Frisuren Sommer 2016 Titel

Angesagte Frisuren für den Sommer 2016

Im Sommer 2016 werden wir einige Frisuren für Männer zu sehen bekommen, welche man als neu interpretierte Version bekannter Klassiker bezeichnen kann. So kann man sich sicher sein, dass für unterschiedliche Haartypen, Farben und Längen interessante Styles aus der Vergangenheit wiederbelebt werden. Einige dieser Männerfrisuren hatte ich dir bereits in der Vergangenheit vorgestellt, andere kannte ich bis zur Recherche für diesen Beitrag selbst nicht. Daher lass dich am besten überraschen, was die angesagten Frisuren für den Sommer 2016 sind.

Fifties Slick

Frisuren Sommer 2016 Fifties Slick
Mit dem Fifties Slick habe ich gleich zu Beginn einen richtigen Klassiker an den Start gebracht. Die Frisur hat, wie der Name bereits vermuten lässt, ihren Ursprung in den fünfziger Jahren. Ist aber auch im Sommer 2016 wieder angesagt. Um diesen Haar Style zu erreichen benötigt man nicht viel. So empfiehlt es sich auf ein qualitativ hochwertiges Haargel oder Haarschaum zu setzen, um die eigenen Haare entsprechend in Form zu bringen.

Es empfiehlt sich bei dieser Frisur, dass der eigene Friseur, ein wenig Volumen aus den Haaren nimmt, in dem dies ein wenig ausgedünnt wird. Gerade im Sommer macht dies das Tragen der Frisur um einiges angenehmer und das eigentliche Styling geht auch einfacherer von der Hand. Zum Stylen selbst bringt man sein Haargel oder Haarschaum auf und kämmt die Haare mit einem Kamm zurück. Hierbei hat man die Möglichkeit zusätzliche Struktur einzubringen, um einen etwas legereren Look zu erreichen oder man kämmt die Haare streng zurück, um einen entsprechenden schlichten und eleganten Haarstyle zu tragen. Eben ganz wie man möchte.

langer Sidepart

Frisuren Sommer 2016 langer Sidepart

Der Sidepart ist auch eine der Frisuren, welche wohl nie aus dem Trend zu kommen scheint. Immer Mal wieder sieht man diesen auf den Köpfen der Männer, teils neu interpretiert, teils klassisch getragen. Das Großartige daran ist, dass dieser Style für Männer mit allen Haartypen genutzt werden kann. Die einzigste Voraussetzung ist die, dass die eigenen Haare eine gewisse Länge aufweisen, um die Frisur auch ansprechend umzusetzen.

Es empfiehlt sich in die gut durchgeföhnten Haare ein mattes Gel oder ein wenig Haarschaum einzubringen, um der Frisur den notwendigen Halt zu verleihen. Im Anschluss werden die Oberhaare, am besten mit einer Rundbürste, in Form gebracht. Die seitlichen Haarpartien werden nach unten gebürstet. Tragen kann man den Sidepart wie man möchte, so ist gerade der Ansatz mit langen Seitenhaaren wieder angesagt, aber auch die Variante mit einer ganz kurzen, seitlichen Haarpartie kann sich sehen lassen – auch als modern Sidepart bekannt.

Pompadour

Frisuren Sommer 2016 Pompadour
Hinter dem Pompadour Haar Style verbirgt sich ein alter Bekannter, so dürfte dir dieser als Quiff oder noch wahrscheinlicher als Haartolle ein Begriff sein. Geprägt wurde der Pompadour durch den King of Rock’n’Roll Elvis Presley und auch 2016 weiß dieser Style wieder zu begeistern. Allerdings muss man schon ein wenig Ausschau halten, wenn man Männer mit dieser Frisur sehen möchte. Dies liegt sicherlich daran, dass der Pompadour alles andere als zurückhaltend ist und zu einem sehr markanten Erscheinungsbild beiträgt.

Wer dies nicht mag, beziehungsweise nicht das notwendige Selbstbewusstsein hat der damit verbundenen Aufmerksamkeit standzuhalten, der wird sich eine solche Frisur nicht zulegen. Am Beispiel der langen Variante des Pompadour möchte ich kurz auf das Styling eingehen. Die anderen Varianten habe ich im zuvor verlinkten Beitrag bereits erläutert.

