back-on-campus-thumb

Back on Campus – Mode für den Unialltag

Wie ihr vielleicht bereits gemerkt habt, hatte ich die vergangenen Tage recht wenig Zeit, mich dem Blog zu widmen und neue Artikel zu schreiben. Das hatte vor allem damit zu tun, dass mein neues, und vorerst letztes, Semester begonnen hat. Das bedeutete für mich, sich frühmorgens aus dem Bett zu quälen und häufig bis spät Abends die (Uni) Schulbank zu drücken. Oh man, vermisse ich die Semesterferien schon wieder!

back-on-campus

Aber ich habe mich auch auf das neue Semester gefreut. Man sieht seine alt-bekannten Kommilitonen, tauscht sich über alle möglichen Neuigkeiten aus und ist gespannt darauf, was das neue Semester so bringt. Es ist aber auch immer wieder belustigend zu sehen, wie die neuen 1.Semestler sich ihren Weg durch den Unialltag bahnen. Sie fallen auf wie bunte Hunde.

Ich habe mir überlegt, warum man den „Frischlingen“ bereits auf 100m Entfernung ansieht, dass sie zur Fraktion des 1.Semesters gehören. Ein Grund ist sicherlich auch der etwas andere „Style“, Stichwort „College-Look“. Denn spätestens nach der Schule entwickelt sich der Kleidungsstil nochmals in eine bestimmte Richtung weiter, und damit meine ich nicht unbedingt angenähte „Flicken“ an den Elbogen. Die Kleidung sollte alltagstauglich, besonders bequem, aber auch erwachsen sein.

Dieses Thema hat mich die darauf folgenden Tage nicht mehr losgelassen und mich hin zu diesem Artikel gelenkt. Was ist „unitaugliche Mode“?

 

Alltagskleidung für die Uni

 

Man wirft uns Studenten ja häufig ein Lotterleben vor: Ausschlafen, Faullenzen, Nichtstun. Seit Einführung des Bachelor/Master-Systems sieht das aber durchaus etwas anders aus. – spätestens um 08:00Uhr aufstehen und zur Uni hetzen, um noch wenigstens rechtzeitig zu kommen, wenn die Anwesenheit kontrolliert wird. Dann eine Vorlesung nach der anderen, und wenn man Glück hat, gibt es zwischendrin noch eine Mittagspause. Abends kommt man dann nach Hause und hat das Gefühl, dass der Kopf platzt.

An solch einem Tag ist es natürlich auch wichtig das richtige Outfit zu haben. Es muss morgens schnell gehen, daher hat man keine Zeit, um sich großartige Gedanken zu machen: „Ach, ziehe ich eben das ungebügelte Hemd von vor zwei Tagen nochmals an.“

 

College-Look

 

Im folgenden möchte ich euch zwei Looks der Herrenmode präsentieren, die perfekt für die Schule oder Uni geeignet sind. Lässig, bequem, aber auch erwachsen. Dabei natürlich an den aktuellen Trends und der Herbsaison 2011 orientiert.

 

Der SUIT up Look
Ich habe neulich die skandinavische Marke „SUIT“ vorgestellt. Diese trifft hinsichtlich dem Thema genau meinen Geschmack. Grund genug, ihr ein eigenes Outfit zu widmen. Die gedeckten beige-Töne passen perfekt zu dieser Jahreszeit und diese wahnsinnig schöne Jacke hält mit Sicherheit warm! Die rustikalen Schuhe von „Campus by Marc’O Polo“ runden das gesamte Outfit ab.

suit-up-look

 

 

Scotch & Soda Look
Ich sollte langsam aufhören über diese Marke zu schreiben, aber sie ist einfach meine große Liebe im Herbst/Winter. Der Look ist einfach stets lässig, sich nie zu ernst nehmend. Fast so, als würde man aus einem zehnjährigen Exil aus Canada heimkehren. Die Chino, das Flanell-Hemd und die Lederjacke machen das Outfit zu einem Allround-Freizeit-Look.

scotch-and-soda-outfit

 

Ich hoffe, die zwei Outfits haben euch gefallen. Diese Art von Produktvorstellungen und Empfehlungen finde ich persönlich ziemlich schön. Wenn euch der Artikel gefallen hat, gibt ihm bitte ein „Like“, dann werde ich so etwas häufiger machen.

About Ben

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" oder ein "+1" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.