Jeans gelten nicht umsonst als Schweizer Taschenmesser der Herrengarderobe. Wandelbar, vielseitig zu kombinieren und immer ein Blickfang. Mit einer Jeans macht man nichts verkehrt. Daher ist es durchaus nachvollziehbar, dass jeder Mann mindestens eine oder zwei Jeans sein eigen nennen sollte. Damit du für den Frühling/Sommer 2018 entsprechend aufgestellt bist, habe ich vier angesagte Jeans-Styles dieser Saison für dich zusammengetragen. Dabei beinhalten die Styles eine gute Mischung aus topaktuellen, trendgerechten Schnitten und klassischen, zeitlosen Schnitten.

Eins ist auch klar, nicht jeder Style wird dir gefallen. Muss aber auch nicht sein. Denn genau aus diesem Grund gibt es schließlich die Auswahl von vier angesagten Jeans-Styles für den Frühling/Sommer 2018, dort sollte auch für deinen Geschmack das Passende mit dabei sein. Ansonsten interessiert mich natürlich, wie du deine Jeans am liebsten trägst und mit welchen anderen Kleidungsstücken du diese bevorzugt kombinierst.

The Original

Diese Variante der Jeans gilt als Klassiker. Entstanden zu dem Zeitpunkt, als die Jeans sich aus den Kleiderschränken der Cowboys und Eisenbahner aufmachte den Mainstream zu erobern. Immer noch deutlich zu erkennen der Ursprung als „Arbeiterhose“ wartet diese mit einem geraden, weiten Schnitt auf. Weniger körperbetont und formgebend, vielmehr Zweck erfüllend. Vintage angehaucht und damit ein Klassiker durch und durch. Aus meiner Sicht die ideale Grundlage für einen soliden Workwear-Look.

Um diesen zu erreichen, kombiniert man die Jeans im besten Fall mit einem Paar robuster Stiefel und einem Baumwollhemd. Wer es auf die Spitze treiben möchte, der setzt auf ein Hemd mit Karomuster – kanadische Baumfäller lassen grüßen. Alternativ kann man die Jeans in Kombination mit einem schlichten weißen T-Shirt und einem Paar Low-Top Sneaker wunderbar modern inszenieren. Dazu eine schwarze, minimalistische Lederjacke, fertig ist der lässig, legere Look fürs Wochenende.

The Super Spray On

Kam „The Original“ noch fast ohne erkennbare Form daher, überzeugt der zweite angesagte Jeans-Style für den Frühling/Sommer 2018 mit einer äußerst stark betonten Form. The Super Spray On kommt wie eine zweite Haut daher. Zumindest liegt diese rein optisch entsprechend eng an. Der Einsatz von Power-Stretch-Gewebe sorgt zumindest dafür, dass die Jeans im Alltag nicht all zusehr einengt, sondern noch genügend Spielraum bietet. Persönlich bringe ich eine solche Art der Jeans mit bekannten Rockstars in Verbindung, die gerne körperbetonte Kleidungsstücke tragen.

Aber keine Sorge, auch als „Nicht-Rockstar“ kann man diese Art der Jeans wunderbar tragen. Ein klassisches weißes T-Shirt, Chelsea-Boots und eine schwarze Lederjacke, mehr braucht es nicht, um ein wenig Rockstar-Feeling in den Alltag zu holen. Alternativ funktioniert die Jeans auch ganz gut mit einem eng anliegenden Pullover ganz gut. Generell sollte man darauf achten, dass die Oberbekleidung nicht zu sehr absteht. Da ansonsten das Verhältnis von eng anliegender Jeans zu weitem Oberteil sehr unvorteilhaft aussieht.

The Taper

Kommen wir zu einer der Herausforderungen im Alltag. Gerade als großer Mann ist es schwierig eine passende Jeans zu finden. Kenne ich nur allzu gut dieses Problem. Passt die Jeans in der Breite, ist die Länge meist zu kurz oder umgekehrt. In der Regel hilft nur der Besuch beim Schneider, der die Hose entsprechend auf die eigenen Körpermaße anpasst. Mit der „Taper“-Jeans sollte damit nun Schluss sein. Diese ist von Haus aus perfekt proportioniert für größere Jungs.

Der Stil setzt auf breitere Oberschenkel, wobei sich die Jeans gerade in Richtung Knöchel spürbar schmälert, ohne dabei zu verloren auszusehen. Ganz im Gegenteil, hat man hier ein passendes Exemplar für sich entdeckt, kann man sich den Besuch beim Schneider zukünftig sparen. Kombinieren lässt sich dieser Stil wie jeder andere auch. T-Shirt und Bomberjacke geht immer. Aber auch in Verbindung mit einem Button-Down-Hemd oder einem Longsleeve macht man nichts verkehrt. Dazu ein paar Sneaker und fertig ist der entspannte Look für den Alltag.

The Stretch Slim / Stretch Skinny

Slim-Fit und Skinny-Schnitte sind auch 2018 noch schwer angesagt. Schwer ist es allerdings auch das passende Exemplar zu finden. Dieses soll auf der einen Seite interessant aussehen, aber nicht zu auffällig sein. Sie soll gut sitzen, aber nicht zu eng anliegen. Aber vor allem soll sie sich in jedes Outfit mit einbringen können. Hierfür sind diese Saison vor allem Jeans die auf Stretch Slim beziehungsweise Stretch Skinny setzen schwer im Trend.

Kombinieren lassen sich diese wie jede andere Jeans auch. Man sollte jedoch darauf achten, dass die dazu kombinierten Kleidungsstücke nicht allzu weit sind, sondern auch entsprechend anliegen. Ansonsten kann es passieren, dass die Jeans zwar wunderbar deine Beine betont; dein Oberkörper aufgebläht wie ein Michelin-Männchen wirkt. Nicht ganz so überzeugend. Oder was meinst du?

Weiterführende Informationen…

Die 6 wichtigsten Eigenschaften einer Jeans und worauf man(n) achten muss helfen dir sicherlich mit dabei, deine perfekte Jeans zu finden. Worauf man bei der Suche nach dieser besonders achten muss, dass erfährst du in diesem Beitrag. Ansonsten darf man ruhig Mal über entsprechende Alternativen nachdenken. Es muss hierbei nicht immer eine Chino sein, auch die Khaki Hose geht durchaus als Alternative zur Jeans durch.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.