Auf Reisen mit Calvino von Maxwell Scott Bags

Mitte September war ich Mal wieder unterwegs, unterwegs mit Calvino von Maxwell Scott Bags. Quasi, auf Reise könnte man sagen. Calvino ist allerdings kein alter Kumpel oder neuer Bekannter mit dem ich auf diesem Kurztrip war. Calvino ist eine handgefertigte Aktentasche des Labels Maxwell Scott Bags und seit unserem ersten gemeinsamen Ausflug ein gern gesehener Begleiter. Denn er bietet alles, was man braucht: genügend Stauraum, gepflegtes Auftreten und eine gute Verarbeitung – mehr kann man von seinem Begleiter auf Reisen doch gar nicht verlangen, oder?

Bevor ich allerdings zu viel über Calvino von Maxwell Scott Bags erzähle, sollte ich dir und den anderen Lesern erst einmal das Label vorstellen. Die Aktentasche schauen wir uns dann natürlich dennoch im Detail an, damit du erfährst, warum mich diese so von sich überzeugt hat.

Maxwell Scott Bags – Design & Italien – eine gelungene Kombination

Manchmal reicht es einfach aus, wenn die zwei richtigen Dinge aufeinander treffen, dass etwas Großartiges daraus entstehen kann. Dies war bei Maxwell Scott Bags definitiv der Fall, denn hier ist die Liebe des Gründers William Forshaw Maxwell für Italien auf seine Leidenschaft für Design getroffen. Entstanden ist daraus ein Unternehmen, dass sich durch klassische und qualitativ hochwertige Designerstücke für Mann und Frau auszeichnet. Neben seiner Liebe für Italien und seiner Designleidenschaft, hat aber auch seine Mutter eine wichtige Rolle gespielt, auch wenn ihr, dass zum damaligen Zeitpunkt sicherlich noch nicht bewusst war.

Auf ihren zahlreichen Italienreisen begann sie besondere Leder Handtaschen und Aktenkoffer zu kaufen und auf „Handtaschen Partys“ an Freunde weiterzuverkaufen. Einen Ansatz, den William mit seinen Erfahrungen aus der Werbebranche unter einen Hut bekommen konnte. Denn dort musste er beinahe täglich mit ansehen, wie viele seiner Kollegen mit richtig verlotterten Aktentaschen – ja sogar Plastiktüten – ins Büro kamen. Für ihn ein Zeichen, dass sich daran etwas ändern muss.

Doch seine Unternehmen entstand nicht durch digitale Entwürfe, Skizzen und Gedankenspielen am Abend. William begann die Reise von Maxwell Scott Bags genau dort, wo bereits seine Mutter fündig wurde. Im Herzen Italiens, in der Toskana. Dort begab er sich auf die Suche nach Quellen für exquisites Leder, herausragenden Lederhandwerkern und Gerbereien mit natürlichem Gerbverfahren. Er wurde fündig und arbeitet seitdem mit diesen eng zusammen, darf man der Webseite des Unternehmens glauben wurden aus den dort gefundenen Handwerkern zunächst Kollegen, dann Kollegen, die zu Freunden wurden.

Mittlerweile ist Maxwell Scott Bags, seit der Gründung im Jahr 2002, deutlich gewachsen, das Unternehmen ist erwachsener geworden und agiert von York aus. Verkauft wird über einen Online-Shop, der nicht nur auf der UK-Webseite, sondern auch eine deutsche, französische und US-amerikanische Webseite zu finden ist. Was jedoch geblieben ist, ist die familiäre Atmosphäre des Unternehmens und das persönliche Engagement für jeden einzelnen Kunden. Was man spätestens dann sieht, wenn man seine erste Tasche des Labels geliefert bekommt. Mehr möchte ich hierzu jedoch vorab nicht verraten, muss man sich selbst ansehen.

Das Design kommt auch noch 15 Jahre nach der Gründung eher schlicht und klassisch daher, über alle Taschen hinweg. Gemeinsam haben sie aber vor allem eins: das Monogramm. Dieses ist als Garantie und als Zeichen der herausragenden Qualität aller Produkte und der Hingabe zur zeitlos-eleganten Klassik zu verstehen. Was durch eine 25-jährige Garantie auf alle Artikel unterstrichen wird. Aber schauen wir uns doch einfach Mal meine Aktentasche des britischen Lederwarenherstellers etwas genauer an.

