Kurzportrait #15 – Phil & Lui

Das Lookbook zur aktuellen Spring/Summer Kampagne Burning Man hat mich erneut auf das Münchner Label Phil & Lui aufmerksam gemacht. Wenn es mir schon des Öfteren über den Weg läuft, dann kann ich es euch auch beruhigt in einem Kurzportrait vorstellen, oder? Mit gut einem Jahr auf dem Buckel zählt Phil & Lui dennoch als ein junges Modelabel aus München. Von Beginn an hat es auf Nachhaltigkeit gesetzt und erblickte im Rahmen der Berliner Fashionweek, im Januar 2015, das Licht der Welt, seitdem präsentiert sich das Label im Bereich der Casual-Fashion.

Ein Blick auf Phil & Lui

Wie wir schon festgestellt haben stammt Phil & Lui aus München. Was wir noch nicht wissen, woher stammt der Name des Labels und was bedeutet er? Kein Problem, wird sofort aufgelöst. Pil & Lui ist die Kombination der Vornamen der Labelgründer. Die beiden arbeiten allerdings nicht nur zusammen, sondern sind seit über fünf Jahren ein Paar. Auch schön ein gemeinsames Unternehmen mit seinem Partner zu gründen, wenn es auch sicherlich nicht immer leicht ist.
Phil & Lui (14)
Ausschlaggebend war wohl, dass die Zwei nach ihren Studiengängen: Lui – Fashion Design und Phil Sinologie (Sprach- und Kulturwissenschaften), etwas Gutes schaffen wollten. Und wenn man eh schon die meiste Zeit zusammen, in einem 15m² großen Raum, für mehr als drei Jahre verbringt, dann bringt auch ein eigenes Unternehmen und dessen Herausforderungen das Paar nicht mehr auseinander. So zumindest der Gedanke von Phil und Lui und bisher scheint sich das zu bewahrheiten.

„Meanwhile we have been a couple for five years now and have developed a true will to establish sustainable fashion in nowadays world.“

Die Teile der Kollektion werden in Portugal nach Richtlinien des GOTS-Zertifikates produziert. Dabei stehen langlebigen und super-softe organic Materialen im Fokus, welche für die Stücke verwendet werden. Weiterhin überzeugen diese nicht nur durch die verwendeten Rohstoffe, sondern auch durch ihre individuellen Prints, ausdrucksstarke Waschungen sowie eine ausgeprägte Liebe zum Detail.

Kurz zur Erläuterung, das GOTS-Zertifikat ist das führende Textilsiegel und steht für international anerkannte Richtlinien zur Gewährleistung einer nachhaltigen Herstellung entlang der gesamten Produktionskette. Dies beginnt bereits bei der Gewinnung der Rohstoffe, über die umwelt- und sozialverantwortliche Fertigung bis hin zur transparenten Kennzeichnung.
Phil & Lui (2)
Hauptrohstoff der Phil & Lui Kollektion ist sogenanntes Organic Pima Cotton. Dahinter verbirgt sich eine außerordentlich feine und langstapelige Pima-Baumwolle. Diese ist ungewöhnlich weich, besitzt einen schimmernden Glanz und ist gleichzeitig strapazierbar. Organic Pima Cotton wird nur in wenigen Ländern angebaut, unter anderem den USA, aus denen auch die Rohware des Münchner Labels stammt. Bedingt durch das angenehme Tragegefühl des Stoffs, wird dieses oft auch als das „Cashmere of Cottons“ bezeichnet.
Phil & Lui (13)

Aktuelle Stücke von Phil & Lui

Coaty Jumper Ben

Der Coaty Jumper Ben ist unisex und daher nur in zwei Größen, S/M und L/XL erhältlich. Gerade für die Übergangszeit, wo man nicht weiß, ob es nun warm oder kalt ist, bietet sich der Jumper an. Zudem macht dieser einen sehr bequemen Eindruck und lädt gerade dazu ein, zum Entspannen oder in Momenten wo man es einfach bequem haben möchte, getragen zu werden. Gefertigt wird der Jumper aus 100% fair und unbehandelte Wolle, welche ihren Ursprung aus einer alten isländischen Schafrasse hat.

