Nachdem der Herbst langsam aber sicher Einzug gehalten hat, dauert es auch nicht mehr lange, bis der Winter Einzug hält. Mit diesem kommen sicherlich auch wieder kühlere Temperaturen und eisiger Wind daher. Aber kein Grund zum Verzweifeln, schließlich habe ich dir bereits sieben Stoffe, die uns im Winter warm halten vorgestellt. Mit diesem Artikel folgen nun vier Jacken-Styles, die man diesen Winter im Schrank haben sollte. Dann ist auch sichergestellt, dass man nicht friert und dennoch stylisch ausschaut.

Spürbar ist in diesem Winter, dass eine Vielzahl von Styles erlaubt ist. Egal ob langer Mantel, lässige Wochenendjacke oder sportliche Bomberjacke, vieles weiß zu überzeugen. Einige Inspirationen schwappt bereits aus dem Herbst herüber. Daher ruhig im Artikel „Bei schlechtem Wetter dennoch gut aussehen – so geht’s!“ vorbeischauen oder auch hier „Sechs Farben, die man im Winter in der eigenen Garderobe haben sollte“. Lohnt sich!

Parka Mantel

Der Parka-Mantel ist inspiriert von Entdeckern und Reisenden, die ursprünglich von den Inuit geschaffen wurden, die einen wirksamen Schutz vor Frostbedingungen benötigten. Der Stil setzte sich in den 1950er Jahren dank des US-Militärs schnell durch, die den Stil wegen seiner Einfachheit und Zweckmäßigkeit übernahmen.

Der Parka-Mantel gilt auch bei uns im Winter als unverzichtbares Kleidungsstück. Dabei überzeugt er vor allem durch seine klassische Silhouette, welche im Laufe der Jahre überarbeitet wurde, jedoch ohne seine Wurzeln zu verraten. Parka-Mäntel sind oft mit einer Kapuze, die mit Kunstfellbesatz besetzt ist versehen. Große Taschen und ein verdeckter Reißverschluss oder große Knöpfe zum Verschließen des Parkas sind ebenfalls prägende Elemente der Jacke.

Somit kommt der Parka Mantel in einem Design daher, dass vor dem beißenden Wind und den Regenfällen, die oft im Winter auftreten, schützen kann. Für die Übergangszeit von Herbst zu Winter ist der Parka an sich meist zu warm und findet daher seinen Einsatz hauptsächlich in den Tiefen des Winters. Hinsichtlich der gewählten Farben macht man mit saisonalen Farben wie Burgunder, Waldgrün und Marine nichts verkehrt. Akzente durch Steppungen und ein ordentliches Futter schauen ebenfalls gut aus und wärmen entsprechend.

Puffer Jacke

Die Puffer-Jacken oder auch Buffer Jacken bieten etwas mehr Vielseitigkeit als andere Stile und sind somit die perfekte Wahl als alltäglicher Begleiter. Das gesteppte Design schafft Polster, die vor Kälte schützen und oft stark isoliert daherkommen. Puffer-Jacken haben oft eine leicht überdimensionale Passform, so dass viel Platz für Schichten darunter bleibt. Somit könnte man hier auch wunderbar auf Outfits im Zwiebelschalen-Prinzip setzen.

Trotz Styleansprüchen sollte vor allem die Funktionalität im Vordergrund stehen. Eine abnehmbare Kapuze sollte daher schon bei der eigenen Buffer Jacke vorhanden sein. Des Weiteren empfiehlt es sich darauf zu achten, dass die Bündchen eng anliegen, um keinen Wind auf diese Weise in die Jacke zu lassen. Im Alltag trägt man die Puffer Jacke idealerweise mit einer, einem bedruckten T-Shirt oder Sweatshirt und Turnschuhen. Eben eine Spur sportlich und Streetwear lastig angehaucht.

