachfolgend siehst du die Collage des Styles nochmals eingebunden, bevor du dir über die aufgelisteten Links die einzelnen Stücke im Detail ansehen kannst. Weitere Outfit-Inspirationen findest du auf der Look of the Week Übersichtsseite.

]]>
https://www.maenner-style.de/look-of-the-week-157/feed/ 0
Ein Blick auf die Union Glashütte Viro Datum https://www.maenner-style.de/union-glashuette-viro-datum/ https://www.maenner-style.de/union-glashuette-viro-datum/#comments Mon, 19 Feb 2018 11:15:28 +0000 https://www.maenner-style.de/?p=33305 Dass die Union Glashütte Viro Datum seinen Weg an mein Handgelenk findet, war die einzig logische Schlussfolgerung auf meine erste Berührung mit Union Glashütte im Jahr 2016. Denn bereits beim „Union Glashütte Gentleman’s Brunch“ konnte ich einen ersten Blick auf das 2017er Facelift der Kollektion werfen und war begeistert. Damals noch stark von der Referenz D011.407.11.051.00 angetan, Edelstahlarmband mit schwarzen Ziffernblatt, wurde es nun doch ein anderes Exemplar.

Union Glashütte Viro Datum in Uhrenbox

Union Glashütte Viro Datum – D011.407.16.031.01. im Detail

Für mich ist die Union Glashütte Viro Datum immer noch der ideale Einstieg, um eine Glashütter Uhr sein eigen zu nennen. Selbstverständlich liegt man preislich deutlich über einer einfachen Armbanduhr; man besitzt dann allerdings auch ein Stück für die Ewigkeit. Denn Automatikuhren wie die Viro Datum von Union Glashütte sind mit Liebe zum designt und gefertigt. Stets in Hinblick darauf dem Träger lange Freude zu bereiten.

Das Facelift im vergangenen Jahr hat der Viro unter anderem schmalere Zeiger und Indizes beschert. Desweiteren wurde das gesamte Design bewusst „vereinfacht“ – ohne jedoch die Uhren optisch zu weit von deren Ursprung zu entfernen. Ein Designansatz der zu gefallen weiß. Denn so wurde mit dem Union Glashütte Viro Datum eine Automatikuhr geschaffen, die auf ein minimalistisches Erscheinungsbild bei gleichzeitig qualitativ hochwertiger Verarbeitung setzt. Gerade durch diese Kombination erhält man beim Kauf einer Viro Datum eine Uhr, die sich in eine Vielzahl von Looks mit einbringen lässt. Als Accessoire am Handgelenk fällt sie nie unangenehm auf. Egal ob zu Jeans und T-Shirt oder Anzug und Hemd.

Union Glashütte beschreibt die Viro-Modellreihe nicht umsonst mit folgendem Satz:

„Klassische Eleganz, die sich sowohl im Alltag als auch zu besonderen Anlässen tragen lässt: Mit den aufwendig verarbeiteten Modellen der Kollektion Viro setzen Sie überall stilvolle Akzente.“

Dieser trifft genau ins Schwarze. Mit der Union Glashütte Viro Datum besitzt man eine durchdachte und vollendete Dreizeigeruhr die durchaus auch als sportlich-eleganter Begleiter im Alltag durchgehen kann. Der letzte Facelift und sicherlich auch die Folgenden haben stets zum Anspruch die einzelnen Modelle auf den aktuellen Stand der Zeit zu heben. Allerdings immer mit dem Hintergedanken die Grundidee des jeweiligen Modells beizubehalten. Sodass Viro Käufer von heute auch noch in vierzig Jahren, wenn sie ein dann aktuelles Viro Modell sehen die Verbindung zueinander herstellen können.

Union Glashütte Viro Chronograph Rückseite

Kommen wir zu den technischen Daten der Viro Datum:

  • Gehäuse aus Edelstahl 316L (Durchmesser 41 mm), Saphirglasboden geschraubt
  • Silberfarbenes Zifferblatt, feingestrahlt
  • Beidseitig entspiegeltes Saphirglas
  • Wasserdicht bis zu einem Druck von 10 bar (100 m)
  • Armband aus braunem Kalbsleder mit Krokodilprägung, Doppelfaltschließe mit zwei Drückern
  • Automatisches Werk U2892-A2 (Stunden, Minuten, Zentralsekunde)
  • Datumsanzeige im Zifferblattfenster
  • Gangreserve: 42 Stunden
  • Unverbindliche Preisempfehlung: 1.130,00 Euro

Fazit zu den Viro Modellen von Union Glashütte

Für knapp über 1.000 Euro erhält man mit der Viro Datum eine Automatikuhr auf die man sich Verlassen kann. Handwerkskunst direkt aus der Uhrenstadt Deutschlands: Glashütte. Durch das minimalistische Design passend für den Großteil der eigenen Outfits, bequem zu tragen und qualitativ hochwertig verarbeitet. Üblicherweise variiere ich gerne mit den Uhren, die ich im Alltag trage.

Nun ertappe ich mich aber immer wieder, wie die Viro längere Zeit am Handgelenk bleibt und die anderen Modelle in der Uhrenbox ihr Dasein fristen… Wenn du noch mehr über Union Glashütte erfahren möchtest, dann kommt mit auf ein Ausflug nach Glashütte – Auf den Spuren von Johannes Dürrstein.

Mit freundlicher Unterstützung von Union Glashütte // enthält Werbung
]]>
https://www.maenner-style.de/union-glashuette-viro-datum/feed/ 2
Lifestyle Sonntag #192 https://www.maenner-style.de/lifestyle-sonntag-192/ https://www.maenner-style.de/lifestyle-sonntag-192/#respond Sun, 18 Feb 2018 11:15:24 +0000 https://www.maenner-style.de/?p=33670 Woche zwei einer schweren Männergrippe neigt sich dem Ende. Glücklicherweise konnte ich seit Mitte der Woche wieder meiner Arbeit nachgehen. Nur auf der Couch liegen, ausruhen und Kräfte sammeln ist auf Dauer schon eher Stress als Entspannung. Ganz ohne Aufgabe geht die Zeit nicht rum und das macht dann direkt wieder krank. Bevor es morgen in die erste, volle Arbeitswoche geht, gibt’s wie gewohnt einen Blick auf die angesagtesten Themen der vergangenen Tage. Viel Spaß mit der aktuellen Ausgabe des Lifestyle Sonntag.

