Männermode Trends für den Frühling 2017 haben wir gemeinsam vor ein paar Tagen hier im Blog betrachtet. Aber nicht nur mit den derzeit angesagten Trendfarben 2017 macht man bei seinem Outfit nichts falsch. Es gibt mindestens fünf Farbkombinationen die immer funktionieren. Am Ende des Beitrags weißt du auch auf welche ich mich beziehe.

Üblicherweise ist die Rede davon auf Schattierungen unterschiedlicher Farben zu setzen, um diese abgestuft miteinander zu kombinieren. Beziehungsweise bei der Auswahl der getragenen Farben auf einen Kontrast zu setzen, damit der eigene Look nicht zu langweilig ausschaut. An sich ist das alles richtig, aber es geht eben auch anders.

Schwarz & Camel

Auch wenn es dem Farbton Camel nachgesagt wird, dieser ist alles andere als langweilig. Zumindest, wenn man ihn entsprechend zu kombinieren weiß. Dank seiner neutralen, leichten Art lässt sich Camel viel einfacher mit monochromen Farbtönen tragen, als beispielsweise ein kräftiges Dunkelbraun. In Kombination mit einem dunklen Farbton, wie in diesem Fall mit Schwarz entsteht ein Kontrast, welcher zum Hingucken anregt.

Schwarz bildet als Farbton die Basis des Looks. Sprich, bei der Auswahl seines Outfits sollte man darauf achten, dass die schwarzen Kleidungsstücke überwiegen. Ein Verhältnis von zwei Drittel (Schwarz) zu einem Drittel (Camel) bietet sich hier besonders an. Dadurch, dass Kleidungsstücke in Camel meist wollig oder strukturiert daherkommen gibt man seinem Outfit nicht nur farblich einen entsprechenden Akzent, sondern auch von der Struktur.

Ein All-Black-Look, beispielsweise aus schwarzen Low-Top Sneaker in Verbindung mit einer Chino und Rollkragenpullover im gleichen Farbton sowie einem Mantel in Camel ergibt ein Outfit, welches zu begeistern weiß. Eben simpel, minimalistisch, aber dennoch nicht langweilig.

Navy & Burgund

Blau mit Blau harmoniert wunderbar, gerade durch die zahlreichen unterschiedlichen Schattierungen lassen sich ansehnliche Outfits gestalten. Eine Tatsache, welche ich auch für eigene Outfits häufig nutze, um beispielsweise dunkle Jeans mit einem hellen Hemd zu kombinieren. Aber es muss nicht immer Blau mit Blau sein, auch die Kombination von Navy und Burgund kann sich sehen lassen.

Die zwei Farbtöne ergänzen sich durchaus ganz gut. Wobei die navyfarbenen Stücke die Basis des Outfits bilden sollten, ergänzt um einzelne burgundfarbene Kleidungsstücke, welche entsprechende Akzente setzen. Eine durchaus moderne Kombination wäre ein burgunderfarbener Rolli in Verbindung mit einem navyblauen Anzug. Aber auch die Kombination aus navyfarbener Chino, mit einem dunklen Pullover sowie einer burgunderfarbenen Bomberjacke kann wunderbar funktionieren.

Braun & Grün

Braun & Grün sind beides Erdfarben oder zumindest erdnahe Farbtönen, somit die Grundlage, dass diese Farbtöne miteinander harmonieren. Bestes Beispiel dürfte hierfür die Natur selbst sein, in welcher man sieht das Braun und Grün wunderbar funktioniert. Selbst auffällige Looks lassen sich mit einer Kombination dieser Farben erreichen. Eine dunkelgrüne Anzugshose ist definitiv Mal etwas anderes als eine navy- oder schwarzfarbene. Dazu ein Paar braune Schnürer sowie ein hellbraunes Hemd, geht es stylischer?

Das Farbspiel funktioniert auch anders herum. Braune Chinos oder Stoffhosen in Kombination mit einem kräftig, grünen Strickpullover – wunderbar! Im Sommer dürfen es dann auch ruhig grüne Shorts in Verbindung mit einem dunkelbraunen Poloshirt sein. Schaut auch sehr gut aus. Bei den Schuhen darf man hierbei dann gerne auf einen neutralen Farbton zurückgreifen.

Generell sollte man bei der Kombination dieser Farben darauf achten, dass zu viel in einigen Situationen wirklich zu viel ist. Beide Farben können sehr dominant wirken und sollten daher mit Bedacht miteinander kombiniert werden. Daher ist es ratsam stets eine der beiden Farben weniger dominant beziehungsweise kräftig auszuwählen als die andere.

Grau & Rosa

Rosa ist sicherlich nicht mehr ganz neu als Trendfarbe bei Kleidung für Männer. Vor einigen Jahren hat die Farbe noch für Aufregung gesorgt, da der Farbton zumindest an Männern eher ungewohnt war. Mittlerweile kann dieser im Alltag sehr stilvoll getragen werden. Vorausgesetzt, dass man es nicht übertreibt. Es kommt auf das richtige Maß an Rosa im eigenen Outfit an.

Es bietet sich daher an Rosa mit eher neutralen Farbtönen zu kombinieren, wie beispielsweise Grau. Die beiden Farbtöne ergänzen sich gut, da beide als weiche Farbtöne bezeichnet werden können. Sprich, es gibt keinen auffälligen Kontrast, beide Farben harmonieren gut miteinander. Grau ist eine typische Männerfarbe, wie Schwarz auch, drängt sich aber nicht zu sehr auf.

Bezogen auf einzelne Styles kann ich mir die Kombination einer grauen Stoffhose mit einem rosa Poloshirt sehr gut vorstellen. Alternativ mit einem hellen, rosa Strickpullover. Aber auch hier kann man den Style um 180° drehen. Sprich, eine hell Rosa Hose in Verbindung mit einem schlichten, grauen T-Shirt. Funktioniert wunderbar.

Schwarz & Weiß

Ein Klassiker der Farbkombination ist sicherlich Schwarz und Weiß. Keine Farben könnten einfacher sein und dennoch so wunderbar miteinander funktionieren. Durch den natürlichen Kontrast ist es eigentlich fast egal welche Kleidungsstücke man miteinander kombiniert, es funktioniert einfach. Dunkle Anzugshose, weißes Hemd – Check; schwarze Jeans, weißes Polo – Check; schwarze Jogginghose, weißes T-Shirt – Check.

Das wunderbare an diesen beiden Farben ist einfach, dass sie in jedem Kleidungsstil miteinander harmonieren. Egal ob klassisch, modern, minimalistisch oder sportlich – man findet hier immer wieder Kleidungsstücke die zueinander passen und daher auch miteinander kombiniert werden können.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein „Gefällt mir“ geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.