Sternglas – an was denkt man bei diesem Wort? Sicherlich nicht direkt an Armbanduhren. Zumindest ging es mir so, persönlich habe ich Sternglas zunächst mit Weltraumteleskopen oder einer ganz besonderen Art Glas in Verbindung gebracht. Stimmt aber eben beides nicht, wie man auch sofort merkt, wenn man auf deren Webseite vorbeischaut oder eben den Zusatz Sternglas Zeitmesser liest.

Sternglas – hochwertige Armbanduhren im Bauhaus-Stil zum erschwinglichen Preis

Auf der Webseite selbst begegnen einem derzeit drei Varianten der Sternglas Armbanduhr, mit zwei Farbvarianten beim Ziffernblatt (schwarz oder weiß). Einmal mit braunen oder schwarzem Lederarmband als auch Alternativ mit einem Milanaisearmband, jedoch immer in Verbindung mit dem gleichen, minimalistischen Uhrengehäuse. Stark inspiriert und geprägt vom Bauhaus Stil, der nicht nur ein formschönes Design mit sich bringt, sondern vor allem minimalistisch und funktionell ist, erscheinen die Armbanduhren der Marke.

Ein Unterschied zu nahezu allen Bauhaus-Klassikern ist jedoch direkt zu sehen: der Preis. Denkt man ansonsten bei vom Bauhaus Stil geprägten Gegenständen wie Stühle, Lampen oder Uhren an einen entsprechend hohen Preis, schlägt Sternglas hier eine Brücke zum Normalbürger. So bietet das Unternehmen von Dustin Fontaine Armbanduhren im Bauhaus-Design zu erschwinglichen Preisen.

Frei nach dem Anspruch: „Gutes und nützliches Design für jedermann“. Üblicherweise sind ähnliche Armbanduhrenmodelle bekannter Hersteller in Preisregionen von 500 Euro aufwärts einzustufen, bei Sternglas setzt man jedoch auf Uhren, die sich theoretisch jederman leisten kann, ohne dabei Abstriche bei Qualität und Verarbeitung hinzunehmen.

Bis dies allerdings möglich war, hat es mehr als fünf Jahre gedauert. Denn in dieser Zeit hat sich Dustin Fontaine, Gründer und Geschäftsführer von Sternglas, an die Entwicklung und Konzeption der Sternglas Uhren gemacht.

„Meine Leidenschaft für Uhren begann mit 16 Jahren, als ich für einen bekannten deutschen Uhrenhersteller arbeitete. Über die Jahre habe ich gelernt, dass man nur dann ein großartiges Produkt kreiert, wenn man es konstant und unermüdlich verbessert. So ist auch der Sternglas Zeitmesser entstanden.“ – Dustin Fontaine, Gründer und Geschäftsführer von Sternglas

In seinen Zeitmessern hat Fontaine seine Ansprüche, die er sich für die Entwicklung und das Design der Armbanduhren gesetzt hat, stilsicher umgesetzt. Geprägt durch geometrische Formen, ästhetische Farben einem Edelstahlgehäuse mit gewölbtem Glas an Leder- oder Milanaisearmband wissen diese sowohl optisch als auch technisch zu überzeugen.

Bis Mitte November 2016 konnte man sich noch an der Kickstarter-Kampagne von Sternglas beteiligen, um sich die Uhr zu einem Vorzugspreis zu sichern. Aber selbst zum derzeitigen Preis von 179,00 Euro für die Variante mit Lederarmband, sowie 189,00 Euro für die Milanaisearmband-Variante, macht man nichts verkehrt. Natürlich sollst du dies nach einem Blick auf die Uhren selbst entscheiden, daher riskieren wir nachfolgend Mal einen Blick…

Die Sternglas Zeitmesser im Detail

Auf den ersten Blick mögen die Zeitmesser von Sternglas wie eine normale Armbanduhr wirken. Auf den zweiten Blick jedoch offenbare diese ihre Liebe zum Detail. Dies beginnt beim rund gewölbten Saphirglas, das sowohl kratzfest als auch entspiegelt daherkommt. Geschützt unter diesem arbeitet das Quarz-Uhrwerk von Ronda, das direkt aus Lausen in der Schweiz stammt.

