Endlich ist sie da: Gleichnamig einer bewährten Whiskey-Sorte, die sich ausgezeichnet von Ihresgleichen abhebt, braucht es bei ihr vielleicht einen zweiten Blick um die Hochwertigkeit zu erfassen. Es handelt sich um eine seriöse, allen Anlässen gerecht werdende Stoffhose. In zwar klassischer Akzentuierung, aber doch aus einem topmodernen Blickwinkel. Freilich in einer Farbe, die eben diesen Ansprüchen genauso gerecht wird. Warum genau sie bei der Namensgebung an eine edle Sorte Whiskey angelehnt ist, wird langsam klarer.

Dazu gehört natürlich ein Blick hinter die Kulissen beziehungsweise auf jedes Detail: keine aufgenähten Hosentaschen, Leibhöhe normal, nicht weit-nicht eng – diese Passform wird genannt: „regular fit“. Sie ist auch sehr beliebt bei Personen, deren Kleidung nicht auftragen sollte. Sollte man sich merken oder aufschreiben, wenn man so etwas sucht. Denn jeden Tag findet man diese Passform nämlich nicht.

Noch seltener findet man aber das Tragen von sportlichen Schuhen zu einer Stoffhose mit Bug wie hier am Foto. Ja – ein Bug, für alle, die ihn noch nicht entdeckt haben. Auch er ist zurück. Aber anders. Und es passt. Es bildet sich nämlich kein stilistischer Widerspruch zwischen Eleganz und Sportlichkeit, zumindest nicht mit dieser Hose. Charakterlich setzen diese Schuhe genau dort an, wo der Trend in der Hose noch umgesetzt wird. Mit der jeweiligen Kombination, egal ob Schuhe oder Oberteile, kann man hier Klassik, Sportlichkeit oder Fashion unterstreichen. Je nachdem, wozu man gerade Lust hat.

Zu ihr passen vielleicht nicht alle Shirts, aber sie bietet Kombinationsmöglichkeiten, die sich vom Gewöhnlichen immer etwas abheben. Shirts oder Pullis der neuen Linie wirken mit ihr gewiss am besten. Aber auch jede klassisch-zeitlose Ergänzung in Form eines Oberteils wie Hemden oder klassische Pullover erhält gemeinsam mit ihr getragen einen modischen Charakter.

Je näher man ins Detail blickt, als umso hochwertiger erkennt man diese Stoffhose von s.Oliver, mit der sich der Hersteller vielleicht selber übertroffen hat, aber zumindest eine Besonderheit schuf. Eine unifarbene Musterung im Stoff erweckt immer edlere Akzente als alles andere. Kein Wunder dass dieses Stück zur auswärtigen Reinigung gebracht werden muss – es sei denn, man hat zufällig selber eine chemische Reinigung unterm Dach.

Der Oberstoff besteht zu 54 % aus Polyester, zu 43 % aus Wolle und zu guter Letzt aus Elasthan mit 3 %. Damit weiß man, dass sie auch einigermaßen elastisch sein muss. Gute Kombination an Materialien. Klarerweise darf sie niemals in den Trockner. Muss aber auch nicht sein, denn immerhin darf man sie auch nicht selber waschen. 46 bis 102 – so lauten die angebotenen Größen. Damit muss oder sollte sich jeder Einzelne etwas vertraut machen. Es gibt dazu auch Größenrechner wenn´s mal schneller gehen soll.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.