herrenschuhe uebersicht

Herrenschuhe – eine Übersicht

Auf Maenner-Style.de habe ich in Vergangenheit einzelne Herrenschuharten in einer Art Schuh-Guide vorgestellt. Hierbei bin ich ein wenig auf deren Geschichte, Entwicklung und Besonderheiten eingegangen und habe dir diese vorgestellt.

Damit du all diese Informationen an einer Stelle findest, habe ich diese Seite geschaffen, welche als Übersicht für Herrenschuhe aller Arten dienen soll. Dabei ist diese Übersicht noch nicht als abgeschlossen zu betrachten und wird sicherlich von Zeit zu Zeit ergänzt.

Lewis 2 Crust Sand LS

Im Jahr 1830 wurde in England der erste Oxford-Schuh hergestellt. Namensgebend für den Schuh ist das Oxford-College, in welchem sich dieser unter den Studenten durchsetzte und ihm zu hoher Popularität verhalf. Daraufhin löste er in der Welt der Akademiker den halbhohen Stiefel ab und schuf eine damals völlig neue Definition von Eleganz.

Ein Oxford-Schuh definiert sich über folgende Merkmale: die geschlossene Schnürung, die Schafthöhe, der Schaftschnitt sowie die Verzierung beziehungsweise das Design. Ausführlichere Informationen zum Oxford-Schuh findest du im dazugehörigen Schuh-Guide.

Schuh-Guide Derby_003

Der Derby-Schuh gilt als Klassiker für den Herrn. So kennzeichnet sich dieser ausnahmslos durch seine Machart, dem „Derby-Schaftschnitt“ und seiner offenen Schnürung. Der Derby-Schaftschnitt besteht aus zwei Seitenteilen, welche von der Fersennaht ausgehen und je für sich am Vorderteil liegen zu scheinen. Beide Teile verbinden sich nur durch die Schnürung und sind gänzlich voneinander und vom Vorderteil getrennt.

Im Vergleich zum gänzlich strengen Oxford steht der Derby eher auf der sportlichen Seite. Während erstgenannter sozusagen vom Träger hochoffizieller Anlässe vorzuziehen ist, verleiht der Derby seinem Besitzer individuelle Gestaltungsfreiheit. Weitere Eindrücke und Hintergrundinformationen zum Derby findest du hier.

Monk_002
Bei Halbschuhe für den Herrn kommt einem zunächst der zuvor erwähnte Derby ins Gedächtnis, dieser ist allerdings mit Schnürsenkel für eher umständliches An- und Ausziehen bekannt ist. Weitaus einfacher im Alltag ist die Ausführung mit Riemen: Der Monkstrap, kurz Monk genannt, steht für Komfort und praktisch rasche Handhabung. Es ist nicht verwunderlich, dass sich der Schuh von seiner Basis an dem weitverbreiteten Derby orientiert.

So handelt es sich bei dieser um einen Schaftschnitt der klassischen Art. Während der Monkstrap durch seinen Namen moderne Akzente zu verleihen scheint, ist es doch ein altbewährter Klassiker, der durch zeitlose Eleganz seine Beliebtheit sichert und dabei Alltagsfähigkeit unter Beweis stellt.

Er besteht aus einem Vorderteil und zwei sogenannten Quartieren als Seitenteile, die es – je nachdem, ob es um einen Derby oder ein Monk handelt – mit Schnürsenkel oder Riemenverschlüssen zu schließen gilt. Weitere Informationen zum Monk findest du in diesem Schuh-Guide.

Loafer_Melvin Hamilton_005
Der Loafer ist ein sogenannter Schlupfhalbschuh, welcher aufgrund des Komforts beim An- und Ausziehen mit absoluter Alltagstauglichkeit ausgestattet ist.

Durch die vielen möglichen Ausführungen in verschiedensten Stilrichtungen lassen sich keine Einschränkungen beim Tragen des Loafers finden. Ob funky, casual oder sportlich ist das Einsatzgebiet für den Loafer wohl der größte unter allen Schuharten. Weitere Eindrücke und Hintergrundinformationen zu diesem findest du hier.

Schuh-Guide_Stiefeletten_002
Im Stiefeletten Schuh-Guide bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass in die Ausstattung der Garderobe des Mannes von heute mindestens ein Paar Stiefeletten gehört. Durch ihr durchdachtes Design und die unterschiedlichen Ausprägungen sind diese sowohl für sportliche Aktivitäten, die Freizeitgestaltung oder andere Situationen im Privatbereich bestens geeignet. Interessant ist auch die Geschichte des Schuhs, welche du hier nachlesen kannst.

Arbeitsschuh_Arbeitsstiefel (4)
Der Arbeitsstiefel ist soviel mehr als eine Schuh, welcher nur von Bauarbeitern oder in Fabriken getragen wird. Ganz im Gegenteil, heute gilt dieser als legendärer Trendsetter für coole, lässige Auftritte auch außerhalb der Arbeitswelt. Worauf man bei der Auswahl seines persönlichen Arbeitsstiefel achten sollte, erfährst du in diesem Beitrag. Auch erfährst du dort, dass Arbeitsstiefel nicht gleich Arbeitsstiefel ist.

Bootsschuhe und Segelschuhe_007

Boots- und Segelschuhe sind nicht nur im Alltag auf See nicht mehr wegzudenken, auch auf den Straßen sieht man diesen Typ Schuh des Öfteren. Dies mag daran liegen, dass er sowohl leger, als auch elegant daherkommt und sich in unterschiedlichen Styles präsentieren kann. Woher der Bootsschuh eigentlich stammt, welche Geschichte er in sich verbirgt und warum wir in Zukunft öfters mit ihm rechnen dürfen, dass erfährst du in diesem Beitrag.