ASOS 4505 bietet hochwertige Performancewear, die von den aktuellsten Trends inspiriert ist und dich mit einer Garderobe ausstattet, die voller Gründe ist, aktiv zu sein. Der Name ist hierbei eine Anspielung auf den Namen ASOS in Zahlenformat. Aus Sicht von ASOS geht es nicht darum, am schnellsten, stärksten oder am fittesten zu sein – es geht um dich und um eine neue Perspektive, aktiv zu sein und sich dabei gut zu fühlen. All dies verbindet das Label mit dynamischen Prints und Farben im Zusammenspiel mit aktuellen Modetrends mit zeitloser Technologie.

Im vergangenen Jahr hieß es Kunst & Musik bei der Afterwork Party zum Launch der neuen Ultimate Ears Wonderboom. Dieses Jahr steht mit der Freestyle Collection ein ganz neues Design in den Startlöchern. Ab Ende Februar werden die Neuzugänge der Ultimate Ears-Produktfamilie erhältlich sein. Wie ihre Vorgänger sind diese extrem leicht, völlig wasserdicht und überall einsetzbar. Inspiriert von internationalen Trends der Musik- und Mode-Szene werden die neuen Lautsprecher in fünf angesagten Designs angeboten.

Wer günstig, aber dennoch qualitativ hochwertige Kleidungsstücke, Schuhe und Accessoires kaufen möchte, muss sich wohl oder übel, auf lange Streifzüge in den Einkaufspassagen größerer Städten einstellen. Gerade in Zeiten, in denen die Sonne noch nicht ganz so stark strahl und eher Wind und Kälte ihr Unwesen treiben nicht die schöne Aussicht. Vom möglichen Einkaufserfolg ganz zu schweigen, denn diesen stellt sich, wenn überhaupt erst am Ende der Shoppingtour ein. Outlet 46 bietet hier eine Alternative. Denn hier findet man im Online-Outlet preiswerte Herren-Bekleidung und Damen-Bekleidung. Ohne vor die Tür zu gehen. Ganz egal, ob Jeans, Pullover, Jacken, Socken oder Boxershorts Outlet 46 hat ein breites Sortiment und bietet für jeden Geschmack etwas. Einfach Mal vorbeischauen.

Der Fresh Foam Lazr Hyposkin zieht mit seinem markanten Materialmix alle Blicke auf sich. Meliertes Mesh trifft auf einen weichen, matten Upper. Dabei werden beide Materialien gekonnt durch reflektierende Streifen zusammengeführt, sodass ein einzigartiges Design entsteht. New Balance entwickelt mit dem Modell eine moderne Shape mit einem besonders hohen Tragekomfort. Seinen Namen hat der Sneaker vor allem seiner innovativen Laser-Cut Technologie der Zwischensohle zu verdanken. Durch das in ihr integrierte hexagonförmige Relief und die coralfarbene Unterseite hebt sich der Fresh Foam Lazr Hyposkin besonders vom übrigen Look ab.

Geht es nach Anerkjendt heißt es für die kommende Frühling/Sommer Kollektion 2018 stillgestanden. Denn das dänische Label greift den Army-inspirierten Trend auch 2018 auf. Denn man hat eins verstanden, Camouflage ist aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken. Das typische Grün bleibt erhalten. Hinzu kommen helle und dunkle Ton-in-Ton-Musterungen und kühle Blautöne. Details wie Taschen und Zipper runden den Style ab. Kann man durchaus Mal tragen, oder?

Ermenegildo Zegna zeigt in der aktuellen Frühling/Sommer 2018 Kampagne I Defining Moments, dass Mode nicht immer nur an Schaufensterpuppen dargestellt werden muss. Im Gegenteil. Der spanische Schauspieler Javier Bardem und sein britischer Schauspielkollege Dev Patel sind die Gesichter des neusten Kapitels der im Vorjahr gelaunchten Defining Moments Reihe. Im dritten Teil der Kampagne stehen die persönliche Momente einer Freundschaft, die uns widerfahren und uns zum Lachen bringen, im Vordergrund. Geshootet wurde die Kampagne in den Bergen von Los Angeles von Craig McDean. Irgendwie schon sehr entspannt, oder!?

Seit Donnerstag ist es soweit: Black Panther ist in den deutschen Kinos angelaufen. Es soll sich hierbei um einen der vielversprechendsten Titel aus der Filmreihe der Marvel Studios handeln. Nach seinem ersten Auftritt in Captain America: Civil War ist nun die original Geschichte rund um den Helden T’Challa in den Kinos zu sehen. EMP bringt pünktlich zum Start des Science-Fiction-Actionfilms die passenden Merch-Artikel in einer exklusiven Kollektion an den Start. Mit dabei sind einige Accessoires, die man auch im Alltag tragen kann, wie beispielsweise Shirts, Caps und Mützen.

Eins ist sicher, nicht nur über den Wolken ist die Aviator SM79 Chrono von Visconti ein Hingucker am Handgelenk. Der Chronograph lässt die Herzen von Luftfahrt-Nostalgikern höher schlagen. So präsentiert sich dieser ganz im Stil klassischer Fliegeruhren mit großem Zifferblatt und gut ablesbaren Anzeigen. Das dreifarbige Skalenkonzepts entstammt der Anlehnung an Fluginstrumenten. Sein Gehäusedurchmesser ist mit 44,5 Millimetern für eine Uhr im Piloten-Design dabei moderat dimensioniert. Das Gehäuse ist robust konzipiert und bis 100 Meter wasserdicht. In der Uhr tickt ein mechanisches Schweizer Werk mit Automatikaufzug von Sellita, Kaliber SW500.

