Gepflegt durch den Alltag. Dank der BULLDOG Pflegeserie für den modernen Mann

Unkompliziert, einfach, auf den Punkt. So könnte man meinen Anspruch an meine persönlichen Routinen und Abläufe im Alltag beschreiben. Ziel ist es etwas zu erledigen, etwas zu schaffen, ohne sich stundenlang in Details zu verlieren und mit Kleinigkeiten aufzuhalten. Einmal etabliert muss eine Routine für mich funktionieren. Dies gilt nicht nur in Bezug auf technische Abläufe wie beispielsweise die Datensicherung an meinem Laptop, sondern auch für meine Pflegeroutine im Alltag.

Sowohl bei der Datensicherung, als auch der richtigen Pflege der eigenen Haut ist es wichtig, dass man auf Produkte zurückgreifen kann, die funktionieren. Seit Mitte Mai findet man für die Hautpflege des Mannes im Drogeriemarkt dm, mit der britische Hautpflegeserie BULLDOG, eine Pflegeserie, speziell für Männer.

Eigener Aussage nach punktet sie mit unkomplizierter Anwendung, natürlichen Inhaltsstoffen und überzeugender Wirksamkeit. Grund genug für mich BULLDOG, deren Pflegeserie sowie die Integration in meine tägliche Routine ein wenig genauer zu betrachten.

BULLDOG – eine Pflegeserie mit britischem Charakter

Man kann es einem nicht verübeln, wenn man bei BULLDOG nicht direkt an eine Pflegeserie, sondern eher an die englische Bulldogge in Form eines Hundes denkt. Zumindest war dies bei mir die näherliegende Assoziation. Dennoch lässt sich auch zwischen der Pflegeserie für Männer und der englischen Bulldogge eine Verbindung herstellen.

Denn der Kern der Marke BULLDOG wird als unkompliziert, einfach, ehrlich und mit unverwechselbar britischem Charakter beschrieben. Eigenschaften, die sich definitiv auch mit der englischen Hunderasse in Verbindung bringen lassen.

Und wie der verhältnismäßig kleine Hund mit kurzer Schnauze kann auch die Pflegeserie zu einem Begleiter fürs Leben werden. Dies hat sich sicherlich auch Gründer Simon Duffy gedacht, der 2005 die Idee für BULLDOG hatte. Nachdem er auf der Suche nach Hautpflegeprodukten für Männer, die auf natürliche Inhaltsstoffe setzten, nicht fündig wurde. In den Verkaufsregalen gab es zwar Produkte, die er benutzte, aber keine, die er wirklich mochte.

Zwei Jahre ausführliche Produktforschung, -design und -entwicklung, gemeinsam mit Freund und Mitgründer Rhodri Ferrier waren nötig, bis die Marke BULLDOG ihr Debüt bei einem führenden britischen Händler feiern konnte. 2017 blicken die BULLDOG Pflegeprodukte für Männer auf einige Preise zurück und sind in vielen Ländern erhältlich. Seit Mitte Mai auch im Drogeriemarkt dm in Deutschland. Man mag gar nicht glauben, dass die Marke in einem kleinen Schlafzimmer in Westlondon gegründet wurde. Aber so kann es eben manchmal gehen.

Wer sich eine Hunderasse als Namensgeber für die eigene Brand auswählt, den verbindet mehr mit Tieren, als ein wenig Marketing. Dies bestätigt uns ein Blick auf die Webseite von BULLDOG. Denn dort sieht man direkt, dass alle Produkte Cruelty Free International zertifiziert sind. Das heißt, dass diese ohne Tierversuche auskommen. Weiterhin sind diese grundsätzlich frei von künstlichen Farb- und synthetischen Duftstoffen. Sie enthalten zudem natürliche Inhaltsstoffe wie Aloe, Leindotteröl oder grünen Tee.

Die Pflegeserie von BULLDOG im Detail betrachtet

Nachdem wir nun ein wenig Hintergrundwissen zur Marke BULLDOG haben, möchte ich mir deren Pflegeserie ein wenig genauer ansehen. Mir wird es aufgrund des Umfangs des Angebots nicht möglich sein sämtliche Produkte zu betrachten, aber ich habe mir Mal vier herausgesucht, die fast täglich bei mir im Einsatz sind. Die Produkte der Bart-Sparte habe ich komplett außen vorgelassen, da ich bisher nie Bart getragen habe und diese daher nicht fair beurteilen kann.

Stattdessen konzentriere ich mich auf die Sensitive Feuchtigkeitscreme, Waschgel sowie Rasiergel und After Shave Balsam von BULLDOG, die ich in mein tägliches Pflegeritual integriert habe. Und dem Versprechen, dass mit BULLDOG kein Mann mehr aussehen muss wie ein faltiges Tier und trotzdem eine coole Type sein kann, kannst du nach diesem Beitrag sicherlich auch zustimmen.

Frisch in den Tag starten – Original Waschgel von BULLDOG

Den Schlaf noch in den Augen wanke ich allmorgendlich in unser Bad. Bevor Jeans und Hemd angezogen werden, um sich im Anschluss Richtung Auto aufzumachen, damit man pünktlich gegen sieben Uhr im Büro ist, heißt es erst einmal fit werden. Und vor allem den Schlaf aus dem Gesicht zu waschen. Habe ich das bis vor kurzem nur mit ein wenig kaltem Wasser gemacht, kommt nun das Original Waschgel von BULLDOG zum Einsatz.

