Filmtipp zwischen den Jahren: Genius – Die tausend Seiten einer Freundschaft

Zwischen den Jahren kann man es durchaus ein wenig ruhiger angehen. Zumindest versuche ich dies, das beginnt schon am Morgen bei mir, wenn ich nicht direkt nach dem Wecker ausstellen aus dem Bett springe, sondern noch ein paar Seiten in meinem aktuellen Buch lese, welches auf dem Nachttisch liegt. Nachmittags und Abends, nachdem die Arbeit geschafft ist, nehmen meine Frau und ich uns ein wenig Zeit, um beispielsweise einen Film zu sehen.

Mit dem heutigen Beitrag möchte ich einen Filmtipp aussprechen sowie ein hochwertiges Rasierset von AP Donovan, die Blu-ray von Genius und ein Exemplar von „Schau heimwärts, Engel“, erschienen als Taschenbuch im Penguin Verlag, an einen von euch verlosen. Gar nicht schlecht so kurz nach Weihnachten, oder?

Genius – Die tausend Seiten einer Freundschaft

Wie der Titel bereits vermuten lässt, spielt Literatur im Film eine große Rolle. Im Mittelpunkt des Films steht Lektor Maxwell Perkins (Colin Firth), welcher als Entdecker ungeschliffener Literaturdiamanten durchgeht. Nimmt er doch in den 1920er Jahren gegen alle Widerstände seines Verlagshauses „Scribner’s Sons“ noch unbekannte aber höchst talentierte Autoren wie Ernest Hemingway oder F. Scott Fitzgerald erstmals unter Vertrag.

Auch beim jungen Thomas Wolfe (Jude Law) sieht er auf den ersten Blick mehr als ein „Möchtegernautor“, mit einer losen, tausendseitigen Blättersammlung. Perkins Instinkt lässt ihn vermuten, dass sich hinter dem Chaos ein literarisches Genie verbirgt. Doch um dieses unter der Blättersammlung hervorzuholen müssen die überschäumenden Texte des exzentrische Künstlers gebändigt werden – dabei kämpfen Lektor und Autor um jede Formulierung.

Durch die enge Zusammenarbeit entsteht zwischen den Beiden eine Freundschaft, die sowohl Wolfes Geliebte Aline (Nicole Kidman), als auch Perkins‘ Ehefrau Louise (Laura Linney) eifersüchtig macht und ihre Geduld strapaziert. Perkins wird nach und nach immer mehr in den Bann von Wolfes faszinierendem Geist gezogen.

Als der Roman „Schau heimwärts, Engel“ dann tatsächlich ein durchschlagender Erfolg wird, verändert sich die Freude des Schriftstellers jedoch in eine böse Paranoia: Ist es wirklich sein Buch, das die Begeisterungsstürme der Kritiker auslöst? Oder hofiert die Presse statt dessen Perkins‘ „untrügliches Gespür“ für das Neue? Ab 6. Januar gibt’s den Film auf DVD und Blu-ray und man darf sich sein eigenes Urteil bilden!

Genius Gewinnspiel: Rasierset, Blue-ray und Taschenbuch gewinnen

Zum DVD und Blue-ray Start verlose ich gemeinsam mit AP Donovoan sowie Penguin Verlag ein schönes, nach weihnachtliches Geschenkpaket. Enthalten ist in diesem Paket ein hochwertiges Rasierset von AP Donovan, seines Zeichens Experte für männliche Accessoires und Rasierzubehör. Das Rasierset enthält ein Rasierpinsel, sanfte Seife, ein Streichriemen aus Leder und ein hochwertiges Rasiermesser aus japanischem Stahl mit edlem Mahagonigriff.

Dazu gibt‘s die Blu-ray von Genius und ein Exemplar von „Schau heimwärts, Engel“, erschienen als Taschenbuch im Penguin Verlag, ein faszinierender Roman über den Zeitgeist der Vereinigten Staaten am Anfang des 20. Jahrhundert und ein Hymnus auf dessen nie versiegende Vitalität.

Gewinnen kannst du dies ganz einfach. Hierzu musst du nur unter diesem Beitrag kommentieren, welches dein aktuelles Lieblingsbuch ist. Durch Zufall wird nach Ende des Gewinnspiels der Gewinner aus den Kommentaren ermittelt. Ansonsten gelten die nachfolgend aufgeführten Gewinnspielregeln. Die Verlosung startet am 28.12.2016 um 12:15 Uhr und endet am 04.01.2017 um 20:15 Uhr. Teilnahme ohne Gewähr. Viel Erfolg!

  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Preis wurden mir unentgeltlich zur Verfügung gestellt und kann nicht bar ausgezahlt werden.
  • Teilnahme ab 18 Jahren.
Mit freundlicher Unterstützung von Partner Penguin Verlag und AP Donovan

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

36 Kommentare

  1. Für mich persönlich ist Frank Schätzings Breaking News ein imposantes Meisterwerk und vor allem thematisch epo­chal. Darum mein Lieblingsbuch: Frank Schätzing – Breaking News

  2. Hallo und vielen Dank für diese tolle Verlosung! Mein derzeitiges Lieblingsbuch ist „Briefe vom Weihnachtsmann“ von JRR Tolkien.

    Viele Grüße
    Katja

  3. Ich spiele mit dem Gedanken mir „Der Herr Der Ringe“ noch einmal anzutun. Nach ca. 20 Jahren könnte eine Auffrischung nicht schaden 🙂

  4. Ich habe gerade „Ein Mann namens Ove“ gelesen und war begeistert von dem Buch. Die Schwenks zwischen der Gegenwart und er Vergangenheit haben einen den Protagonisten überhaupt erst verstehen lassen. Der am Anfang einfach nur schrullig wirkende ältere Mann wurde durch die Rückschau seines Lebens immer sympathischer und man verstand plötzlich, warum er so war, wie er war und was er alles Positive geleistet hatte. Mit dem Ende hadere ich noch etwas, es war stimmig, ich hatte trotzdem nicht mit gerechnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.