50. jähriges Firmenjubiläum wird 2018 bei HOM gefeiert. Was als 1968 als Revolution galt ist die Basis der Inspiration für diese Kollektion, mit der der 50. Geburtstag der Marke gefeiert wird. Vom raffinierten schwarzen Tartan, über tropische Urwaldmotive und poppige Unis bis zum Woodstock-Druck aus den 70er Jahren findet sich alles wieder auf der ersten von drei Jubiläumskollektionen. Wobei mein Favorit jedoch die Loungewear von HOM mit vielfältigen Druckmotiven und leuchtenden Farben ist. Diese wartet mit T-Shirts und Hosen zum Chillen auf. Genau richtig für einen entspannten Sonntagnachmittag.

Acht Designs, acht Facetten, acht Team-Mitglieder – so lautete das Motto der Kampagne „teamJB17“, die im vergangenen Jahr begleitend zur zweiten Brillen-Kollektion von Jérôme Boateng gelaufen war. Die acht Modelle stehen hierbei für acht unterschiedliche Seiten der vielseitigen Persönlichkeit Boatengs. Die Mitglieder des Teams Boateng trafen im Februar auf ihr Idol und konnten sich bei vielseitigen Gesprächsthemen beim gemeinsamen Abendessen austauschen. Neben Fußball ging es um Sneaker, Musik, Mode, Tattoos und natürlich Brillen. Für 2018 darf man wohl mit dessen dritter Brillen-Kollektion rechnen.

]]>
https://www.maenner-style.de/lifestyle-sonntag-192/feed/ 0
Der Klügere gibt nach… https://www.maenner-style.de/hydro-5-sense-test-erfahrung/ https://www.maenner-style.de/hydro-5-sense-test-erfahrung/#respond Fri, 16 Feb 2018 11:15:52 +0000 https://www.maenner-style.de/?p=33750 In der letzten Woche hat es sich bereits angekündigt, ein neuer Rasierer hat Einzug bei mir im Bad gehalten. Der Hydro 5 Sense von Wilkinson Sword. Ab Mitte Februar 2018 ist dieser im Handel erhältlich, für mich Grund genug den Rasierer mit druckregulierender Technologie ein wenig genauer zu betrachten und über meine Erfahrungen zu berichten.

Der Klügere gibt nach: Hydro 5 Sense von Wilkinson

Das Zitat „Der Klügere gibt nach“ wird nicht ohne Grund mit dem neuen Rasierer aus dem Hause Wilkinson Sword in Verbindung gebracht. Denn genau dies macht er eben. Er gibt nach wenn es darauf ankommt. Doch das betrachten wir ein wenig genauer.

Die druckregulierende Technologie des Hydro 5 Sense verspricht, dass der Rasierer individuell auf jeden Anwender reagiert. Hierfür setzt Wilkinson auf einen einzigartigen Mechanismus im Rasurkopf, der in Abhängigkeit der Kraft, die beim Rasieren aufgebracht wird, mal mehr mal weniger stark nachgibt.

Ganz simpel ausgedrückt funktioniert das Prinzip des Hydro 5 Sense wie folgt:

  • Drückt man zu stark bei der Rasur, gibt der Rasierkopf nach und absorbiert überschüssige Energie.
  • Übt man weniger Druck aus, kehrt der Hydro 5 Sense in seine ursprüngliche Position zurück und reagiert somit individuell auf den jeweiligen Anwender.

Diese recht einfach klingende Lösung wurde von Wilkinson Sword in Form der druckregulierenden Technologie in den neuen Rasierer eingebracht und trägt somit zu einem besseren Rasurergebnis bei. Wer sich regelmäßig rasiert, der weiß, dass zu viel Druck zu Hautirritationen führen kann. Damit ist nun Schluss.

Weniger Hautirritationen im Alltag – ich bin überzeugt

Eine Neuerung, die ich zu gern im Alltag teste. Denn gerade, wenn es am Morgen schnell gehen muss – in der Regel also immer – fehlt die Zeit für eine Rasur in Ruhe. Durch den Zeitdruck steigt gefühlt der Druck auf den Rasierer. Denn mehr Kraft bedeutet schließlich, dass der eigene Bartansatz wieder schneller verschwunden ist. So zumindest die naive Wunschvorstellung…

Dem ist eben nicht so. Klar sind die Stoppel nach der Rasur verschwunden. Zurück bleiben Rötungen und Flecken. Schaut meiner Meinung nach aber nicht besser aus als ein nicht richtig rasierter Bart.

Dass der Hydro 5 Sense von Wilkinson von Haus aus die Aufgabe übernimmt, durch seine druckregulierende Technologie, Hautirritationen zu vermeiden, weiß daher durchaus zu begeistern. Nicht nur auf der Produktverpackung weiß der Rasierer mit seinen Vorteilen bei mir zu überzeugen, sondern auch in der Praxis.

Für mich als Anwender ändert sich nichts. Mit Rasierschaum den Bart einseifen, ein wenig anziehen lassen und dann Rasieren. Hinsichtlich Druck braucht man sich keine Gedanken machen, dies reguliert der Hydro 5 Sense von alleine. Einfach in gewohnter Art und Weise rasieren. Und siehe da, nicht nur die Bartstoppel sind verschwunden; Hautirritationen und Rötungen sind auch keine zu sehen.

Ein weiterer Pluspunkt, die Haut wird bereits während der Rasur gepflegt. Auch wieder ohne direktes Zutun meinerseits. Sondern wie automatisch durch die Hydro 5 Sense-Klingen. Diese verfügen statt eines gewöhnlichen Gleitstreifens über das innovative Gel-Reservoir. Dieses legt sich bereits während der Rasur wie ein Schutzfilm über die Haut. Dies sorgt seinerseits für weniger Reibung und optimale Pflege schon während der Rasur.

Individuelles und optimales Rasurerlebnis für jeden Mann

Durch zwei verschiedene Ersatzklingen: „Comfort“ und „Energize“ gibt es für unterschiedliche Hautbedürfnisse die richtige Lösung für jeden Mann. Die Hydro 5 Sense-Klingen „Comfort“ warten mit Kräuterextrakten und einer beruhigenden Wirkung auf. „Energize“ setzt auf Menthol als Inhaltsstoff, welches ein belebendes Gefühl auf der Haut hinterlässt. Wilkinson Sword nimmt somit Abstand von One-fits-all-Lösungen und richtet sich auf die individuellen Bedürfnisse des Mannes aus.