Bestseller Nr. 1
BLEND Boris Herren Winter Jacke Steppjacke Winterjacke gefüttert mit Stehkragen und Abnehmbarer Gefütterter Kapuze
216 Bewertungen
BLEND Boris Herren Winter Jacke Steppjacke Winterjacke gefüttert mit Stehkragen und Abnehmbarer Gefütterter Kapuze
  • DETAILS & HIGHLIGHTS: Hoch abschließender Stehkragen mit Kinnschutz, gefütterte und abnehmbare Kapuze (Druckknopfverschluss) mit Gummizug, warm gefüttert, meliertes Obermaterial, gerippter, elastischer Abschlussbund sowie Ärmelbündchen, zwei seitliche Eingriffstaschen (Reißverschluss), eine Brusttasche (Reißverschluss), eine Innentasche (Druckknopf) und eine Ärmeltasche (Reißverschluss), Leder-Logopatch auf der Brust, Logostickerei auf der Reißverschluss-Innenseite
  • PASSFORM: Regular Fit - unser Model ist 1,81m groß und trägt die Größe M (Medium). Trägst du für gewöhnlich eine Größe M? Dann ist diese auch von uns ideal für dich!
  • Beim Thema Winterjacken ist wie bei Übergangsjacken oder Herbstjacken - es ist für jeden was dabei! Sei es die warme Daunenjacke, eine sportliche Steppjacke oder ein moderner Mantel bzw Parka.
  • Mit dieser hochwertigen Winterjacke hast du jetzt genau die richtige Wahl getroffen und gehst jetzt warm und stylisch in die nächsten Minusgrade.
  • WAS DU BEKOMMST: Genau das, was du bestellt hast - einwandfreie Qualität, tolle und moderne Styles! Falls du eine Frage hast, hilft dir unser freundlicher Kundensupport aus Münster gerne weiter.
AngebotBestseller Nr. 2
Herren Warme Winterjacke Parka Jacke mit Fell Wintermantel mit Kapuze Übergangsjacke Gefütterte Winterparka
38 Bewertungen
Herren Warme Winterjacke Parka Jacke mit Fell Wintermantel mit Kapuze Übergangsjacke Gefütterte Winterparka
  • Diese Warme Jacke ist aus weichem Stoff gefertigt und hat Rippenmanschetten für einen bequemen Passform um das Handgelenk, gegen den kalten Wind.
  • Herren Verdickte Winterjacke mit Warm Abnehmbare Kapuze mit Reißverschluss. 3 Innentasche, 2 Seitentaschen mit Knopf, 2 Brusttasche mit Reißverschluss.
  • Verschluss: Knopfleiste und Reissverschluss. Ideal für kalte Winter.
  • Herrenmantel mit Warm Fleece-Gefüttert
  • Perfekt für Outdoor, Freizeit und normal Anlässe.Perfekt Design für Herren Männer.
AngebotBestseller Nr. 3
Napapijri Herren Jacke Rainforest Winter
60 Bewertungen
Napapijri Herren Jacke Rainforest Winter
  • Material: - Obermaterial: 100% Nylon - Futter: 100% Polyester - Ärmelfutter: 100% Polyester
  • Pflegehinweise: nicht chemisch reinigen; Maschinenwäsche 30 Grad; Bügeln mit geringer Temperatur; Trommeltrocknen bei niedriger Temperatur; nicht bleichen
  • Teile tierischen Ursprungs: Nein

Bomberjacke

Jeder Kleiderschrank sollte eine leichte, lässige Jacke bereithalten, wenn es eben doch nicht eiskalt draußen ist. Die Bomberjacke bietet sich hierfür als ideale Lösung an. Die Bezeichnung der Bomberjacke kommt nicht von ungefähr, denn ihre zivile Nutzung setzte erst ab den 1950er Jahren ein, nachdem es bereits in erfolgreicher Verwendung stand. Denn die Gründe für die US Air Force, sich bei ihren Piloten verpflichtend für diese Jackenart zu entscheiden, sind tatsächlich überzeugend.

Bomberjacken werden manchmal auch mit einem Scherkragen hergestellt. Die Schönheit einer Bomberjacke besteht darin, dass sie Outfits sowohl auf- als auch abwerten kann. Über dem Anzug getragen verleiht sie diesem einen Hauch Lässigkeit. Mit einem Kapuzenpullover darunter versprüht der Style Gemütlichkeit pur.

Bei der Auswahl der Bomberjacke sollte man sich auf neutrale, dunkle Farben konzentrieren. Hierbei macht man mit klassischen Farben wie Khaki, Marine, Grau oder Schwarz nichts verkehrt. Maximal ein subtiles Muster, wie ein verblassendes Karo, kann man noch wählen. Hier gilt es allerdings auf das richtige Zusammenspiel mit deinen anderen Kleidungsstücken zu achten. Ansonsten wirkt es schnell zu überladen.

Mantel

Quasi der Klassiker schlechthin für den Winter: der Mantel. Gerade durch seine Länge trägt er dazu bei, dass nicht allzu viel Kälte ihren Weg an deinen Körper findet. Idealerweise sollte man diesen allerdings geschichtet tragen. Sprich, über einem Hoodie oder einem Blazer. Nur über einem T-Shirt wird dann doch zu kalt. Auch sollte man zu einem Schal greifen, da der Mantel meist nie komplett geschlossen ist.

Mäntel sind eine clevere Option, die man sich für abendliche Anlässe in der eigenen Garderobe aufbewahren sollten. Es gibt Mäntel oft strukturiert, mit Kragen und Taschen versehen, was sie zum Blickfang macht. Gedämpfte Töne wie grau oder braun schwächen das Ganze dann optisch wieder ein wenig ab. Möchte man einen besonders eleganten Style an den Tag legen, empfiehlt es sich auf Karomuster oder Hahnentritt zu setzen.

Copyright Titelfoto: Photo by Lachlan Gowen on Unsplash

Letzte Aktualisierung am 10.12.2018 / Affiliate Links & Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.