Der Klassiker seit Jahrzehnten erscheint im neuen Gewand. Ob erst als normales Baumwollshirt abwechselnd in eng und weit, später dann  in Ausführung mit Rippenmuster, mal als sogenanntes Ruder-Shirt: Klassische weiße Basic-Shirts gehören einfach immer in jede Garderobe. Wichtig ist, zumindest wenn man es nicht nur drunter trägt – ein „Update“ dieser Klassiker.

Nämlich auf modern. Nicht mehr die Alten verwenden, mögen sie auch noch so gut erhalten geblieben sein. Sie leisten als Pyjama-Oberteil oder im Winter gute Dienste. Doch wie lautet das moderne Update zu diesem Klassiker?

Auf Shirts bezogen heißt das einmal: Rundhals-Ausschnitt. V-Ausschnitte sind nicht mehr ganz so angesagt. Die aktuelle Shirt-Länge endet etwas unterhalb dem Ende des Pos. Von vorne betrachtet also ein bisschen unterhalb der Hüften. Dabei darf ruhig die Jacke oder ein offenes Hemd – wie das Model eindrucksvoll demonstriert – etwas kürzer ausfallen. Überhaupt ist die Kombination auf den Fotos sehr überzeugend– heller Jeansstoff, pastellfarbenes Oberteil. Umgemünzt auf heute mit dem zerrissenen Jeans-Stoff ein moderner und freundlich-heller Auftritt mit einer ordentlichen Portion Coolness.

Einschränkungen beim Tragen dieses Shirts gibt es nicht, egal, in welche Richtung man blickt: Stoffhose, Sakko und Sneakers – was will man mehr für den gehobenen Auftritt im Sommer? Oder schlicht zu Shorts an den Badestrand mit Espadrille. Klar ist: Wer dieses Shirt sein Eigen nennt, wird es oft anziehen. Egal, zu was.

Wichtig ist der gute Sitz im Schulterbereich. Locker-lässig ist angesagt. Was vor 10 Jahren die eng anliegenden Shirts mit V-Ausschnitt waren, sind heute lockere mit Rundhals. Einfach zu berücksichtigen. Damit ist aber die richtige Größenauswahl verbunden: M für einen Mann mit 186 cm Körpergröße und der Statur des Models ist ein guter Ausgangspunkt. Mit vielen Muckis oder Bauch lässt sich auf bis zu XXL zurückgreifen. Die kurzen Ärmel sitzen übrigens auch lockerer als noch vor einigen Jahren, das sollte man anpassen, damit es auch so fällt.

Die Materialkonstruktion ist Jersey, es besteht zu hundert Prozent aus Baumwolle. Mit mehr als 30°C Celsius sollte nicht gewaschen werden denn diese Passform gilt es zu erhalten. Trockner dürfte aber erlaubt sein. Einfach in der Pflege, einfach bei der Kombi – man muss es einfach haben.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein „Gefällt mir“ geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.