Der Hydro 5 Sense wurde mit dem Anspruch entwickelt den individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Dies unterstreicht der neue Herrenrasierer alleine dadurch, dass er die Haut bereits bei der Rasur  mit den richtigen Inhaltsstoffen versorgt. Der Rasierer bietet ein Rasursystem, das sich dem Verbraucher anpasst, ein individuelles und optimales Rasurerlebnis ermöglicht und die Haut gleichzeitig pflegt. Quasi, drei auf einen Streich.

Fazit zum Hydro 5 Sense von Wilkinson Sword

Mich spricht der Ansatz des Hydro 5 Sense an: Ein Herrenrasierer, der sich den individuellen Bedürfnissen des Mannes anpasst. Sei es durch die druckregulierende Technologie des Rasierers oder auch durch die Ersatzklingen für unterschiedliche Hautbedürfnisse. Ein Rasierer der eben nach demjenigen ausgerichtet ist, der ihn nutzt und sich nicht auf die Fahne schreibt, von Haus aus die klassische One-fits-all-Lösung zu sein.

Während meines Tests hat mich vor allem die neue, druckregulierende Technologie des Hydro 5 Sense von Wilkinson Sword überzeugt. Man konnte sich ganz auf das Rasieren an sich konzentrieren, ohne sich Gedanken zu machen, ob man nun zu fest drückt oder nicht. Dies gleicht der Rasierer durch die neue Technologie selbständig aus und garantiert so eine durchweg positives Rasurergebnis. Selbst die rasur-typischen Anzeichen wie Rötungen und Hautirritationen gab es nicht zu sehen. Wäre ja aber auch nicht so, als ob man(n) diese vermissen würde. Oder?

Weitere Informationen zum Hydro 5 Sense und seiner druckregulierenden Technologie findest du auf dieser Webseite.

Mit freundlicher Unterstützung von Wilkinson // enthält Werbung
]]>
https://www.maenner-style.de/hydro-5-sense-test-erfahrung/feed/ 0
Noose & Monkey: Schwarzes Hemd mit Stil https://www.maenner-style.de/noose-monkey-schwarzes-hemd-stil/ https://www.maenner-style.de/noose-monkey-schwarzes-hemd-stil/#respond Thu, 15 Feb 2018 16:00:02 +0000 https://www.maenner-style.de/?p=33139 Es ist schick. Selten aber doch lässt sich diese Aussage auf hochaktuelle Teile ummünzen, die aktuelles Trendbewusstsein und edlere Seriosität gleichermaßen zum Ausdruck bringen. Slim fit kann das. Canned ist ein Slim fit-Hemd. Es ist auch ein Business-Hemd. Canned ist aber noch mehr. Es ist auch für gehobene Freizeitanlässe und für den normalen Tag im weniger repräsentativen Büro wie Backdoor, geeignet, ohne overdressed zu sein. Abhängig davon, was man dazu trägt kann man etwas mehr oder weniger den „Business-Man“ heraushängen lassen.

Hier auf den Fotos geht es mit der etwas glänzenden Stoffhose in die individuelle Richtung. Es geht aber auch mit Jeans oder Anzug. Je nach Bedarf. Es geht mit geschlossenet Knopfleiste, wie hier – es geht aber auch geöffnet mit einem T-Shirt drunter. Etwa ein aktuelles T-Shirt print würde sich sehr git damit sehen lassen. Selber in sattem Schwarz und unifarben, eine dankbare Wahl das jegliches Drumherum gerne annimmt. Mit Kent-Kragen und Knopfverschluss, in Hüftlänge. Klassische Elemente also – zeitlos anmutend und doch ganz auf Linie mit den Trends 2018.

Es besteht zu 66% aus Baumwolle, die Anteile des Polyesters sind mit 32 % noch gerade richtig, 2 % Elasthan für ein Wohlgefühl ohne Einengung. Dieser Material-Mix ermöglicht eine Optik, welche mit reiner Baumwolle nicht erzielbar wäre. Waschbar ist Canned bis zu 30° Celsius. Ein Schonwaschgang wird angeraten und sollte heute kein Problem sein. Im Zweifel nehm ich das Programm für „Wolle“, hat noch immer gepasst. Von einem Trockner steht nichts, ist also erlaubt. Man sollte aber sicherheitshalber am Etikett noch einmal nachsehen.

Der Herr am Foto mit den farblich passenden Tattoos ist 188 cm groß. Er präsentiert uns die Größe M, die an ihm die richtige Wahl ist. Die Ärmel von Canned sind extralang, das ist ersichtlich und auch gewollt. Bei dieser Größe sind sie 67 cm lang während die Gesamtlänge mit 78 cm nicht sehr viel länger ist. Und so soll es heute im Ergebnis am Körper auch aussehen. Die Rückenbreite ist hier mit 46 cm etwas locker. Mit der Auswahl einer Größe von XS bis XL kann jeder seine beste Wahl finden.

]]>
https://www.maenner-style.de/noose-monkey-schwarzes-hemd-stil/feed/ 0
Augen auf beim Anzugkauf. Darauf kommt es an! https://www.maenner-style.de/anzug-kaufen-herren/ https://www.maenner-style.de/anzug-kaufen-herren/#comments Wed, 14 Feb 2018 11:15:56 +0000 https://www.maenner-style.de/?p=33315 Viele Gelegenheiten erfordern den Kauf eines neuen Anzugs. Egal, ob es die Einladung zur Hochzeit des besten Freundes ist, die eigene Hochzeit oder die Taufe des Patenkinds; selbst ein neuer Job verführt dazu einen Anzug kaufen zu gehen. Egal warum du mit dem Gedanken spielst einen Anzug kaufen zu wollen, sieh es als Investition an. Sei bereit etwas mehr in deinen Anzug zu investieren, damit du auch lange Freude an diesem hast. Ansonsten kannst du dir sicher sein, dass dieser schneller aussortiert wird, als du denkst.

Worauf soll man also achten beim Anzug kaufen? Vor allem beim Kauf eines teuren Anzugs, der durchaus auch als Investition für das eigene Erscheinungsbild angesehen werden kann. Mit einem Maßanzug ist man hier sicherlich gut beraten; bekommt man dort auch die Unterstützung von qualifizierten Profis.

