Fünf Trends, die sich diesen Sommer noch durchsetzen werden…

Über neun Dinge die du für deinen Sommer Style 2016 ändern solltest sowie 33 Sneakers für den Sommer 2016 habe ich bereits vor ein paar Tagen einige Worte verloren. Dennoch möchte ich dir mit dem heutigen Beitrag fünf weitere Trends vorstellen, welche sich diesen Sommer noch durchsetzen werden.

Dies bedeutet natürlich nicht, dass du diesen folgen musst oder, dass diese in Stein gemeißelt sind. Aber so oder so ähnlich werden dir diese im Sommer 2016 definitiv über den Weg laufen. Trend Nummer vier hat es mir persönlich nicht so angetan, wohingegen ich mich mit Nummer fünf ein wenig anfreunden kann. Schau doch einfach selbst, welcher dieser Trends etwas für dich ist.

Auffällige Anzüge – zurückhaltend war gestern

Auffällige Anzüge Sommer 2016
Anzüge in Navy und Grau sind Klassiker. Schlicht, simpel auf den Punkt. Jeder Mann kann diese tragen und schaut darin gut aus. Aber gerade dieser monochrome Look kommt diesen Sommer ein wenig ins Wanken. Männer werden experimentierfreudiger, gedeckte, unifarbe Anzüge weichen auffälligeren, gemusterten Exemplaren. Natürlich gilt immer noch: manchmal ist zu viel einfach zu viel. Aber gerade diese Grenzen werden ausgelotet.

Ob nun kräftige Farben oder gar auffällige Muster – wir erinnern uns Karomuster sind diesen Sommer angesagt – alles scheint erlaubt. Natürlich braucht man als Mann ein wenig Selbstbewusstsein, denn einen schlichten, grauen Anzug kann jeder Mann rocken. Bei einem farbigen, auffälligen gehört schon ein wenig mehr Mut dazu. Allein schon um vor die Tür zu treten und diesen der Welt zu präsentieren. Es bleibt nicht viel mehr zu sagen als: Trau dich!

Zweireiher sind noch längst nicht abgeschrieben

Zweireiher Anzug Sommer 2016
„Zwei sind besser als eins“ – Wer kennt diese Aussage nicht!? Bei manchen Dingen und auch Kleidungsstücken kann man sich bekanntlich darüber streiten. Mit dazu gehören Zweireiher. Im Gegensatz zu einem normalen Anzug kommen diese weniger minimalistisch daher und fallen allein durch die doppelte Anzahl an Knöpfen sowie den überlappenden Stoff auf. Zudem denke ich automatisch immer an einen Anzug, welcher von einem Kapitän getragen wird.

Vergisst man aber einmal die mit diesem Klischee verbundenen goldenen Akzente, die tiefe, blaue Farbe und den breiten Schnitt, dann kann man erahnen, dass man den Zweireiher auch mit Stil tragen kann. Den Schnitt ein wenig enger, die Knöpfe und der generelle Stil ein wenig minimalistischer und im Allgemeinen eher zeitgemäßer daher kommend und schon kann sich der Zweireiher auch 2016 sehen lassen.

Khaki setzt sich nun auch bei Anzügen durch

Khaki Anzug Sommer 2016
Wenn wir gerade bei Anzügen, deren Farben, Muster und Schnitte sind, dann lass uns noch einmal einen Blick auf das Thema Farben werfen. Khaki ist eine solche, welche 2016 noch des Öfteren zu sehen sein wird. Wichtig ist, dass der Anzug hierbei auf einen hellen, leichten Khakifarbton setzt. Dunkles Khaki wirkt zu drückend und gerade im Sommer sind helle Farben eher angesagt.

Weiterhin sind der richtige Schnitt und vor allem die richtige Passform das A und O bei einem khakifarbenen Anzug. Verzeiht ein dunkler Anzug hier noch leichte Abweichungen oder nicht den idealen Sitz, fällt dies bei einem hellen Anzug sofort auf. Also nicht nur auf den richtigen Farbton beim Kauf achten, sondern vor allem auf die richtige Passform.

Panamahut – Styleobjekt und Sonnenschutz vereint

Panamahut Sommer 2016
Kopfbedeckungen und ich – damit meine ich Hüte, Caps, Strickmützen und was es sonst noch so gibt – stehen auf keinem guten Fuß. Dies liegt einzig und alleine daran, dass ich keinen „Mützenkopf“ habe. Sprich, jede dieser Kopfbedeckungen kann im Laden oder Online-Shop noch so gut aussehen. Auf meinem Kopf ist es ein einziger Graus. Eigentlich schade, gerade wenn man im Winter manchmal nicht drum herum kommt.

Auch meine Kumpels habe ich früher immer beneidet, als diese mit Caps um die Häuser gezogen sind. Bei mir ging das nicht. Daher dürfte es auch fast klar sein, dass der Panamahut und ich keine Freunde werden. Und das obwohl sich dieser zu einem wahren Sommertrend entwickeln kann. Getragen wird dieser zu einem stylischen Anzug, schicken Schuhen und ausgewählten Accessoires und rundet so, ein eh schon ansprechendes Outfit gelungen ab.

Ohne Socken kommt man auch von A nach B

Sockenlos ohne Socken Sommer 2016
Normalerweise ein No-Go, sieht man es diesen Sommer immer öfters. Männer, welche ihre Schuhe ohne Socken tragen. Klar ist, dass dies nicht mit jedem Schuh geht. So kann ich mir persönlich nicht vorstellen in meine Lederschuhe ohne ein Paar Socken zu steigen. Bei Bootsschuhen schaut das schon wieder ganz anders aus. Denn bei diesen gehört es zum guten Ton, dass die Socken im Schrank bleiben.

Aber auch bei Sneakers gilt für mich: Socken sind ein Muss! Natürlich sollten es hier keine Kniestrümpfe sein, entsprechende Sneaker Socken reichen aus. Und wenn man nicht ganz genau hinschaut, dann fällt auch gar nicht auf, dass man diese trägt. Was hältst du davon, setzt sich der sockenlose Trend im Sommer 2016 durch?

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.