ScotchandSoda_006

Kurzportrait #1 – Scotch & Soda

Schon vor einiger Zeit hatte ich euch auf Facebook gefragt was ihr den von sogenannten Kurzportraits haltet. Mit diesen habe ich vor, kurz auf die Geschichte des jeweiligen Labels einzugehen, durch im Beitrag verteilte Fotos einen Einblick in das aktuelle Lookbook zu geben sowie gezielt zwei bis drei schöne Kleidungsstücke, welche mir gut gefallen vorzustellen. Und um genau so ein Kurzportrait handelt es sich heute, dabei bildet die niederländische Marke Scotch & Soda den Anfang der neuen Serie.

Scotch & Soda

Wer ist Scotch & Soda?

Das Unternehmen Scotch & Soda besteht bereits seit den 80er-Jahren, allerdings konnte es erst Anfang 2001 richtig Fuß fassen. Ausschlaggebend hierfür war der Neustart des Labels unter drei neuen Inhabern, welche ihr umfangreiches Erfahrungsspektrum sowie die gemeinsame Leidenschaft für hochwertige Kleidungsstücke bei Scotch & Soda mit einbrachten. Dies erst machte die Marke aus Amsterdam zu dem wie wir sie heute kennen.

ScotchandSoda_001

Der eigentliche Relaunch der Marke fand im Frühjahr/Sommer 2002 statt, gefolgt von der Einführung von Scotch Shrunk im Frühjahr/Sommer 2008, nachdem sich die Marke zunächst wieder einigermaßen im Markt gefestigt hatte. Mit dieser Modereihe verfolgte das Label einen ganz neuen, ausgefallenen Ansatz in Sachen Kindermode. So „schrumpfte“ das Unternehmen Kleidungsstücke der aktuellen Herrenkollektion ein, um diese an modebewusste Jungs zu verkaufen, ein Konzept welches zunächst überraschte aber dennoch gut am Markt ankam.

Diesem nicht, zumindest in dem Ausmaß, erwarteten Erfolg folgte schon bald die Einführung einer Kollektion für Damen. Diese kam mit der Frühjahrs-/Sommerkollektion 2010 unter dem Namen Maison Scotch auf den Markt und trägt bereits jetzt zu einem großen Teil zum anhaltenden Wachstum des Unternehmens bei. Die kleine Schwester R’Belle feierte ihr Debüt im Frühjahr/Sommer 2011.

ScotchandSoda_003

Aber anscheinend reicht Kleidung für Männer, Jungs, Frauen und Mädchen dem Label nicht aus und so brachte Scotch & Soda Ende 2010 das erste Parfum mit dem Namen Barfly auf den Markt. Hierdurch ging ein großer Traum der Marke endlich in Erfüllung. Jedoch ist dies keinesfalls das jüngste und ehrgeizigste Projekt von Scotch & Soda, denn dieses ist Amsterdams Blauw, welches im Dezember 2010 in die Geschäfte kam – eine kompakte, hochwertige Jeans-Kollektion.

ScotchandSoda_005

Aktuell gibt es weltweit 94 Scotch & Soda Stores mit mehr als 7.000 weiteren Verkaufsstellen. Meiner Meinung nach darf man bei dieser bisherigen Entwicklung noch mit einigen Überraschungen in Zukunft rechnen und gespannt auf kommende Kollektionen sein. Für mich jedoch am interessantesten ist die Herrenlinie von Scotch & Soda aus welcher ich euch gerne noch ein paar Kleidungsstücke vorstellen möchte.

ScotchandSoda_004

Interessante Stücke von Scotch & Soda

Natürlich habe ich mich auch ein wenig durch den Shop von Scotch & Soda geklickt, um ein Gefühl für deren Kleidungsstücke, Accessoires und Co. zu bekommen und ich muss sagen, es sind einige schicke Dinge vorhanden, welche man dort findet. Es fiel mir daher schon schwer, die Liste meiner interessanten Stücke kurz zu halten, aber ihr könnt euch natürlich gerne in deren Online-Shop umschauen, ob auch etwas Interessantes für euch dabei ist.
ScotchSoda_01
Das erste Kleidungsstück, welches ich mir aus dem Shop herausgesucht habe, ist ein Pullover mit Crew Neck. Dieser kommt in verschiedenen Blautönen daher und wird vom Hals ab immer heller, bis er am Bund wieder mit einem dunklen Blau abschließt. Diese Abstufung der Blautöne wird als sogenannter abgestufter „Dip-dye“-Effekt bezeichnet. Ansonsten kommt der dehnbare Strickpullover aus weicher, grobmaschiger Baumwolle mit Rundhalsausschnitt und einem Relaxed Fit Schnitt daher. Den Pullover findet ihr übrigens hier.

ScotchSoda_02
Ein Indigoblaues T-Shirt mit Waschung wie dieses hier, schaut meiner Meinung nach ganz lässig zu einer Jeans aus. Zwar eher etwas für den Sommer, kann aber ohne Bedenken auch unter den zuvor vorgestellten Pullover getragen werden. Es kommt mit einem Rundhalsausschnitt und Relaxed Fit Schnitt daher zudem wird es von Scotch & Soda als ideales Shirt für ein durchdachtes Amsterdams Blauw Denim-Styling angepriesen. Das Shirt besteht zu 100% aus Baumwolle.

ScotchSoda_03
Etwas was ich zur Zeit nicht mehr missen möchte ist mein Hoddy mit sogenannter Wickelkapuze, zwar ist dieser nicht von Scotch & Soda, aber überzeugt hat mich dieser dennoch. Daher möchte ich euch einen solchen Hoddy ans Herzen legen. Dieser ist ultrabequem und passt perfekt zu einer Trainingshose für einen relaxten Wochenend-Look oder auf eine Jeans, wenn man sich einen gemütlichen Abend mit Freunden macht. Auch dieser besteht zu 100% aus Baumwolle. Weitere Informationen zum Hoody in Blau oder Grau gibt’s hier.

ScotchSoda_04
Bei dem letzten Stück, welches ich euch vorstellen möchte, handelt es sich weder um Pullover noch Jeans, sondern um den Amsterdam Blauw Rucksack. Dieser besteht aus einer einzigartigen Kombination aus Denim, Leder und Canvas und ist dadurch eine ganz besondere Ergänzung zur Denim-Kollektion von Scotch & Soda. Weiterhin setzt dieser auf einen Tunnelzug aus Leder, zum Verschließen, welcher zusätzlich durch einen Schnallenverschluss ergänzt wird. Im Inneren ist der Rucksack mit einem Baumwollfutter ausgekleidet. Weitere Detailaufnahmen des Rucksacks findet ihr hier.

Ich hoffe, dass euch mein erstes Kurzportrait gefallen hat. Wenn dies der Fall ist, werden sicherlich noch einige mehr in Zukunft folgen. Solltet ihr Vorschläge für Labels haben, welche ich mir ein wenig genauer anschauen sollte, dann zögert nicht die Kommentarfunktion, das Kontaktformular oder Facebook zu nutzen.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.