Ende 2015 habe ich mir hier auf Maenner-Style.de bereits die Frage gestellt, sind Hosenträger In oder Out? Und nun, zu Beginn des Jahres 2019, berichte ich über angesagte Hosenträger Trends in 2019. Out können sie wohl somit nicht sein. Oder warum sollte man diese ansonsten als trendiges Accessoire bezeichnen.

2019 kommen sie mit einem Unterschied zurück. Waren sie einst ein dezentes und funktionelles Accessoire, das nur mit der einfachen, wenn auch wichtigen Aufgabe betraut war, die Hose oben zu halten, so machen sie heute eine viel mutigere Aussage. Sie dienen als Accessoires, als Element, welches den eigenen Look prägen kann. Dabei ist es egal, ob die Hosenträger zur lässigen Jeans oder als formales Accessoire zu Hemd und Hose getragen wird. So oder so verändern sie das Erscheinungsbild des Trägers. Und bringen diesen auf eine ganz andere Weise zur Geltung. Gleichzeitig sorgt das Flair, das sie ausstrahlen, dafür, dass sie in keiner Weise untergeordnet daherkommen. Sondern stolz als integraler Bestandteil im eigenen Style stehen, den man der Welt präsentiert.

Drei bekannte Styles von Hosenträger-Looks

Im bereits erwähnten Artikel aus 2015 bin ich auf drei bekannte Styles von Hosenträger-Looks eingegangen und wie man diese tragen kann. Nachfolgend habe ich diese nochmals für dich aufgeführt, bevor wir uns angesagten Hosenträger Trends in 2019 widmen.

Normalo-Typ

Am alltagstauglichen erscheinen mir breite Hosenträger, auch „Herkuleshosenträger“ genannt, die zu einer guten Jeans mit fast jedem Hemd kombinierbar sind. Es sollte nur nicht zu bunt sein und insgesamt farblich stimmig. Die Verbindung zwischen klassischen weißen Hemd und stylischen Schuhen, etwa Turnschuhen in einer Knallfarbe, wird am besten durch Hosenträger geschaffen.

Der Jüngling

In Verbindung mit einem Top werden Hosenträger auch gerne unterhalb getragen. Dann sind sie nur im Schulterbereich sichtbar. Dazu passen fast nur Jeans. Diese Aufmachung ist aber nur eingeschränkt einsetzbar – vor allem auf Partys. Sehr beliebt ist diese Aufmachung in den USA und England.

Hosenträger und Krawatte – geht das?

Ja, auch das „geht“ – allerdings ist auf Musterungen zu achten. Manche Modelle an Hosenträgern, wie vor allem mit Streifen, schränken auf einfarbige Krawatten ein. Ein elegantes Bild erreicht man beispielsweise mit einem dunklen Anzug und Hosenträger, weißem Hemd und einfarbig knalliger Krawatte – vor allem in tiefem Rot.

Auswahl der richtigen Hosenträger für den eigenen Style

Es geht nicht einfach nur darum, ein x-beliebiges Paar Hosenträger, als Accessoire, dem eigenen Look hinzuzufügen. Es geht darum, dass das Outfit in Gänze harmoniert. So wie wir alle darauf achten, dass unser Hemd zu unserer Jacke und unserer Hose passt, so müssen auch Hosenträger ausgewählt werden. So einfach ein Kleidungsstück auch sein mag, sie sollten dennoch die Stimmung und die Absichten des Trägers mitteilen.

Hosenträger-Träger auf einer Hochzeit

Photo by Kats Weil on Unsplash

Im Großen und Ganzen gibt es Hosenträger in X- oder Y-Ausführung, die jeweils ziemlich gleichbedeutend mit dem Look sind. Während erstere das traditionellere Modell ist, ist letztere definitiv zeitgemäßer. Oder anders ausgedrückt, Y-Hosenträger zeigen, dass man mit der Zeit besser zurechtkommt, während X-Hosenträger wahrscheinlich besser dem Ziel dienen, die Hose vom Boden fernzuhalten – was nur dann wirklich notwendig ist, wenn die Hose, die man trägt, zu lange ist – das ist aber ein anderes Problem.

Ebenso wichtig ist die Breite der Gurte. Aufgrund ihrer Form und ihres Designs kann es durchaus überraschend sein, wie viel Einfluss ein zusätzlicher halber Zentimeter auf das Gesamtbild und die projizierte Stimmung haben kann. In der Regel werden schmale Hosenträger eher als geeignet für Freizeitkleidung angesehen, während ein breiteres und dickeres Design häufiger zu formaler Kleidung für geschäftliche oder besondere Anlässe gesehen wird.