Auch Anzüge, wie beispielsweise Marseille von Gucci können ein Garant für gutes Aussehen sein. Aber dann kommt es eben doch auf die Details an. Sieh diesen Beitrag daher als kleinen Leitfaden dafür, worauf man beim Anzug kaufen achten muss. Egal ob Anzug von der Stange oder vom Maßschneider.

An erster Stelle steht die richtige Passform. Auf diese musst du unbedingt achten. Hier empfiehlt es sich einen Verkäufer oder guten Freund entscheiden zu lassen wie dieser sitzt. Das Anzugsjackett sollte mit den Schultern abschließen, die Anzugshose auf den Schuhen sanft aufliegen. Auf die richtige Passform eines Anzugs gehe ich in einem folgenden Beitrag ein. Da es hierzu einige Details zu beachten gibt.

Beim Anzug kaufen auf die Materialien achten

Neben der richtigen Passform spielen auch die Materialien beim Anzug kaufen eine wichtige Rolle. Denn diese sind ausschlaggebend, ob der Anzug die Zeit überdauert. Ein Blick aufs Etikett schadet daher nicht. Bevorzugt sind Anzüge die aus Naturfasern hergestellt werden. Wollmischungen oder künstliche Materialien werden gemieden; bestes Beispiel Polyester. Dieses Material behält viel Wäre, ist weniger atmungsaktiv als Naturfasern und knittert leicht. Dann schon eher ein Anzug aus 100% Wolle; vielseitig zu tragen und bequem.

Soll ein Anzug besonders erscheinen wird meist ein wenig Seide oder Mohair – ein seidenähnliches Material aus den Haaren der Angoraziege – zu den Fasern hinzugefügt. Hierdurch erhält dieser einen luxuriösen Glanz. Für mehr Bewegung und Komfort wird ein hochwertiger Anzug oft mit einer kleinen Menge Lycra hergestellt. Hierdurch verbessert sich dessen Elastizität.

„To adapt a phrase from Le Corbusier, the suit is a machine for living in, close-fitting but comfortable armour, constantly revised and reinvented to be, literally, well suited for modern daily life.“ – Cally Blackman

Ein weiterer Hinweis auf die Qualität des Materials beziehungsweise des Stoffes ist auch die Bezeichnung „Super“. Super 100 bis Super 180 steht für die verschiedenen Qualitäten von Stoffen. Genauer gesagt steht die Bezeichnung für das Gewicht des Garns in Meter pro Gramm. Das heißt, je höher der Wert des Garns ist, umso feinfädiger und haptisch ansprechender und weicher ist dieser. In meinem ersten Beitrag zu meinem Maßanzug findest du einen kleinen Exkurs, der sich mit dem Erkennen hochwertiger Stoffe im Detail auseinandersetzt. Ein Blick darauf schadet sicherlich nicht, wenn du mit dem Gedanken spielst, einen Anzug kaufen zu wollen.

Neben dem Stoff des Anzugs selbst sollte man auch auf solche Details wie dessen Knöpfe achten. Eine Sache, die gerne Mal vergessen wird. Aber aufgepasst; Plastikknöpfe sind anfällig für Bruch und Absplitterung. Steinnuss- sowie Hornknöpfen sollten hier die erste Wahl sein. Diese wirken auf den ersten Blick hochwertiger und sind vor allem langlebiger. Dieser Anzug aus Gobigold aus der „The Tailoring Pioneer” Kollektion von Caruso zeigt ganz gut wie sich ein hochwertiger Anzug im Alltag zu präsentieren weiß.

Unterschätze niemals die Verarbeitung des Anzugs

Passform, Material und nun kommt noch die richtige Verarbeitung als Punkt hinzu, die man beim Anzug kaufen beachten muss. Denn die Verarbeitung entscheidet, darüber wie gut der Anzug zu deinem Körper passt. Beziehungsweise wie sich dieser im Verlaufe der Zeit deinem Körper anpasst. Oft liegt es an der persönlichen Präferenz, welche Webeart des Stoffes bevorzugt wird. Denn diese spielt eine wichtige Rolle für das Erscheinungsbild. So werden die Muster im Anzug erzeugt, indem verschiedenfarbige Fäden auf unterschiedliche Weise miteinander verwoben werden. Das Twill-Gewebe gilt als modisch – es hat eine diagonale Linie aus erhabenem Stoff und ein seidenes Finish. Der „Fischgrat“ sorgt auch für ein schickes Aussehen – bei diesem kommt eine komplizierte V-Webeart zum Einsatz.

Hat man die Wahl, wie das Material im Anzug miteinander verbunden ist, sollte man auf Full-Canvas setzen. Hierbei wird die komplette Einlage vernäht und nicht geklebt. Die Einlage bekommt dadurch extra Spielraum und passt sich beim Tragen der Körperform zusätzlich an. Der Anzug bekommt hierdurch die Möglichkeit zu atmen. Die Langlebigkeit ist ebenfalls gewährleistet, da bewusst auf den Einsatz von Klebstoff verzichtet wird. Wer ein wenig auf den Geldbeutel schauen muss, für den ist Half-Canvas angesagt.

Wie der Name vermuten lässt wird hier die Hälfte der Einlage vernäht. Um konkret zu sein die Schulter- und Brustpartie. Hierdurch erhältst du ebenso Spielraum, beim Tragen des Anzugs. Auf die Fused Variante sollte man beim Anzug kaufen verzichten. Bei dieser wird die Einlage des Anzugs mit einem Textilkleber verklebt. Dies gilt als die einfachste, schnellste und deswegen günstigste Variante der Konstruktion. Allerdings passt sich der Anzug dann auch nicht mehr so gut deinem Körper an.

Weiterhin muss noch mit einem Vorurteil aufgeräumt werden. Ungefütterte Anzüge sind nicht automatisch günstiger als vollständig gefütterte Anzüge. Denn es ist tatsächlich anstrengender, einen ungefütterten Anzug herzustellen, da die Naht und der Schnitt des Materials freigelegt werden. Gefütterte Ärmel verbessern jedoch Ihre Fähigkeit, die Jacke an- und auszuziehen. Egal für welchen Schnitt und Verarbeitung man sich entscheidet, das 1×1 der Anzugspflege sollte man nicht unbeachtet lassen.