Die Anwendung ist hierbei relativ simpel. Gesicht mit Wasser nass machen, dann das Waschgel mit Aloe Vera, Leindotteröl und grünen Tee auftragen. Durch leichtes massieren schäumt das Waschgel auf und entfaltet seine reinigende Wirkung. Im Anschluss mit Wasser abspülen und schon entdeckt man keine Spur von Schlaf mehr im eigenen Gesicht.

Vor allem fühlt man sich direkt ein wenig fitter. Zumindest geht es mir so. Bei der Anwendung gilt es lediglich darauf zu achten, dass das Waschgel von BULLDOG nicht in die Augen gelangt, zudem sollte es nur äußerlich angewendet werden.

Rasieren mit dem Rasiergel und After Shave Balsam von BULLDOG

„Wenn Du kein Erdkundelehrer oder kommunistischer Revolutionär bist, dann musst Du Dich irgendwann mal rasieren.“  – Alleine für diese Aussage sollte man das Rasiergel sowie das After Shave Balsam von BULLDOG nutzen. Was sicherlich auch dafür spricht, ist die Tatsache, dass es sich unglaublich gut auf der eigenen Haut anfühlt und die Rasur locker von der Hand geht. Gerade auf Reisen, wenn es schnell gehen muss und man nicht unbedingt den eigenen Rasierschaum aufschlagen möchte, ist das Rasiergel eine Option. In allen anderen Fällen natürlich auch.

Das Rasiergel enthält Aloe Vera, Leindotteröl und grünen Tee, was eine unglaublich sanfte Rasur ermöglicht. Das Auftragen gestaltet sich als relativ einfach, das eigene Gesicht ein wenig mit warmen Wasser anfeuchten, Rasiergel auftragen und massierend auf die Haut auftragen. Das BULLDOG Rasiergel fängt dabei ganz leicht an zu schäumen – nun kann rasiert werden.

Was bei dem Rasiergel nicht unerwähnt bleiben sollte, ist dessen Transparenz. Dadurch dass das Gel transparent ist, ermöglicht es die Sicht auf die Barthaare und erleichtert so ein besonders präzises Rasieren. Von Vorteil ist dies insbesondere bei einem 3-Tage-Bart oder Vollbart. Des Weiteren sind Rasiergele reicher in ihrer Konsistenz als Schaum und schützen die Haut so noch besser vor den Rasierklingen.

Im Anschluss an die Rasur wasche ich mein Gesicht mit kaltem Wasser, bevor ich dann ein After Shave Balsam auftrage. Zuvor trockne ich das Gesicht ab, damit das After Shave Balsam von der Haut auch gut aufgenommen werden kann. Eine Erbsengroße „Portion“ des After Shave Balsam von BULLDOG reicht nach der Rasur vollkommen aus, um die Haut zu pflegen. Doch aufpassen, nicht zu fest drauf drücken – sonst kommt zu viel davon raus. Ist mir so ergangen.

Sensitive Feuchtigkeitscreme – Am Morgen und Abend

Für mich ist es in der Tat so, dass ich nach meiner Morgenwäsche, als auch der Dusche am Abend immer wieder ins Schlafzimmer zurückkehre. Nicht um mich hinzulegen – ach, wäre das schön am Morgen – sondern viel mehr, um mich anzuziehen oder am Abend alles für die The Mentalist-Sessions mit meiner Frau vorzubereiten. Ist aber auch gar nicht so verkehrt, nutze ich die Zeit zumindest ab und an, um ein wenig Feuchtigkeitscreme aufzutragen.

Gute Erfahrungen habe ich hierbei mit der Sensitive Feuchtigkeitscreme von BULLDOG gemacht. Gerade für empfindliche Haut ist diese geradezu ideal, denn sie hilft der Haut dabei sich zu regenerieren. Mit dafür verantwortlich sind die Inhaltsstoffe der Sensitive Feuchtigkeitscreme: Baobaböl, Haferöl und Weidenröschen.

Wie schon beim After Shave Balsam achte ich auch bei der Feuchtigkeitscreme darauf nicht zu viel aufzutragen. Erbsengroß reicht, gleichmäßig auf Hals und Gesicht verteilen und dann leicht einmassieren. Fühlt sich wunderbar an und die Haut spannt nicht mehr so stark, sondern ist spürbar entspannt.

Mein Fazit zu der BULLDOG Pflegeserie für Männer

Persönlich hat mich die Pflegeserie von BULLDOG für Männer durchaus überzeugt. Mir gefällt der Ansatz, eine Pflegeserie speziell für den modernen Mann an den Start zu bringen besonders gut. Dass diese dabei auf natürliche Inhaltsstoffe wie Aloe Vera, Leindotteröl und grünen Tee setzen und zudem Cruelty Free International zertifiziert sind, ist ein weiterer Pluspunkt.

Ganz nach meinem Eingangs erwähnten Anspruch: „Unkompliziert, einfach, auf den Punkt.“ kommt die Pflegeserie daher und gestattet es diese nahtlos in die eigene Pflegeroutine zu integrieren. Dabei ist es nicht zwingend erforderlich komplett auf alle Produkte von BULLDOG zu setzen, aber gerade die Feuchtigkeitscreme als auch das Waschgel erweisen sich als wahre Bereicherung im Alltag.

Solltest du nun auch Interesse an der Pflegeserie von BULLDOG haben, dann schau doch einfach bei deinem dm Drogeriemarkt ums Eck vorbei und teste eins oder zwei Produkte von BULLDOG. Dürfte sicherlich auch etwas für deine Pflegeroutine mit am Start sein. Ach, vegan sind die Pflegeprodukte übrigens auch!

Mit freundlicher Unterstützung von BULLDOG // enthält Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.