Vom Jungen zum Mann – Veränderung muss sein

„Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.“ Dieses Zitat stammt von Charles Darwin. Und wenn wir ganz ehrlich sind, es hat einen wahren Kern. Veränderung findet ständig und stetig statt. Mal ist man mehr davon betroffen, Mal weniger. Nichtsdestotrotz man entkommt dem Wandel nur schwer. Man merkt es ja selbst, welchen Einfluss alltägliche Situationen auf einen haben. Veränderung findet sowohl im großen als auch kleinen Rahmen statt. Dazu zwei Geschichten aus meinem Leben.

Vom Jungen zum Mann – man(n) muss für sich einstehen

Relativ früh habe ich meine Koffer gepackt und bin schon während meiner Ausbildungszeit von zu Hause ausgezogen. „Hotel Mama“ war dann nicht mehr. Essen musste selbst gekocht werden, Wohnungsputz sowieso und die ganzen Rechnungen, die die Jahre zuvor an einem vorbei geglitten sind, wurden auf einmal von meinem Konto abgebucht und nicht mehr von dem meiner Eltern.

Ist auch vollkommen in Ordnung. Schließlich habe ich mich entschieden erwachsen zu werden. Das heißt eben auch Verantwortung übernehmen. Ob es nun so Kleinigkeiten sind wie die eigene Wohnung in Schuss zu halten oder für das eigene Essen zu sorgen. Oder aber größere Dinge wie sich Anfang zwanzig mit dem Thema Altersvorsorge ernsthaft auseinanderzusetzen und sich Gedanken darüber zu machen, wo man den in gut fünfundvierzig Jahren, zum Antritt der Rente steht, beziehungsweise stehen will. All dies unterscheidet eben Männer von Jungen.

Verantwortung übernehmen, stark sein und Coolness bewahren, selbst in schwierigen Situationen. Es liest sich einfacher, als es ist, das stimmt. Aber man lernt mit jeder Alltagssituation dazu und reift mit diesen. Und dann, wenn man das erste Mal vor seinem Chef für die eigene Idee einsteht, da man überzeugt von dieser ist und ihn auch davon überzeugen kann, dann ist man sich sicher, dass es die Aufregung Wert war.

Wagemutig sein, das Risiko eingehen auch Mal zu scheitern, all das unterscheidet Männer von Jungen.

Nicht jeder Wandel ist einfach

Ungefähr zu dem Zeitpunkt, als ich meine Ausbildung angefangen habe, hat sich mein persönlicher Stil verändert. Es war einfach nicht mehr angemessen mit Hoodie, Skaterschuhen und weiter Jeans herumzulaufen. Die Jeans wurden taillierter, gut sitzende Hemden und T-Shirts waren die neuen Basics und an den Schuhen fanden sich immer häufiger ansehnlichen Anzugsschuhe oder saubere Sneakers vor.

Eine Veränderung, die durchaus nachzuvollziehen ist. Aber nicht bei jedem gut ankommt. Ab und an gab es schon bissige Bemerkungen, ob man nun in einer anderen Welt unterwegs ist, oder wieso man sich optisch derart verändert. Auch hier hat es sich für mich gezeigt, das Coolness bewahren, Stärke beweisen und zu seinem Stil stehen die richtige Option sind. Dann wird ein solcher Wandel auch angenommen.

Es fällt eben auf, wenn man sich verändert, nicht immer positiv, aber das ist nicht schlimm. Schließlich möchte man nicht ewig ein Junge bleiben, sondern ein Mann sein. Ein Mann der durch seine Stärke und energisches Auftreten überzeugt, der aber dennoch Cool ist, wenn es die Situation erfordert, der Dinge wagt und Stil beweist.

Baldessarini Cool Force – Separates the men from the boys

Inspiriert zu diesem kleinen Gedankenausflug und meine eigene Entwicklung hat mich der neue Duft Baldessarini Cool Force, dessen Claim „Separates the men from the boys“, genau für diese Veränderung vom Jungen zum Mann steht. Der starke Charakter des Duftes mit der markanten Duftsignatur kommt in einem hochwertigen Flakon aus mattiertem Glas daher. Ohne Schnick Schnack oder ähnlichem. Direkt auf den Punkt. Understatement pur! Eben ein Duft für Männer.

Für die besondere Frische, die der Duft mit sich bringt, zeichnet sich Muskat-Salbei, Kardamom sowie der maritime Wasser-Akkord Calone verantwortlich. Die männliche, sinnlich, warme Note wird durch die Verwendung von wertvollen Hölzer wie Sandelholz, Zedernholz und Palisander, ergänzt von der leicht würzig-süßen Myrte erreicht. Abgerundet wird das Ganze durch Moschus, Patschuli und die sizilianische Bergamotte.

Mit Baldessarini Cool Force habe ich einen Duft gefunden, der mich mit seiner belebenden Spritzigkeit nun erst einmal eine Weile im Alltag begleiten wird. Damit ich mich nicht nur durch mein Handeln, sondern auch durch meinen Duft von den Jungs da draußen abgrenze. Weitere Informationen zu Baldessarini Cool Force findest du noch auf Facebook und Instagram.

Mit freundlicher Unterstützung von Baldessarini Cool Force / enthält Werbung

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.