Auf die Details kommt es an beim Anzug kaufen

Man sollte beim Blick auf das große Ganze nicht vergessen einen Blick auf die kleinen Details zu werfen. Details die beim Anzug kaufen den Unterschied zwischen gut und sehr gut machen. Ein Beispiel hierfür ist die Reversrolle – hiermit ist der Fall und das Rollen des Revers vom Kragen bis zum ersten Knopf gemeint. Wenn der Anzug einer von vielen ist, ist es wahrscheinlich, dass das Revers vollständig flach gegen die Jacke anliegt. Ein leichtes Rollen und aufbäumen am Übergang wird kaum zu sehen sein. Bei einem hochwertigen Anzug sieht die Revers-Rolle jedoch aus, als wäre sie sorgfältig gebogen – was der Jacke mehr Struktur und ein besseres Aussehen verleiht.

Die Rückenöffnungen an einem Anzug können bestimmen, wie einfach es ist, sich zu bewegen und sich wohl zu fühlen. Die Bewegungsfreiheit und Flexibilität erhöht man durch die Wahl eines doppelten Rückenschlitzes auf der Rückseite der Jacke, um ihre Flexibilität und Bewegungsfreiheit zu verbessern.

Weiterhin wissen die Knopflöcher beim Anzug kaufen einiges über diesen zu verraten. Unechte, also nicht eingeschnittene, Knopflöcher weisen auf geringe Qualität hin. Wohingegen sichtbare Handstiche an Revers- und Längenkanten hochwertige Maßarbeit vermuten lassen. Ebenfalls per Hand gefertigte Knopflöcher stehen für Maßarbeit. Wirken diese auf den ersten Blick nicht ganz so regelmäßig wie mit der Maschine gefertigt, sind diese ein sicheres Zeichen für Kenner, dass die Qualität äußerst hochwertig ist.

Persönlich bin ich überzeugt, dass dir die Beachtung dieser drei Punkte dabei helfen den richtigen Anzug zu kaufen. Neun Wege einen Anzug zu tragen – Abseits der Norm… habe ich für dich ebenfalls zusammengestellt. Und solltest du bereits einen alten Anzug im Schrank haben, diesen aber nicht aussortieren wollen, kann ich dir diese fünf Tipps, wie du einen einfachen Anzug zu einem Besonderen machst… empfehlen.

]]>
https://www.maenner-style.de/anzug-kaufen-herren/feed/ 1
Look of the Week #156 https://www.maenner-style.de/look-of-the-week-156/ https://www.maenner-style.de/look-of-the-week-156/#respond Tue, 13 Feb 2018 11:15:36 +0000 https://www.maenner-style.de/?p=33419 Schwarz und Weiß – wohl einer der bekanntesten Gegensätze; dennoch wissen die beiden Farben auch im Zusammenspiel zu überzeugen. Die Diskussion inwiefern es sich dabei um Farben handelt lassen wir Mal außen vor. Für den Look of the Week #156 habe ich mich an einem Outfit versucht, dass sich zwischen leger und lässig bis modern und funktionell einordnen lässt. Ein Style, der sich sowohl montags im Büro, als auch Freitagsabends tragen lässt. Weiterhin ist der Look äußerst wandelbar, in dem man einzelne Teile weglässt oder gegen andere ersetzt.

Orientieren wir uns bei diesem Style von Oben nach Unten. Eine schwarze Strickjacke relativ schlicht und minimalistisch bildet die äußerste Schicht des Outfits. Dank durchgängigem Reißverschluss kann diese sowohl komplett geschlossen, teilweise oder ganz geöffnet getragen werden. Gedacht ist es bei diesem Style die Jacke zumindest ein wenig geöffnet zu tragen. Denn hierdurch kann man einen Blick auf die Schicht darunter erhaschen. Frei nach dem Zwiebelschalenprinzip wird unter der Strickjacke ein schlichtes, weißes Hemd getragen.

Wer es weniger förmlich und damit eine Spur entspannter mag, der tauscht Hemd gegen T-Shirt. Letzteres wahlweise mit einem Print auf der Brust. Dann kann man ohne schlechtes Gewissen die Strickjacke auch ganz offen tragen. Getragen werden Businesshemd und Jacke auf eine schwarze Chino; für mich immer noch die moderne, lässige Alternative zur Stoffhose. Dazu ein Paar Schnürer, nicht ganz klassisch, eher in Richtung moderne Boots und daher auch vielfältig tragbar.

Damit der Business-Ansatz des Outfits auch ersichtlich nach außen gekehrt wird, gibt’s eine schwarze Krawatte dazu. Diese sollte man Freitagsabends auf Kneipentour eher weglassen. Schaut auch nicht ganz so gut aus, auf das bereits angesprochene T-Shirt mit Print auf der Brust. Was natürlich auch nicht fehlen darf bei einem solche Look, eine schicke Armbanduhr. Entsprechende Inspiration dazu findest du auf dieser Übersichtsseite für Luxusuhren.

Schau dir die einzelnen Stücke nachfolgend nochmal an, direkt unter dem Foto des Looks gibt es weiterführende Links zu den einzelnen Kleidungsstücken. Vielleicht ist ja das ein oder andere Teil für dich mit dabei? So oder so interessiert mich deine Meinung zum Look und was man deiner Meinung nach besser machen kann. Weitere interessante Looks findest du auf dieser Übersichtsseite.

