Die etwas andere florale Shorts für den Sommer

Die muss man erst einmal gesehen haben. Zumindest bevor man Shorts für diesen Sommer bestellt oder einkauft. Denn sie sind eines derjenigen Stücke, die man nicht so einfach findet, wenn man sie sucht. Und all die  alltäglich überpräsenten Shorts en masse findet man ohnehin immer. Diese Shorts von Petrol Industries aber nicht. Also ganz Meins.

Die Leibhöhe ist normal, die Länge geht bis an die Knie. Sie sieht auf den ersten Blick aus, als wäre sie aus einem tonfärbigen Jeansstoff. Ist es aber nicht, erkennt man von der Nähe. Der Ton entspricht übrigens genau meinem Geschmack und man muss oft lange suchen, etwas in diesem Farbton zu finden.  „Desert sand“ nennt ihn das Label.

Als Musterung sind es – dem Zeitgeist entsprechend – Pflanzen, in dezentem Grün. Aber nicht in blumiger Ausführung, sondern eher „auf Urwald“ genacgt. Unten ist sie an manchen Fotos aufgekrempelt, das ist aber kein Muss. Taschen hat sie keine, aber aufgenähte Ansätze mit kleinen Knöpfen. Alles in allem eventuell eine moderne Umsetzung des Camouflage, eben nur sehr zeitgemäß interpretiert.

Man trägt diese im besten Fall kombiniert mit einfarbigen Oberteilen und auch Schuhen, da die Shorts an sich schon die Blicke auf sich zieht. Natürlich funktioniert auch alles andere. Aber generell gilt aus meiner Sicht, ein auffälliges Kleidungsstück pro Outfit reicht. Sonst setzt man seinen Gegenüber eventuell einer optischen Reizüberflutung aus. Und das möchte man wohl nicht.

Fazit: sie ist durchgängig cool und passt zu jeder Freizeitaktivität. In Kombination harmoniert sie mit allen möglichen Shirts, lässigen Hemden, Pullis. Fantasie ist erlaubt, wie zuvor bereits erwähnt. Nur sollte man zu viele Farben nicht zu sehr durchmischen.

Zu hundert Prozent Baumwolle. Trotzdem Schonwaschgänge verwenden und auf den Trockner verzichten. Bitte nur bis zu 30° C waschen. Die Größen beginnen bei XS und gehen bis zu XXL. Die Shorts fällt laut Beschreibung normal aus. Aber auch hier gilt: Probieren geht über Studieren.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.