Mehr ist einem Kenner nicht zu sagen – Sisley-Hemd sollte schon reichen. Qualitativ und stylisch betrachtet ist alles gesagt. Und das klingt schon einmal vielversprechend für das Update im Schrank, wenn die Tage wieder kürzer werden. Die abendlichen Gastgarten-Besuche brauchen wohl noch keine Jacke im Schlepptau, aber etwas leichter Stoff an den Armen fühlt sich schon besser an. Nur: Cool sein soll´s. Wobei bei Hemden immer auch geschaut werden muss, ob sie sich auch zu formelleren Auftritten eignen.

Aktuell ist ja eine Kombination in beide Richtungen möglich: trendig-locker oder halbformell mit Sakko. Modern geschnitten soll es sein und die Farben müssen passen. Zumindest zu möglichst vielen Hosen. Wie dieses Sisley-Hemd in seinem Blau-Ton. Ein helleres und ein dunkleres Blau stehen zur Auswahl. Hm. Nicht so einfach – das Hellere gefiele mir zu dunklen Hosen gut und vice versa. Passen würden trotzdem beide zu allen. Man kann ruhig den eigenen Geschmack entscheiden lassen.

Diese Länge und der Schnitt gehören in diesem Fashion-Jahr einfach dazu: Seitlich etwas abgerundet zum Außen-Tragen, die maximale Länge bis etwa zum unteren Po-Ende. Dazu ein Kent-Kragen. Passt auch. Tragbar wie hier zu jeder Jeans. Mit Stoffhosen und Chinos ist man ebenfalls in Sachen Fashion vorne mit dabei. Egal, welche Jackenart man dazu trägt. Die kleine Musterung schlägt sich nicht so schnell mit anderen Musterungen oder Styles.

Alles ist möglich und fix ist nix, sagt man so schön: Hier wird gezeigt, was ein dunkelblaues Sakko und eine hellere Jeans mit diesem Hemd hergeben können. Wie man will mit sportlichen Schuhen oder eher in Richtung klassisch mit einem normalen Leder-Look-Schuh? Oder doch maskulin-rauen Stiefeletten? Ansichtssache – oder schlicht persönliche Präferenz. Dieses Hemd macht´s möglich. Am ersten Blick wird einem noch gar nicht bewusst, welche Fülle an Möglichkeiten heute mit diesem schlicht wirkenden Oberteil einhergehen.

100% Baumwolle – da weiß man, was man hat. Zwar nicht trockner-geeignet aber waschbar bis zu 40° Celsius immerhin. Diese 10 % Unterschied zur sonstigen 30°-Grenze kann bei Fleocken schon etwas hergeben. Aber bitte immer im Schonwaschgang. Hier wird es getragen von einem Herrn mit der stolzen Größe von 1,87m. Das Hemd ist ein M. Man kann bereits für sich erahnen, was man braucht. Vorhanden sind die Modelle von S bis XXL.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Ein Kommentar

  1. […] Blumenwiese auf dem eigenen Hemd, muss gar nicht so verkehrt aussehen… […]

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.