]]>
https://www.maenner-style.de/look-of-the-week-156/feed/ 0
Darf ich vorstellen, New Bramley von Belstaff – eine Übergangsjacke die auffällt https://www.maenner-style.de/new-bramley-belstaff-uebergangsjacke/ https://www.maenner-style.de/new-bramley-belstaff-uebergangsjacke/#respond Mon, 12 Feb 2018 13:15:01 +0000 https://www.maenner-style.de/?p=33144 Ein bisschen auf Biker, ein bisschen auf Chic. Jedenfalls lässig und alltagstauglich, dezent-maskulin. Etwas sportlich. Sehr gut zu integrieren mit aktuell-trendigen Outfits. Wie sich die Übergangsjacke von Belstaff auch zu anderen Herren-Hosen als Jeans macht, ist am Foto nicht zu übersehen. Gut so, denn damit weiß man es: es passt nämlich besser als man denken würde bei einer Stoffhose, die früher, stilistisch betrachtet, noch nach einem Sakko verlangt hätte. Wie gut heute aber lässig und etwas gehoben harmonieren, verdankt man Teilen wie diesen. Eine Übergangsjacke, die Trendbewusstsein nach außen vermittelt und nicht gerade ein 08-15-Stück von der Stange darstellt.

Der Mao-Kragen trägt zu ihrem Charme bei. Verschließbar ist sie mit einem Reißverschluss. Zwei Taschen sind ebenso mit einem Reißverschluss versehen und gewähren damit mehr Sicherheit für eingesteckte Dinge, wie Handy oder auch die Geldbörse. Ein großer Vorteil. Sie ist schwarz und passt daher zu jeder anderen Farbe. Sie verzichtet auf diverse Printeffekte, Farbenspiele und sonstige Augenfänger, die einem bei der Kombination mit anderen Kleidungsstücken ohnehin nur „festnageln“ und die Optionen dahingehend einschränken würden. Bei einer Jacke für den Alltag kann ich darauf gerne verzichten. Mit einem Lederpatch am Ärmel bekommt sie ein nichttextiles Teil tierischen Ursprungs. Ginge zwar auch mit Imitat genauso gut, ist aber üblich. Mit den eher großen Knöpfen und kantigem Reißverschluss erhält sie auf diskrete Weise Zierdeanteile in Silberfarben. Macht sich gut zu Schwarz und dem Gesamt-Style.

Die New Bramley-Übergangsjacke ist eine gesteppte Jacke mit normaler Länge und so pflegeleicht, wie wir es von 100 % Polyester gewohnt sind. Zwar ist sie in die chemische Reinigung zu bringen aber typische Flecken zwischendurch wären mit lauwarmem Wasser einfach abzuwischen. Die Material-Füllung besteht aus demselben Material. Das Futter, dessen Intensität mit leichter Fütterung deklariert wird, besteht hingegen zu 100 % aus Baumwolle. Gut so.

Zur Passform: Es stehen alle Größen von 48 bis zu 56 zur Auswahl. Am Foto wird die Größe 48 präsentiert, welche von einem Modell mit einer Körpergröße von stolzen 187 cm trägt. Sowohl bei der Ärmel-, hier mit einer Länge von 65 cm, als auch bei der Gesamtlänge von 66 cm fällt sie bei ihm genau richtig. Die Rückenbreite liegt hier bei 44 cm. Dieses optische Ergebnis sollte man bei der Auswahl auch locker hinbekommen.

]]>
https://www.maenner-style.de/new-bramley-belstaff-uebergangsjacke/feed/ 0
Mido: 100 Jahre zeitloses Design, hochwertige Materialien & technische Innovation https://www.maenner-style.de/mido-commander-big-date-mido-uhren/ https://www.maenner-style.de/mido-commander-big-date-mido-uhren/#respond Mon, 12 Feb 2018 11:15:03 +0000 https://www.maenner-style.de/?p=32996

2018 wird es Zeit ein wenig zu feiern. Im späten Frühjahr habe ich mein zehnjähriges Jubiläum bei meinem derzeitigen Job, im Sommer werde ich 32 Jahre jung und im Herbst feiert Mido sein 100-jähriges Jubiläum. Um genauer zu sein am 11. November, denn genau an diesem Tag vor 100 Jahren wurde Mido von Georges Schaeren im Jahr 1918 gegründet. Gefeiert wird dies unter anderem mit der neuen Mido Commander Big Date, die ich dir in diesem Beitrag ein wenig näher vorstellen möchte. Zuvor möchte ich jedoch ein paar Worte zu Mido Uhren im Allgemeinen verlieren.

Mido Uhren – Schweizer Uhrenlabel mit Geschichte

Bei der Mido SA handelt es sich um einen Schweizer Uhrenhersteller, der seinen heutigen Sitz in Le Locle, im Schweizer Jura, hat. Der Name Mido jedoch stammt nicht aus der Schweiz, sondern kommt vom spanischen „Yo mido“, dies bedeutet auf Deutsch soviel wie „ich messe“. Für ein Uhrenlabel ein sehr passender Name, den sich am 11. November 1918, der Schweizer Uhrmacher Georges Schaeren für sein Unternehmen ausgesucht hat, welches zunächst unter dem Namen G. Schaeren & Cie in Solothurn (Schweiz) gegründet wurde.

Sechs Jahre später holte Georges seinen Bruder Henri mit ins Unternehmen, der zuvor kaufmännischer Direktor bei Omega war und damit auch Erfahrung in der Uhrenindustrie mit sich brachte. Über Uhren im Design von Autogrills populärer Automarke, über Modelle im Stil des Art déco der Gründerzeit bis hin zur Spezialisierung auf wasserdichte Uhren und später Uhren mit automatischem Aufzug vollzogen die Mido Uhren ihren Wandel. Im Jahr 1945 konnte sich Mido auf die Fahne schreiben, der erste Uhrenproduzent weltweit zu sein, der einen Chronographen auf den Markt brachte, dessen Elemente der Stopp-Funktion in der Mitte arrangiert waren.

Jahr um Jahr wurden die Mido Uhren weiterentwickelt, glänzten durch Besonderheiten wie damals das revolutionäre Monocoque-Gehäuse (Einschalengehäuse) oder auch ein auf Kork basierendes System, das selbst bei gezogener Krone das Eindringen des Wassers ins Uhrengehäuse verhinderte. Unverändert blieben jedoch die Werte von Georges Schaeren und seinen Mido Uhren: zeitloses Design, hochwertige Materialien und technische Innovation.