Diese Variante des Pompadour bietet sich vor allem für Männer an, welche ihre Haare länger tragen und sich nicht von diesen trennen möchten. Zum Stylen der Frisur müssen die Haare zunächst gewaschen und getrocknet werden, sodass diese nicht mehr nass sind. Im nächsten Schritt werden die Haare auf dem ganzen Kopf angefönt, hier empfiehlt es sich von vorn nach hinten zu fönen. Im Anschluss werden die Haare der Frontpartie nun mit einer kleinen Rundbürste oder einer schmalen eckigen Haarbürste nach oben geföhnt. Anschließend muss man Haarspray oder Gel verwenden, um die Tolle nach hinten zu modellieren. Mit einem Kamm wird der Rest der Frisur gerichtet und fertig ist der Pompadour.

undefinierter Fringe

Frisuren Sommer 2016 Fringe
The Fringe hatte ich dir bereits in meinen Haar Styles für den Sommer 2015 vorgestellt. Damals hatten wir uns noch auf die sauber gerichtete Variante des Styles konzentriert. Sprich, Haare durch Wachs und Co. in Form zu bringen. Das brauchen wir beim diesjährigen undefinierten Fringe nicht – zumindest nicht in einem starken Ausmaß.

Bei diesem gilt weniger ist mehr, was sich natürlich auch auf entsprechende Stylinggels und -wachse bezieht. Für diesen Look ist es unerlässlich, dass man die Haare ein wenig länger trägt. Um zu viel Hitze und Wärme auf dem Kopf vorzubeugen kannst du deinen Friseur darum bitten deine Frisur ein wenig auszudünnen, dadurch schwitzt du nicht so schnell im Sommer. Beim Fringe werden die Haare einfach fallen gelassen, wie sie wachsen. Es empfiehlt sich auf Styling-Produkte zu setzen, welche einen matten Effekt haben und nicht bei zu viel Hitze anfangen zu „schmelzen“. Schließlich möchtest du das Wachs in den Haaren behalten und nicht Mitten im Gesicht, oder?

Ansonsten gilt weniger ist mehr. Sprich, fahr ein paarmal durch deine Haare, lasse diese möglichst natürlich fallen und versuche nicht alles aneinander auszurichten. Nicht umsonst hört diese Style Variante auf den Namen undefinierter Fringe. Aber was sag ich, einfach Mal ausprobieren!

Textured Curls

Frisuren Sommer 2016 Textured Curls
Ein Haar Style, welche hauptsächlich für Männer mit lockigem Haar gedacht ist, ist der textured Curls Look. Das Schöne daran, er ist super simpel zu stylen. Dafür ist es problematisch für Männer ohne natürliche Locken diesen Style überhaupt Ansatzweise zu erreichen. Es geht vielmehr darum bestehendes gelocktes, welliges Haar entsprechend in Form zu bringen. So empfiehlt sich bei gewelltem Haar der Einsatz von mattem Haarschaum, um das gewisse Etwas zu erreichen. Bei lockigem Haar sollte man auf Pomade setzen, um gezielt einzelne Locken in Szene zu setzen.

Eins ist klar, die fünf vorgestellten Haar Styles werden sicherlich nicht die letzten für dieses Jahr sein. Aber es zeigt sich, dass bei den angesagten Frisuren für den Sommer 2016 gilt: „weniger ist mehr“. Sprich, weniger Stylingprodukte, dafür mehr Natürlichkeit. Was mich natürlich noch interessiert, ist die Frage, ob du bereits einen Favorit für deine Sommerfrisur 2016 gefunden hast?

Photo credits: If you see your photo here, i’d love to credit it and feature your future works, drop me a message!

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Ein Kommentar

  1. Momentan trage ich so ne Art Pompadur. Die Seiten kurz mit einem Übergang der bei 3 mm startet, oben die Haare noch recht kurz ( noch nicht mal bei der Nasespitze). Hab aber vor diese bald mal wieder wachsen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.