ANONIMO_Cervin

Anonimo Bronzeuhren mit Tradition und Stil

Anonimo steht für ein Uhrenlabel, welches seine Wurzeln in Italien hat, aber nun in der Schweiz ansässig ist, sozusagen im Herzen der Luxus-Uhren-Herstellung. Und genau dort gehört das Unternehmen auch hin, was man auch sieht, wenn man einen Blick auf deren Kollektion und hochwertige Verarbeitung wirft. Genau das möchte ich im heutigen Beitrag mit dir machen, einen Blick auf das Uhrenlabel Anonimo sowie deren Flagschiff-Modell Anonimo Militare Chrono werfen.

Anonimo, die perfekte Kombination von Schweizer Präzision & italienischem sportlich-schicken Stil

Bereits am Logo des Uhrenlabels erkennt man, dass Anonimo seine italienischen Wurzeln nicht verleugnet. Denn dies zeigt das Matterhorn in minimalistischer Darstellung. Das Matterhorn ist der legendäre Gipfel, der als Bindeglied zwischen Italien und der Schweiz und Symbol der doppelten Abstammung der Marke angesehen wird. Sehr passend gewählt! Der Monte Cervino spiegelt sich auch auf dem Zifferblatt wieder, so spiegelt das Zusammenspiel aus 12/4/8 Uhr die Pyramidenform des Berges wider.

ANONIMO WATCHES

Denn seinen Ursprung hat das Unternehmen in Florenz, Italien, wo es im Jahr 1997 gegründet wurde. Unter den damaligen Mitarbeitern, kamen viele aus dem Hause Officine Panerai – welches als ein italienisches Unternehmen im Sektor Luxusuhren mit Sitz in Mailand, den meisten Uhrenliebhabern bekannt sein sollte. Seit der Übernahme des Labels durch private Investoren im Jahr 2013 wird Anonimo auf einer neuen Basis in der Schweiz weiterentwickelt.

Im Rahmen der Übernahme wurde die Kollektion umfassend überarbeitet, mit dem Ziel, sie als einheitliches Ganzes zu präsentieren. Zudem hat man so die Weichen gelegt, dass die Uhren und ihre Herstellung nun den ‚Swiss Made‘-Standards entsprechen. Anonimo-Uhren vereinen, wie deren Logo, das Beste aus zwei Ländern in sich: Schweizer Präzision, gepaart mit einem italienischen sportlich-schicken Stil.

Die Uhren des Labels zeichnen sich durch ein klares, sorgfältig ausgearbeitetes und funktionelles Design aus. Dies liegt stark daran, dass das Design inspiriert ist von hochwertigen Uhren, welche an den Ufern des Arno für die U-Bootbesatzungen und Kampfschwimmer der Marina Militare hergestellt wurden. Denn schon damals gewährten die von unnötigen Details bereinigten Zifferblätter jederzeit eine gute Ablesbarkeit.

ANONIMO CASE

Aber nicht nur das ansehnliche und funktionelle Design der Uhren weiß zu überzeugen. Auch hinsichtlich Leistungsfähigkeit und Robustheit können die Zeitanzeiger punkten. So setzt Anonimo bei den Uhren auf hochwertiges Material: Edelstahl, Stahl DLC und mit Zink angereicherte Marinebronze, eine Legierung, welche das Uhrenlabel als eine der ersten Marken in der Uhrenherstellung verwendete und nach wie vor in verschiedenen Uhrenlinien anbietet. Das Besondere daran ist, dass sich das Unternehmen auf das exklusive Know-how der florentinischen Handwerker, die seit 1939 in der Herstellung von Uhrengehäusen tätig sind, stützt.

Anonimo Bronzeuhren mit Tradition

Auf die von Anonimo verwendete Marinebronze und deren Verarbeitung möchte ich nachfolgend ein wenig näher eingehen. So gilt Bronze seit jeher als edles, klassisches Material, welches zwar immer Mal wieder in der Versenkung verschwindet, aber gerade dieses Jahr wieder stark im Kommen ist.

Bereits im 17. und 18. Jahrhundert bestanden zahlreiche Gegenstände aus vergoldeter Bronze: Kamine und Wandlampen, Kerzenhalter, Leuchter, Beschläge und Verzierungen und einigem mehr. Künstler und Kunstschmiede der damaligen Zeit schufen unvergängliche Werke aus Bronze. Aber nicht nur im künstlerischen Bereich griff man auf dieses Material zurück. Auch auf hoher See war man sich der Widerstandsfähigkeit dieses Metalls gegen Abnutzung und Korrosion bewusst und setzte es daher dort bevorzugt ein.

