Ein wenig Farbe im Kleiderschrank, mit dieser Chino in unterschiedlichsten Farbtönen

Welche Sommerhose wirklich mit den Neuheiten kombinierbar und doch keine Jeans ist, stellt gerade Männer oftmals auf harte Proben. Diese  Chino ist insofern ein Glücksgriff: Sie setzt alle topmodischen Akzente bravourös um. Womit alle Kombinationsmöglichkeiten mit ebensolchen Oberteilen gegeben sind. Und sie erfüllt den Anspruch an eine Stoffhose: etwas eleganter, etwas gehobener. Für die etwas anspruchsvolleren Eindrücke.

Immer sollen es nicht Jeans sein. Trotzdem dieses vielfach einsetzbare Blau – gehobene Lässigkeit aus jeder Sicht. Aufgenähte Taschen gibt es nicht. Zwar Einschuböffnungen für diesen Zweck, aber in dezenter Machart. Also kaum sichtbare Schlitze. Ideal für die neue Länge der Oberteile. Von vorne: keine Bundfalten oder sonstig Details – pure Schlichtheit aus jeder Ansicht.

Und sie fällt genau richtig – nicht wirklich weit, nicht wirklich eng. Lockerheit ist angesagt. Hochwertige Nähte im Oberbereich zeigen die Qualität. Ein brauner oder schwarzer  Ledergürtel dazu wäre auch nicht schlecht. Braun würde das Boss-Logo hervorheben, welches sichtbar am hinteren Oberbereich fixiert ist. Sollte man machen.

Von den Farben her ist alles dabei, was gerade gut und wichtig ist: Grüne Erdfarben zum Beispiel, weil sie einfach maskulin wirken. Aber auch beliebtes Pastell darf sein – Lieblingsfarben der Frauen offenbar. Und klassisches Schwarz ist sowieso ein eigener Dauerbrenner. Die Kombinationsmöglichkeiten sind so breit gefächert, dass ich sie nicht alle nennen kann. Man den Stil in jede Richtung verfolgen – eher mit Hemd und Sakko? Oder doch mit coolen Shirts? Völlig egal, alles sollte man hier durchspielen. Die neuen T-Shirts dazu ergeben jedenfalls den letzten Schrei fürs Gesamtoutfit.

Den lockeren Fall hat der Materialmix zu verantworten: 97 % Baumwolle, 3 % Elasthan. Ob es besser ginge? Ich wüsste nichts. Das heißt aber auch: Schonwaschgang, und bitte keinen Trockner. 30°C genügen. Es zahlt sich aus.

Sie sollte genauso fallen wie auf den Fotos: egal ist die Länge nur, wenn man sie unten mal aufkrempeln will. Das ist wieder drinnen. Darum zur Größe: Der Herr auf den Bildern ist 189 cm groß. Er präsentiert die Größe 31/32. Man kann es sich also ganz genau aussuchen. Oben weiter, unten länger oder vice versa. Jeder kann die idealen Maße wählen. Das sollte man insbesondere dann ausnutzen, wenn man besondere Ansprüche hat. Hier geht’s wenigstens. Sollte man ausnutzen.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.