Hosenträger entspannt und lässig getragen

Photo by Mariano Nocetti on Unsplash

Die Hosenträger können geknöpft oder angeclipst werden. Wenn diese geknöpft werden, erfordert dies eine gewisse Synchronität mit dem Bund der Hose. Schließlich haben Farbe und Muster offensichtlich einen großen Einfluss auf die Stimmung, die entstehen wird. Ein bedrucktes Design hat die gleiche Wirkung wie eine dekorative Krawatte und lenkt die Aufmerksamkeit von der Kleidung her auf sich. Der Ton des Hosenträgers trägt wesentlich dazu bei, die Stimmung richtig zu interpretieren.

Welche Variante auch immer bevorzugt wird, die Möglichkeiten eines gut ausgewählten Hosenträgers, um das Innere hervorzuheben, sollte nie unterschätzt werden. Wenn sie sorgfältig ausgewählt werden, sehen sie gut aus, fühlen sich wohl und sprechen mit dem Betrachter darüber, was und wer du bist. Wichtig ist vor allem, dass die richtigen Hosenträger für den jeweiligen Stil ausgewählt werden.

Hosenträger Trends 2019 – das sind sie

Neue Farben, Schnitte, Muster und Accessoires erwarten den modebewussten Mann auch dieses Jahr. Nicht nur in puncto Kleidung, sondern eben auch bei Accessoires wie dem Hosenträger. Drei Trends für 2019 in Sachen Hosenträger habe ich nachfolgend für dich zusammengestellt.

Auf die richtige Farbe kommt es an

Wie wir in einem der vorherigen Abschnitte bereits erfahren haben, ist der Hosenträger mitnichten mehr nur noch ein praktisches Accessoire. Im Gegenteil, er kann zum wahren Blickfang werden und Blicke auf sich lenken. Wer sich bewusst dafür entscheidet einen Hosenträger, als solch optischen Blickfang zu tragen, der kommt an aktuellen Modefarben nicht vorbei. Egal ob gelb, rot, hellblau, lila oder gar ein kräftiges orange. Alles ist erlaubt.

Fröhlich und auffallende Farben vermitteln direkt eine entspannte Stimmung. Sollten aber auch dem Anlass entsprechen. Daher empfiehlt es sich durchaus, dennoch ein Paar Hosenträger in dezenten Farben wie schwarz, weiß oder beige im eigenen Kleiderschrank zu haben. Schlußendlich gilt, dass auch hier das Accessoire entsprechend dem Anlass gewählt wird. Vor allem in Sachen Farbe. Und Muster sollte man eher meiden, sind im Alltag nicht immer so ganz einfach zu kombinieren.

Clipsen statt knöpfen

2019 heißt es clipsen statt knöpfen. So haben sich die seit Jahren beliebten klassischen Hosenträger mit Lederschlaufen weiterentwickelt und werden dieses Jahr nicht mit Knöpfen, sondern mit Clips am Hosenbund befestigt. Diese Lösung präsentiert sich sowohl einfach als auch schnell. Und dennoch kommen natürlich auch noch die klassischen „Knöpfmodelle“ zum Einsatz. Nur hat man nun 2019 noch eine größere Auswahl, welche Variante nun zu welchem Anlass getragen werden kann.

Y-Form sticht X-Form aus – in den meisten Fällen

In Sachen Stil trumpfen Hosenträger mit Y-Form in 2019 die X-Form aus. Wie wir bereits gelernt haben, handelt es sich hierbei, um eine Form, welche vor allem Style-technisch einiges hermacht. Wirkt die Y-Form einfach ein wenig moderner und entspannter. Die X-Form an sich kann natürlich ebenfalls noch getragen werden. Richtet sich aber vor allem an die etwas untersetzten Männer unter uns. Da der Funktionalitätsfaktor bei diesen zu überwiegen weiß.

Nimmt man sich diese Regeln und angesagten Trends zu Herzen, ist der Hosenträger immer ein zeitgemäßes Kleidungsstück. Es muss nicht immer von den Modemachern neu akzentuiert werden, was Schick und Fashion gerecht wird – der Hosenträger jedenfalls hat seine eigentliche Bestimmung der Funktionalität überlebt und bleibt auch künftig ein erlaubtes Mittel zur Individualisierung der eigenen Aufmachung.

Copyright Titelfoto: Photo by Inna Lesyk on Unsplash

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

2 Kommentare

  1. Moin. Bisher habe ich mich zwar noch nicht dazu durchringen können welche zu kaufen, aber ich denke es wird nicht mehr lange dauern. Da ich einen langen und kräftigen Oberkörper mit breiten Schultern habe, bin ich mir nicht sicher ob mir Hosenträger stehen…..

    Antworten

    1. Einfach mal ausprobieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.