Für mich als Liebhaber von Automatikuhren ist die Schweizer Herkunft ein überzeugendes Argument für die Qualität des Uhrwerks. Man hat sich bei Sternglas auch Gedanken über eine Automatikuhr-Variante gemacht, hat sich allerdings bewusst dagegen entschieden, da hier im Laufe der Lebenszeit weitere Kosten (Revision) auf den Träger der Uhr zukommen. Dies steht im Widerspruch zum günstigen erschwinglichen Anschaffungspreis der Armbanduhr.

Mit dem Quarzuhrwerk kommen gerade mal 10 Euro für eine neue Batterie auf den Träger eines Sternglas Zeitmesser zu. Zumindest aus diesem Blickwinkel ein klarer Kostenvorteil. Ab Werk arbeitet eine in der Schweiz hergestellte Lithium-Metall Knopfzellen der Firma Renata in der Uhr. Diese sind deutlich umweltfreundlicher als herkömmliche Knopfzellen. Dadurch, dass die Zeitmesser auf einen Sekundenzeiger verzichten hält die Batterie fünf Jahre.

Die Lederbänder der Uhr lasen sich innerhalb weniger Sekunden, ohne Werkzeug und Anstrengung wechseln. Hierzu muss lediglich der Clip am Lederband gezogen werden, um dieses zu lösen. So kann man die Uhr immer farblich passend zum eigenen Outfit tragen. Mitgedacht würde ich Mal behaupten.

Erwähnen möchte ich noch, dass auf deren Webseite darauf hingewiesen wird, dass die Uhren bis zu einer Tiefe von 50 Meter wasserdicht sind, dennoch wird davon abgeraten die Uhr mit diesem im Verbindung zu bringen, da das Wasser dem Lederarmband und der Uhr schadet. Sollte man im Alltag im Hinterkopf behalten.

Fazit zu Sternglas Zeitmesser

Bis auf die Aussage zur Wasserdichtigkeit der Armbanduhren von Sternglas bin ich sowohl optisch als auch technisch von diesen überzeugt. Mir gefällt die qualitativ hochwertige Umsetzung der Uhr bei gleichzeitig minimalistischem Erscheinungsbild. Ebenfalls finde ich den Ansatz lobenswert eine Uhr im Bauhaus-Design zu einem erschwinglichen Preis anzubieten.

 

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

3 Kommentare

  1. […] auf den Markt gebracht hat, sprechen mich daher natürlich auch schwer an. Bereits in meinem Kurzportrait #28 – Sternglas habe ich mich im Detail mit den Uhren von Sternglas auseinandergesetzt. Pünktlich zu Nikolaus sind […]

    Antworten

  2. Ich finde die Sternglas Zeitmesser 38mm braun am schönsten.
    Mit dem Wechselarmband zu jedem Outfit tragbar!

    Antworten

  3. […] Sternglas war bereits vor einiger Zeit hier im Blog ein Thema. Nun ist das Uhrenlabel zurück. Mit im Gepäck eine neue Armbanduhr. Eine Automatikuhr um genau zu sein. Premiere hat sie am 24. Januar in Hamburg gefeiert. Das neue Modell ist ab März erhältlich und kann ab sofort auf http://www.sternglas.de zum Vorzugspreis von 289 Euro vorbestellt werden. Dieser gilt für die ersten 500 Uhren, danach kostet die Sternglas Automatik regulär 349 Euro. […]

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, string given in /kunden/401300_69250/webseiten/maennerstyle/wp-content/plugins/yikes-inc-easy-mailchimp-extender/public/classes/checkbox-integrations.php on line 121