ANONIMO BRONZE

Diese einzigartige Eigenschaft entsteht durch die leichte Oxidierung der Oberfläche, die das Metall vor allen anderen Angriffen schützt. So hat die Legierung aus Kupfer und Zinn zunächst eine goldähnliche Patina, welche mit der Zeit nachdunkelt. Im Laufe der Jahre entsteht so eine natürliche und unnachahmliche Patina. Daher ist für Anonimo „unnachahmlich“ nicht nur eine Phrase.

Denn wenn man seine Bronzeuhr immer und bei jedem Wetter trägt, wird man zum Gestalter seines eigenen, einzigartigen Zeitmessers. So verändert diese Uhr ihr Aussehen, im positiven Sinne, ohne dass die Qualität der Uhr darunter leidet. Allein dadurch kann man sich aus der Masse herausheben und seine einzigartige Uhr tragen, denn die Patina führt zu einer beschleunigten Alterung des Metalls, wodurch sich vielfältige Lichteffekte auf der Oberfläche ergeben.

Zu erwähnen ist sicherlich noch die von den Anonimo verwendete Technik zur Fertigung der Armbanduhren. Diese ist sehr speziell und setzt auf eine Abfolge genau festgelegter Arbeitsschritte. So haben die Armbanduhren von Anonimo ihren Ursprung in einem massiven Bronzeblock, den die Kunsthandwerker bearbeiten, bis ein Uhrengehäuse entsteht, das besonders hart und kratzfest ist.

ANONIMO_detail_03

Vergleicht man diese Art der Fertigung mit anderen Uhrenlabels fällt auf, dass diese Technik eher ungewöhnlich ist, weil dort sonst meist Formen bearbeitet und modelliert werden. Die Vorgehensweise bei Anonimo ist völlig anders, langsamer und Schritt für Schritt zum Ziel führend.

Vor dem Zusammenbau wird zunächst ein Innengewinde, dann ein Außengewinde in das Bronzestück geschnitten. Diese Art der Fertigung und die damit verbundene Tradition von Qualität und Liebe zur Kunst stehen seit der Gründung im Jahr 1997 für das Uhrenlabel im Mittelpunkt. Bei einem solch aufwendigen Verfahren ist es nicht verwunderlich, dass die Bronzeuhren von Anonimo stets in limitierter Auflage hergestellt werden.

Anonimo Militare Chrono, mehr als eine Taucheruhr

Das Flagschiff-Modell des Unternehmens, die Anonimo Militare Chrono, wurde vier Jahre nach Gründung, also 2001, entwickelt, um italienische Kampftaucher auszurüsten. Aber nicht nur bei diesen kam die Uhr gut an, auch für Sammler wurde die Armbanduhr schnell zum Kultobjekt. Unverkennbar wird das Modell, dadurch, dass seine Krone, wie sonst nur bei Taschenuhren üblich, bei 12 Uhr positioniert ist.

MILITARE_CHRONO_bronze

Die ‚Kissen‘ ähnliche Form des Gehäuses der Militare wurde in eine etwas weichere Form umgearbeitet und besitzt ein komplexes Design voller ausgeklügelter Details. Hierbei ist sicherlich das patentierte Schutz- und Verriegelungssystem für die Krone, welches bei 12 Uhr zwischen den Armbandanstößen eingebaut ist, zu erwähnen.

Ansonsten weiß die Anonimo Militare Chrono mit einem Gehäuse mit 43,4 mm Durchmesser aus Edelstahl, DLC und Bronze mit hypoallergenem Titanboden aufzuwarten, welches bis 120 Meter wasserdicht ist. Das Swiss-made-Uhrwerk mit automatischem Aufzug setzt auf der Basis des Sellita SW260-1 und des Sellita SW300 mit einem Modul von Dubois Dépraz 2035M bei der Chronographenversion auf. Die kleine Sekunde findet sich um 3 Uhr wieder, die Datumsanzeige um 9 Uhr.

Mit freundlicher Unterstützung von Anonimo // I partnered with the brand to write this article but every word is mine.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.