Die verwendete Wolle ist vor allem bekannt für ihre robuste und rustikale Qualität, sowie für ihre außergewöhnlich gut isolierenden und wärmenden Eigenschaft. Also egal wie kalt es ist, der Jumper hält einen warm und sorgt dafür, dass die nächste Erkältung an einem vorüberzieht. Ergänzt wird der wollene Jumper mit Akzenten aus Leder. Dabei sind die Lederschnallen 100% pflanzlich gegerbt und somit frei von häufig verwendeten und äußerst schädliche Chemikalien wie Chrom. Schick, oder? Weitere Eindrücke gibt es hier.

Fjodor Unisex – “Blue Effect”

Ein weiteres interessantes Stück aus der Kollektion von Phil & Lui ist das Fjodor Unisex – “Blue Effect”. Auch dieses gibt es wieder in einer unisex Variante, welche auf eine ausgefallene Kombination von Bio-Jersey und Denim setzt. Das Besondere an dem Shirt ist, dass es beidseitig getragen werden kann. So wartet die Innenseite mit einem Grafik-Kunstdruck auf der Vorderseite und einem Textdruck auf dem Rücken auf, während die Außenseite ganz schlicht, nur mit einer Jeansbrusttasche bestückt daher kommt.

Speziell gefertigte Nähte für innen und außen gewährleisten, dass es beidseitig getragen werden kann. Den einzigartigen Look erzielt das Shirt nicht nur dadurch, dass man es beidseitig tragen kann, sondern auch durch seinen verwaschenen Look. Um diesen zu erreichen, wurde es mit einer speziellen Kleidungsfarbstoffbehandlung bearbeitet. Wenn du wissen möchtest wie das Shirt von der anderen Seite ausschaut, dann solltest du hier vorbeischauen.

fjodor unisex cloud green

Das Fjodor Unisex – Cloud Green wird als sogenanntes Signature Shirt im Shop von Phil & Lui geführt und ist, wie sollte es auch anders sein, unisex tragbar. Gefertigt wird es aus der hochwertigen Baumwolle in Organic Pima Qualität, welche ich dir in der Mitte des Kurzportraits bereits vorgestellt habe. Wie schon das vorherige Shirt kann auch Cloud Green beidseitig getragen werden. Die Innenseite weißt einen eher verwaschenen Look auf, wohingegen die Außenseite mit kräftigen Farben daherkommt.

Durch ein spezielles Fertigungsverfahren wird der Used-Look erreicht, welcher auch dafür verantwortlich ist, dass kein Shirt dem anderen gleicht. Das Shirt selbst ist mit einer Tasche mit Logo-Stickerei auf der Brust und Logo-Patch auf der Seite verziert. Ein Kleiderbügel wird auch nicht benötigt, da Cloud Green bereits mit angenähten Aufhängern daherkommt.

Persönlich gefallen mir die Styles von Phil & Lui ganz gut, allerdings würde ich mir auch wünschen, dass mehr Shirts mit V-Ausschnitt ihren Weg in den Shop finden. Denn mit den tiefen Rundhalsausschnitten kann ich mich nicht so ganz anfreunden. Aber das ist bekanntermaßen Geschmackssache. Weitere Eindrücke aus dem Programm des Labels gibt es mit einigen Einblicken in deren Lookbook.

Auszüge aus dem Lookbook von Phil & Lui

Phil & Lui (1)

Phil & Lui (3)

Phil & Lui (4)

Phil & Lui (5)

Phil & Lui (6)

Phil & Lui (7)

Phil & Lui (8)

Phil & Lui (10)

Phil & Lui (11)

Phil & Lui (13)

Phil & Lui (15)

Phil & Lui (16)

Phil & Lui (17)

Phil & Lui (18)

Phil & Lui (19)

Phil & Lui (20)

Phil & Lui (21)

Phil & Lui (22)

Fotografie: Katjana Frisch | Models: Aaron Michel, Sofia Marques da Costa, Matilde Cordovil | H&M: Shantala Voss

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.