2010 in Stockholm gegründet ist Stutterheim Raincoats zu einer schwedischen Premium-Modemarke herangewachsen, welche weiß, wie man mit Regen umzugehen hat. Ausgehend von der Vision schöne und dennoch funktionelle Regen- und Oberbekleidung von höchster Qualität zu kreieren, hat man es geschafft Kleidungsstücke, Schuhe und Accessoires ins Leben zu rufen, welche in allen Details zu überzeugen wissen.

Die Mäntel des schwedischen Labels Stutterheim werden in Handarbeit hergestellt. Dabei zeichnen sich diese durch ihre Einfachheit, Funktionalität und ihr zeitloses Design aus. Gerade letzteres lässt typischen nordischen Minimalismus durchscheinen und zeigt wunderbar auf, dass es nicht viel braucht, um im Alltag zu überzeugen.

Mittlerweile gibt’s Stutterheim Raincoats nicht mehr nur in Schweden, sondern über das Internet weltweit. Grund genug, um im Rahmen eines Kurzportraits, einen Blick auf die schwedische Premium-Marke und deren aktuelle Frühling-/ Sommer-Kollektion im Jahr 2019 zu riskieren. Geprägt wurde diese übrigens maßgeblich durch Ingmar Bergman, schwedischer Drehbuchautor, Film- und Theaterregisseur.

Bergman selbst ist seit 2007 nicht mehr am Leben, verstand es aber Stutterheim Gründer und Creative Director Alexander Stutterheim durch seinen Film „En Passion“ („Die Leidenschaft von Anna“) zu prägen.

„Das Lebenswerk von Ingmar Bergman hat immer als eine große Quelle für die Entwicklung von Inspiration, und En Passion ist einer meiner persönlichen Favoriten. Es ist nicht nur die Stimmung im Film, die mich anspricht, sondern auch die Stimmung. die Umgebung. Die Farben der SS19-Kollektion sind von den robusten Farben inspiriert, Küstenlandschaft von Fårö, der Insel, auf der der Film spielt. Die Natur ist wie zuverlässig eine Quelle der Inspiration als Bergman, und die Kombination der beiden ist was uns durch den Designprozess dieser Saison geführt hat.“ – Alexander Stutterheim

Generell lässt sich festhalten, dass die aktuelle Frühling-/ Sommer-Kollektion 2019 bei Stutterheim durch den Begriff Balance geprägt ist. Damit bezeichnet Stutterheim die Harmonie von Materialien, Farben und Oberflächen sowie deren gemeinsames Zusammenspiel. Die Farben der Küstenlandschaft von Fårö, welche Stutterheim inspiriert haben, zeichnen sich durch dezente Pastellfarben wie Warmer Honig und Eschenblau aus.

Hinsichtlich der Styles setzt man neben dem bekannten Regenmantelangebot aus gummierter Baumwolle und Leichtgewichtige Materialien auf zwei neue Taped Function Styles. Geführt unter den Namen Vinterviken und Kilsmo bezeichnen diese eine urbanere und funktionellere Kategorie von schützende Oberbekleidung. Kilsmo kommt beispielsweise als Stutterheims erster Anorakstil daher. Daneben wissen aber auch der transparente Ranarp Smoke – ein Damenmodell – zu gefallen; ein Regenmantel mit großzügiger Länge und verstellbaren Kordeln an Taille und Po.

Grundsätzlich muss man sagen, dass die Styles von Stutterheim alles andere als gewöhnlich sind. Im Gegenteil, sie wissen aufzufallen. Trotz dessen, dass die Marke auf Einfachheit, Funktionalität und zeitloses Design setzt. Aber wer weiß. Eventuell ist gerade dies ausschlaggebend dafür, dass die Stücke des schwedischen Labels im Alltag eine solch gute Figur abgeben.

Mit freundlicher Unterstützung von Stutterheim // Werbung
Copyright Fotos: Stutterheim

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.