Die Style Tipps auf Maenner-Style.de gibt es nun schon einige Zeit. Und ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden damit, wie diese bei dir und den anderen Lesern ankommen. Regelmäßig bekomme ich Mails mit Anfragen zu einzelnen Kleidungsstücken und die Bitte das ein oder andere Teil vorzustellen. Dies versuche ich natürlich bestmöglich umzusetzen.

Im Laufe eines Jahres sammelt sich dann auch einiges an interessanten, ansprechenden Kleidungsstücken an. Daher habe ich mich Mal daran versucht meine persönliche Top Ten der Style Tipps in diesem Beitrag zusammenzutragen. Dabei präsentiere ich dir diese jeweils mit dem jeweiligen Titelbild, ergänzt um ein paar Worte und Link zum Ursprungsbeitrag mit weiterführenden Informationen.

Pepe Jeans Slim Fit_001

Die Pepe Jeans SPIKE – Jeans Slim Fit, entspricht genau meinen Ansprüchen an eine stylische, aber dennoch minimalistische Jeans. Zudem bin ich der Meinung, dass diese problemlos mit einer Vielzahl an anderen Kleidungsstücken kombiniert werden kann. Diese setzt auf einen leichten Used-Look, welcher lediglich durch leicht verwaschene Details aufzufallen weiß. Große Risse oder künstlich eingebrachte Löcher braucht man nicht zu erwarten. Gut so!

Eine Jeans, welche man im Alltag, sowohl im Büro, als auch in der Freizeit bedenkenlos tragen kann. Kombiniert mit einem einfachen T-Shirt oder im Herbst mit einem Langarmhemd macht die Jeans von Pepe eine gute Figur. Mich spricht vor allem der leichte Slim Fit Schnitt an, welcher die Jeans ein wenig sportlicher, moderner wirken lässt.

samsoe-samsoe-steely-regenjacke_001

Die SAMSØE & SAMSØE STEELY – Regenjacke kann man fast als Klassiker bezeichnen. Denn mit dieser macht man Styletechnisch definitiv nichts verkehrt. So kommt die Regenjacke ganz in schwarz und äußerst simpel daher. Dank des dunklen Farbtons passt die Regenjacke zu fast allen Outfits. Aber sind wir Mal ehrlich, bei Dauerregen ist die Outfitkombination eh eher egal und der eigene Schutz steht im Vordergrund.

Dennoch braucht man sich keine Sorgen machen, dass die Regenjacke nicht zum eigenen Anzug passt und man bei einem geschäftlichen Termin negativ auffällt. Aber selbst am Wochenende hat man mit der Regenjacke von SAMSØE & SAMSØE keine Ausrede nicht mit seiner Frau einkaufen zu gehen. Ob das nun gut oder schlecht ist, darfst du gerne selbst entscheiden.

Serge Pariente LENI - Lederjacke - brown_001

Für mich ein absolutes Must-Have ist die Serge Pariente LENI – Lederjacke – brown. Abgesehen davon, dass man(n) zumindest eine vernünftige Lederjacke im eigenen Kleiderschrank haben sollte, überzeugt diese nicht nur durch ihr Design, sondern auch durch ihre Funktion. Die Leni von Serge Pariente kommt klassisch, schlicht minimalistisch auf den Punkt daher.

Beim verwendeten Material setzt diese auf hochwertiges Schafsleder, welches man auch noch in fünf beziehungsweise fünfzehn Jahren tragen kann. Durch ihren Farbton passt die Jacke sowohl zur dunklen Jeans, als auch zur hellen Chino und egal ob Hemd oder T-Shirt, die Lederjacke von Serge Pariente kann man immer darüber tragen.

Merc Leichte Jacke wine_001

Gerade im Sommer ist es doch eher unüblich, dass man(n) mit einer dicken Jacke unter dem Arm unterwegs ist. Hier greift man dann schon eher zu einer leichten, lockeren Sommerjacke. Was nicht heißen soll, dass man hier nicht auch ein wenig Auftrumpfen kann. Diese leichte Jacke von Merc zeigt, dass das durchaus geht. Durch die doch nicht unbedingt alltägliche Farbe lässt sich die leichte Jacke von Merc wunderbar kombinieren.

Tragen kann man diese in einem Outfit, wie auf dem Foto zu sehen, mit einer schwarzen Jeans und einem einfarbigen, hellen Oberteil. Oder man kombiniert die leichte Jacke mit einem Paar lässiger, beiger Shorts. Persönlich würde ich lediglich darauf achten, dass ein gewisser Kontrast zwischen Jacke und Oberteil vorhanden ist. Schaut einfach besser aus.

tom-tailor-strickpullover-indian-spice-yellow_001

Dieser Strickpullover von Tom Tailor, im Farbton indian spice yellow, passt nicht nur aufgrund seiner wärmenden Funktion perfekt in den Herbst/Winter, sondern auch durch seine Farbkombination. So erinnert diese, als eine Mischung verschiedener Blau-, Gelb-, Orange- und Rottöne, an die bunten Blätter im Herbst. Das melierte Oberteil lässt sich wunderbar auf eine dunkle Stoffhose oder Chino tragen und bringt ein wenig Farbe in das eigene Outfit.