Mido Commander Big Date – die Uhr zum 100-jährigen Jubiläum

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläum von Mido bringt das Uhrenlabel die Mido Commander Big Date auf den Markt. Namensgebend ist bei diesem Modell die große Datumsanzeige bei 6 Uhr. Basierend auf dem Kaliber 80 hat das Schweizer Unternehmen ein exklusives Uhrwerk mit großem Datum entwickelt. Der Name des Kalibers lässt bereits auf die Gangreserve der Automatikuhr schließen, 80 Stunden beträgt diese. Bedingt durch ihre Größe ist die Mido Commander Big Date alles andere als unauffällig. Für mich allerdings kein Minus-, sondern definitiv ein Pluspunkt, handelt es sich doch um eine Armbanduhr, von der man durchaus möchte, dass diese gesehen wird. Zudem erleichtert die Größe die Ablesbarkeit in jeder Situation.

Bei mir am Handgelenk ist die Mido Commander Big Date (M021.626.22.031.00) gelandet. Diese Automatikuhr setzt auf ein Edelstahl Gehäuse mit PVD-Beschichtung und kommt zweifarbig, in der Kombination aus Edelstahl sowie Rosé daher. Eine sehr schöne, elegante Kombination, wodurch die Mido Commander nicht nur in der Freizeit zu Jeans und T-Shirt eine gute Figur abgibt, sondern auch zum Anzug und einem Paar schicke Schnürer. Wenn man möchte, präsentiert sich die Mido Commander Big Date allerdings auch als wunderbares Bindeglied zwischen den zwei Stilen und fügt sich nahtlos in den Smart Casual Dresscode ein, wie dir die eingebundenen Fotos wunderbar zeigen.

Die Mido Commander findet sich als Modell bereits seit 1959 im Mido Uhrenportfolio wider. Seit damals wurde die Uhr ununterbrochen produziert und ist in den vergangenen fünf Jahrzehnten zu einer echten Ikone geworden. Zum 100-jährigen Jubiläum hat man mit der Mido Commander Big Date nun ein ganz besonderes Exemplar geschaffen, welche auf 6 Uhr das aktuelle Datum groß anzeigt. In ihrem Preissegment zählt die Datumsanzeige zu einer der Größten auf dem Markt.

Vier Modelle der Mido Commander Big Date wird es geben. Neben der Variante in Bicolor gibt es zwei Edelstahlvarianten, die sich durch ihr Zifferblatt in Anthrazit oder Silber unterscheiden. Die vierte Variante kommt mit einem schwarzen Lederarmband sowie einem roséfarbenen Gehäuse daher. Geschützt ist das Zifferblatt, wie bei den anderen Varianten auch, durch ein facettiertes und gewölbtes Saphirglas. Für die gute Ablesbarkeit sorgt nicht nur das große Format der Automatikuhr mit einem Durchmesser von 42 mm, sondern auch die Tatsache, dass Indizes als auch Stunden- und Minutenanzeiger mit weißem Super-LumiNova® beschichtet sind.

Nicht nur von der Vorderseite ist die Mido Commander schön anzusehen, ein Blick auf die Rückseite der Automatikuhr offenbart das Kaliber 80 Uhrwerk. Dieses kommt fein verziert mit einem oszillierenden Gewicht geschmückt, sowie mit Genfer Streifen und dem Mido Logo versehen daher. Ablegen möchte man die Uhr eigentlich gar nicht, muss man auch nicht, denn diese ist bis zu 50 m wasserdicht.

Die technischen Features der Mido Commander Big Date

Nachfolgend habe ich für dich die wichtigsten technischen Features der Mido Commander Big Date nochmals übersichtlich zusammengetragen. Diese bieten dir einen komprimierten Überblick über die relevantesten Daten der neuen Automatikuhr aus dem Hause Mido.

  • Gehäuse: Satinierter Edelstahl 316L, polierte Lünette, Ø42 mm, 3-teilig, facettiertes und gewölbtes Saphirglas, verschraubter Gehäuseboden, Sicht auf fein ausgearbeitetes und dekoriertes Uhrwerk durch den transparenten Gehäuseboden, Seriennummer graviert, wasserdicht bis zu einem Druck von 5 bar (50 m/165 ft)
  • Gehäusevariante Ref. M021.626.22.031.00: zweifarbiges Gehäuse, Lünette und Krone aus Edelstahl mit roségoldfarbener PVD-Beschichtung, Armband und Faltschließe aus satiniertem Edelstahl
  • Uhrwerk: Automatik Mido Kaliber 80 (Basis ETA C07.651), 11½’’’, Ø 29,40 mm, Höhe: 5,77 mm, 25 Steine, 21,600 A/H, ELINFLEX Zugfeder, ELINCHRON II Spiralfeder. Uhrwerk Qualitätsstufe „Elaboré“, hochwertig dekoriert, dekorierte Schwungmasse mit Genfer Streifen und Mido-Logo. Für hohe Präzision auf 3 Positionen reguliert. Bis zu 80 Stunden Gangreserve
  • Funktionen: HMS und Datumsanzeige schnellschaltend im großen Fenster.
  • Zifferblatt: Mit satiniertem Sonnenschliffdekor, applizierte polierte Indexe mit weißem Super-LumiNova®, großes poliertes und sandgestrahltes Datumsfenster bei 6 Uhr.
  • Zifferblatt-Varianten: M021.626.11.061.00: anthrazitfarbenes Zifferblatt / M021.626.22.031.00: silberfarbenes Zifferblatt, Zeiger flach diamantgeschliffen, Stunden- und Minuten-Zeiger mit weißem Super-LumiNova® für eine bessere Ablesbarkeit im Dunkeln.
  • Armband: 316L. M021.626.22.031.00: zweifarbiges Armband aus Edelstahl 316L und Edelstahl mit roségoldfarbener PVD-Beschichtung

Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen, je nach Modellvariante, zwischen 960,00 Euro und 1.090,00 Euro.

Solltest du nun selbst Interesse daran haben eine der neuen Mido Uhren in deinen Händen zu halten und Probe zu tragen, kannst du bei einem der nachfolgend aufgeführten Händler vorbeischauen, um dich zu informieren und diese selbst an dein Handgelenk anzulegen.

Mit freundlicher Unterstützung von Mido // enthält Werbung
]]>
https://www.maenner-style.de/mido-commander-big-date-mido-uhren/feed/ 0