Seit 1954 gibt es die Traditionsschuhmarke Sioux, welche von Peter Sapper im schwäbischen Walheim gegründet, wurde. Doch erst zehn Jahre später sollte der Grashopper das Licht der Welt erblicken, der seit fast 55 Jahren als Kultschuh durchgeht. In einer Zeit, in der man Schuhe nur spitz, steif und unbeweglich kannte, kam der Grashopper als echte Alternative daher. Als Casual-Schuh passte er perfekt in die damalige Zeit und wurde – wie es Sioux passend beschreibt – zum Sinnbild einer Generation und stand für: Freiheit, Idealismus und Selbstbestimmung.

Grund genug sich den Grashopper als Kultschuh seit 1964 ein wenig genauer anzusehen. Persönlich muss ich direkt anmerken, ich musste mir den Grashopper mehr als einmal ansehen, um damit warm zu werden. Wahrscheinlich hätte man mich daher auch ’64 in die Kategorie derjenigen einteilen können, welche dem Schuh Spott entgegenbrachten. Obwohl er fast 55 Jahre nach Markteinführung bewiesen hat, dass er eben doch zu gefallen weiß. Wussten andere schon damals…

Grashopper: Mit Bedacht und Liebe zum Detail gefertigt

150 Arbeitsschritte sind notwendig, um aus einem Stück Leder einen Grashopper herzustellen. Sioux fertigt den Mokassin vorwiegend in eigener Produktion, im portugiesischen Lousada. Daher muss man sich auch nicht über den Preis wundern, im Vergleich mit Nachahmern des Original Grashopper von Sioux. Schließlich steht dieser für Made in Europe, in 100 Prozent Handarbeit. Vom Zuschnitt des Leders, über die Stepperei, die Sohlen-Montage bis hin zum Finish.

Und dennoch hat sich auch der Grashopper von Sioux seit 1964 verändert. Oder nennen wir es eher weiterentwickelt. Der Grashopper, kam in seiner Original-Version mit Crêpe-Shole daher. Mittlerweile gibt’s allerdings auch Modelle mit einer Real Rubber Leichtgummi Sohle in Weiß oder anderen Farben, als auch mit leichter Haifischsohle mit ihren markanten Zähnen.

Gerade die Leichtgummisohle wurde von Anfang bis Ende durchdacht. Bringt diese doch den Vorteil mit sich besonders leicht und gleichzeitig langlebig zu sein. Dennoch hat man vonseiten Sioux darauf geachtet, dass die Sohle an der Oberfläche offenporig bleibt. Hierdurch ist gewährleistet, dass auch die #New Generation Grasshopper im Laufe der Zeit ihren typischen Used-Look erhalten.

Einzigartiges Tragefühl im Alltag

Die zuvor erwähnte Mokassin Machart des Grashopper beschert dem Träger des Schuhs ein einzigartiges Tragegefühl. Denn das hochwertige Leder, welches in Handarbeit verarbeitet wird, umschließt den Fuß und bietet genügend Halt im Alltag. Dabei ist das Design des Schuhs so gewählt, dass dieser sowohl im Büro, als auch in der Freizeit getragen werden kann.

Man ist quasi für jede Lebenslage richtig gekleidet. Vorausgesetzt die anderen Kleidungsstücke passen zum Outfit. Beim Grashopper spielt auch Komfort eine entscheidende Rolle und zeichnet diesen entsprechend aus. So steht man selbst nach langen Tagen auf den Beinen noch sicher.

Der Grashopper als moderne Sneaker-Alternative

Im Jahr 2014 – zum 50. Geburtstag – erlebte der Schuh sein Revival. In diesem Jahr wurde der Grashopper überarbeitet, um eine echte Alternative zu Sneakers darzustellen. Aus diesem Grund hat man den Mokassin mit weißen Sneaker Sohlen ausgestattet, um diesen ein locker, leichtes Erscheinungsbild zu verleihen. Durch den Einsatz von hochwertigstem Schuhleder werden aktuelle Trends der Mode aufgenommen und entsprechend adaptiert.

Hierdurch werden die Grashopper zum Eyecatcher. Persönlich sprechen mich die unifarbenen, simplen Varianten noch eine Spur mehr an. Kann es aber durchaus nachvollziehen, dass aufwendigere Muster und ausgefallenes, changierendes Material ebenso zu begeistern wissen. Gerade letztgenanntes ist ein Highlight für sich und wechselt abhängig vom Betrachtungswinkel die Farbe. Definitiv das gewisse Etwas fürs eigene Outfit.

Des Weiteren überzeugen die Grashopper von Sioux durch ihr Platzangebot für Fußballen und besondere Zehenfreiheit. Erzielt wird dies durch die Fertigung unter Zuhilfenahme von Naturform-Leisten. Man kann sich also sicher sein mit dem Kultschuh von Sioux ein Hybrid aus Sneaker und Mokassin an den Füßen zu tragen, denn man so schnell gar nicht mehr ausziehen möchte. Versprochen!

Aber idealerweise schaust du dir die Grashopper-Modelle von Sioux selbst ein wenig genauer an und entscheidest dich dann für deinen Favoriten. Solltest du noch etwas über Schuhe im Allgemeinen lernen wollen, dann kann ich dir die Schuhwissens-Beiträge, als auch das Magazin des Shops empfehlen.

Mit freundlicher Unterstützung von Sioux // Werbung

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.