Manchmal muss es also gar nicht viel sein, um im Alltag aufzufallen. Ganz im Gegenteil, solch kleine Details wie eine gut durchdachte Farbkombination weiß schon für sich alleine zu überzeugen. Wenn, man dies dann noch richtig kombiniert steht einem stylischen Outfit nichts entgegen.

Carhartt WIP Swell Wichita Shorts_001

Mit der Carhartt Wip Swell Wichita Shorts habe ich eine dunkelblaue Shorts gefunden, welche durch einen feinen Print mit weißen Details zu überzeugen weiß. Besonders gefällt mir an dieser, dass sie eher zurückhaltend daher kommt, aber auch nicht langweilig wirkt. In Verbindung mit einem schlichten, hellen T-Shirt oder einem Pullover mit ebenfalls zurückhaltendem Print macht diese eine gute Figur.

Passend dazu sollte man natürlich sein Schuhwerk auswählen, wobei ich hier entgegen den Fotos auf ein Paar weiße Sneakers setzen würde. Aber auch mit einem Paar dunklen Bootsschuhe kann ich mir die Shorts ganz gut vorstellen. Kommt eben ganz auf den eigenen Geschmack an.

Kiomi Hemd - ecru_001

Leinen war 2016 eines der angesagtesten Materialien und auch für 2017 wird man dies wieder zu Gesicht bekommen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass mich das Kiomi Hemd in ecru begeistert hat. Bei diesem Hemd aus 100% Leinen kommt neben dem verwendeten Material einiges zusammen was mich angesprochen hat. So bin ich der Meinung, dass dies wunderbar mit anderen Kleidungsstücken kombiniert werden kann. Eine schwarze Chino und lässige weiße Sneaker funktionieren ganz gut mit dem Leinenhemd von Kiomi.

Tragen würde ich das Hemd von Kiomi vor allem an wärmeren Frühlingstagen oder eben direkt im Sommer. Wem es im Leinenhemd selbst noch zu heiß wird, der sollte ganz einfach die Ärmel nach oben krempeln und erzielt dadurch einen besonders lässigen Style.

religion-noirex-wollmantel-black-white_001

Ein richtig schlichter Mantel fehlt mir noch in meinem Kleiderschrank. Mit dem Religion NOIREX – Wollmantel black/white könnte ich einen solchen Mantel gefunden haben. Schwarz/Grau, minimalistisch und bequem – zumindest schaut er so aus. Tragen kann man diesen zu fast allem – ok, Shorts scheiden aus.

Aber egal ob Jeans und Pullover oder Hemd und Anzug – der Mantel passt. Wieso auch nicht, solch schlichte Stücke lassen sich meist ganz gut in legere aber auch eher businessmäßig angehauchte Outfits mit einbringen. Ein Paar schicke Schnürer oder Boots dazu und fertig ist ein stylischer Look.

TommyHilfiger Wollmantel_001

Aber auch dieser Tommy Hilfiger Tailored GARREN – Wollmantel ist ein starker Anwärter für das Must-Have Kleidungsstück 2016. So spricht mich auch bei diesem der schlichte, minimalistische Look an. Mit seinem Style ist dieser ein Kleidungsstück für jeden Tag und kann auch wunderbar ins Büro getragen werden. Ohne dabei gleich als zu auffällig daher zukommen.

Den Wollmantel von Tommy Hilfiger kann ich mir durchaus in Kombination mit einer Jeans und Hemd, aber auch über einen Anzug vorstellen. Auch zum Shoppen mit der Frau kann man sich an einem kühleren Samstag mit diesem vor die Tür wagen. Farblich kommt er in seinem grauen Farbton auch sehr dezent daher und kann sowohl zu dunklen, als auch hellen Kleidungsstücken getragen werden. Ein Ton-in-Ton Look mit einer grauen Hose würde ich dann allerdings doch ausschließen.

Kaporal JOB - Sweatshirt - navy_001

Beim Kaporal JOB – Sweatshirt – navy hat mich nicht nur die Farbe auf den ersten Blick angesprochen, sondern vor allem sein bequemes Erscheinungsbild. Das Sweatshirt schaut geradezu wie geschaffen für einen gemütlichen Samstagmorgen oder einen relaxten Abend auf der Couch aus. Kombinieren lässt sich das stylische Sweeatshirt mit einer simplen Jeans oder Chino, aber auch zu einer Shorts macht das Oberteil eine gute Figur.

Wie immer gilt ein wenig auf den Kontrast zwischen Ober- und Unterteil zu achten. Muss nicht ganz so krass sein, wie auf den hier eingebundenen Fotos, aber zumindest sollte es nicht in einer ähnlichen Farbe daher kommen.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein „Gefällt mir“ geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.