Calvino von Maxwell Scott Bags

Als für mich die Entscheidung im Raum stand, welche Tasche von Maxwell Scott Bags denn nun bald mir gehören sollte, konnte ich diese nicht von jetzt auf gleich fällen. Fällt sicherlich keinem sonderlich einfach. Was auch daran liegen mag, dass die Auswahl im Vergleich mit anderen Taschenkaufhäusern zwar eher überschaubar ist, aber bei genauerer Betrachtung dennoch alles vorhanden ist was man benötigt: Reisetasche, Aktentasche, Accessoires,… Dann kommt es eben nur noch darauf an was einen selbst überzeugt.

Bei mir war dies die Calvino, eine stylische Lederaktentasche, die aus hochwertigem italienischem Leder handgefertigt wird. Bei dieser haben mich auf den ersten Blick zwei Dinge begeistert. Zum einem ihr minimalistisches, cleanes Erscheinungsbild, was nicht bewusst Blicke auf sich zieht, sondern sie beinahe in der Masse untergehen lässt, wenn man kein Auge für schöne Dinge hat.

Zum zweiten der Stauraum. Die Tasche kommt mit viel Platz daher und bietet mir damit, sowohl auf Reisen, Kurztrips oder auch auf dem Weg ins Geschäft, den Platz den ich brauche. Schließlich möchten Laptop, Smartphone, Buch, Flasche Wasser, Ladegerät, usw… alles sicher verstaut werden. Kein Problem für Calvino. Im Inneren lassen sich Unterlagen und Dokumente problemlos unterbringen. Der Laptop findet in seinem gepolsterten Laptopfach Platz und ist dort gut geschützt. Das Fach ist für Laptops, Notebooks oder 15“ Macbook (3. Generation) vorgesehen.

Weiterhin findet man im Innenraum der Tasche noch zwei schlichte, offene Fächer, in denen sich wunderbar Ladekabel sowie Visitenkarten aufbewahren lassen. Direkt hinter diesen Einsteckfächern gibt es ein weiteres Fach, dass sich mit einem Reißverschluss verschließen lässt. Geradezu ideal, um Dokumente, Notizbuch oder einen Notizblock darin unterzubringen. Durch die weite Reißverschlussöffnung lässt sich die Aktentasche von Maxwell Scott Bags einfach bestücken und genauso einfach auch wieder ausräumen. Sollte man nicht unterschätzen, dass so etwas von Vorteil ist, wenn es Mal schnell gehen muss.

Geschlossen wird die Aktentasche aus Leder, in meinem Fall in der Farbe Cognac – weitere Farben sind Schwarz und Dunkelbraun – mit einem Reißverschluss. Auf der Außenseite befindet sich nicht nur das Logo des britischen Lederwarenherstellers, sondern auch, wenn man den möchte, die eigenen Initialen. Hierdurch wird eine Tasche, die nach einigen Jahren im Gebrauch durch das natürliche Patina des Leders ihre eigene Geschichte erzählen kann, bereits beim Kauf zum Unikat. Wahlweise in Gold, Kupfer, Silber oder Ton in Ton kann man bis zu sechs Initialen auf diese aufbringen lassen. Wie du sicherlich bereits vermutet hast, handelt es sich bei SH um die Initialen meines Vor- und Nachnamens.

Ein weiteres Außenfach der Calvino bietet die Möglichkeit weitere Dokumente, wie Flugtickets, Bahnkarten, usw… stets in greifbarer Nähe zu haben. Sollte man dann allerdings auch nur nutzen, wenn die Tasche in unmittelbarer Nähe steht. Da sich dieses nicht gesondert schließen lässt. Wer möchte, kann die Aktentasche aus Leder in der Hand oder dank des abnehmbaren Schultergurts über der Schulter tragen. Der Schultergurt lässt sich in der Länge anpassen, wobei das System einem Gürtel ähnlich und dadurch flexibel einzustellen ist.

Fazit: Calvino – ein würdiger Begleiter

Sowohl im Alltag als auch auf Reisen. Anders kann das Urteil nicht ausfallen. Bringt er doch meine Sachen sicher von A nach B, schaut dabei noch echt gut aus. Und dank 25 Jahren Garantie muss ich mir keine Sorgen machen, dass er so schnell den Geist aufgibt. Im Gegenteil, die hochwertige Verarbeitung, das qualitative Leder als auch die Liebe zum Detail sprechen für sich. Ob es nun das fertige Produkt, der erste Kontakt mit dem Service oder die Anlieferung der Tasche selbst ist. Es spricht einfach alles für die Qualität der Calvino von Maxwell Scott Bags.

Mit freundlicher Unterstützung von Maxwell Scott Bags // enthält Werbung // Fotos teilweise von Atomlabor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.