Angesagte Frisuren für den Sommer 2017

Männerfrisuren sind immer wieder Mal ein Thema hier bei Maenner-Style – Warum also nicht auch angesagte Frisuren für den Sommer 2017? Inspiriert von meinem letzten Friseurbesuch, dachte ich mir, dass es Mal wieder an der Zeit wäre einen Blick auf die Trends dieses Sommers zu werfen.

Denn eins ist klar, den passenden Haar-Style zu finden, welcher zu einem passt, gut ausschaut und noch pflegeleicht und einfach zu Stylen ist, kann durchaus eine Herausforderung sein. Daher möchte ich zumindest dabei behilflich sein, die Auswahl der angesagten Frisuren für den Sommer 2017 ein wenig zu erleichtern. Einige der Frisuren kommen dir sicherlich bekannt vor, da ich diese eventuell schon in einem der vorherigen Beiträge zu aktuellen Trendfrisuren erwähnt habe – in einem solchen Fall verlinke ich natürlich auf diese.

Short&Choppy / Crew Cut


Beim Short&Choppy, oder auch Crew Cut, handelt es sich um eine der beliebtesten Kurzhaarfrisuren für erwachsene Männer. Dieser ist schnell geschnitten, leicht zu tragen und schaut dabei noch gut aus. Das Seitenhaar wird hier kürzer getragen als das Oberhaar, welches gerade im vorderen Bereich ein wenig länger getragen wird. Hierdurch ergeben sich einfache Styling-Möglichkeiten durch den Einsatz von ein wenig Gel oder Haarwachs.

Allerdings sollte man noch erwähnen, dass es wichtig ist, den Übergang zwischen Seiten- zu Oberhaar fließend zu gestalten. Ansonsten schaut der Crew Cut alles andere als lässig aus. Auch für dickere Haare ist der Schnitt hinsichtlich späterem Styling eher ungeeignet, da sich die Haare nicht so richtig in Form bringen lassen. Den Short&Choppy im Detail hatte ich in diesem Beitrag bereits vorgestellt.

Au Natural / Long layered Cut


Lange Haarschnitte werden immer beliebter. Zumindest bei den Männern, denen lange Frisuren stehen. Ich gehöre hier leider nicht dazu, meine Haare sind ein wenig zu kräftig und fallen nicht natürlich, sondern sehen einfach nur wirr aus. Daher absolut keine Option. Wer damit keine Probleme hat, der sollte es Mal versuchen die Haare eine Spur länger zu tragen.

Beim Long layered Cut, welchen man durchaus als ausgedünnte Variante des Au Natural Styles ansehen kann, trägt man(n) die Haare lang. Hierbei werden diese nicht übermäßig gestylt oder in Form gebracht. Es wird lediglich darauf geachtet, dass sie nicht zu viel Volumen haben. Ansonsten werden diese einfach so getragen, wie sie gewachsen sind, ohne großartiges Styling – einfach Au Natural.

Side Part


Den Side Part hatte ich bereits in der Variante als langer Sidepart sowie als modern Sidepart hier im Blog. Und auch bei den angesagten Frisuren für den Sommer 2017 spielt dieser wieder eine Rolle. Diesmal ein wenig an die klassische Variante angelehnt.

Getragen wird dieser Haarschnitt sowohl von Männern, als auch deren Kids, hierbei ist eine Seite der Haare länger, als die andere und wird vom Haaransatz weg gekämmt. So viel ist aus den zuvor erwähnten Varianten schon bekannt. Um den Style ein wenig moderner zu gestalten, gehen manche Friseure dazu über eine feine Linie zwischen langer und kurzer Haarpartie zu rasieren. Hierdurch wirkt der Schnitt noch eine Spur männlicher, definierter und moderner.

Natural Curls


Wenn man natürliches, lockiges Haar besitzt, ist 2018 der beste Weg damit umzugehen, in dem man dieses ein wenig wachsen lässt und die Locken nicht direkt abschneidet, wenn man diese sieht. Dieses Styling ist natürlich problematisch für Männer ohne natürliche Locken zu erreichen. Dafür hat man(n) ohne natürliche Locken andere, stylische Frisuren zur Auswahl. Als Alternative zu den Natural Curls gibt es noch die Textured Curls, welche ich in diesem Beitrag vorgestellt habe.

Pompadour


Der Pompadour wird an den Seiten und auf der Rückseite kurz getragen, im vorderen Bereich eher lang. Die Haare auf dem Kopf werden angeföhnt – von vorn nach hinten, um im Anschluss mit einer kleinen Rundbürste und dem Föhn die Front in Form zu bringen. Wenn es nur durch föhnen nicht hält, sollte man auf ein wenig Haarwachs zum Stylen der Frisur setzen. Wie man den Pompadour im Detail stylen kann und was er mit dem Quiff gemeinsam hat, das erfährst du in diesem Beitrag.

The Bun / Samurai Knot


The Bun oder auch als Samurai Knot bekannt ist sicherlich die Frisur, welche man als Mann mit langen Haaren am besten stylen kann. Quasi, der Crew Cut der langen Haare. Lange Haare und einen Haargummi sind Grundvoraussetzung, wirklich mehr braucht man dann auch nicht. Eventuell ein wenig Fingerspitzengefühl beim Stylen, das ist aber Übungssache. Wer mag trägt einen Vollbart dazu – viel männlicher geht es nicht, oder?

Fade Cut / Buzzed Skin Fades


Da wir einen pflegeleichten Style für langhaarige Frisuren hatten, möchte ich nun noch einen für Kurzhaarfrisuren nachlegen. Und kurz steht hier wirklich für kurz. Denn die Haare werden stark rasiert getragen. So das quasi nur noch eine Art Haarschatten an den Seiten vorhanden ist, in Verbindung mit ein wenig mehr Oberhaar. Schaut nicht schlecht aus, vorausgesetzt man kann es tragen. Der Style passt nicht zu jeder Gesichtsform und gerade bei eher kantigen Gesichtern schaut es nicht ganz so gut aus.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

5 Kommentare

  1. Hi, ich habe Locken wie der Mann im linken Bild bei Natural Curls. Allerdings werden die sehr trocken und spröde wenn ich sie etwas auswachsen lasse. Sollte ich eine Spülung verwenden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.