kurze_hosen

Last Minute: Shorts für den Sommer

Natürlich ist die kurze Hose nicht für’s Büro geeignet, aber gerade deswegen ist die Grenze zwischen „leger“ und „verwahrlost“ beim gekürzten Beinkleid  oftmals ein Problem. Die kurze Hose soll bei hohen Temperaturen sowohl unseren Proportionen schmeicheln, als auch gut aussehen. – Kurze Hosen aus den frühen 2000er Jahren waren meist 3/4 lang (bis über das Knie) übersät mit unzähligen Taschen, Reißverschlüssen und Bändeln. Die hatten dann solch ausgefallene Trend-Farben wie rosa oder weiß und sind heute mal gar nicht mehr so „sexy“.  – Deshalb also wie mit den anderen Trends jener Jahre – Arschgeweih, Longsleeve unter kurzarm und diese schrecklich verwaschenen Jeans (Ihr erinnert euch?)- ab damit in den Müll oder Altkleider-Container, was bei oben genannter Tättowierung ja leider nicht geht, aufgepasst bei Modesünden!

Doch nun, wo der Sommer hoffentlich endgültig vor der Tür steht, kommen wir für alle, die sich noch nicht eingedeckt haben oder einfach nicht genug bekommen, zu den Trends 2012. Welche Shorts sind in der Gegenwart in, was geht zu weit?

Zunächst einmal eine Tendenz, die für die meisten hoffentlich nichts neues ist: kurz ist gut, knapp wird schwierig. Natürlich kommt das sehr auf die Beine an, aber für mich ist folgendes Bild die ungefähre Minimallänge.image1xxl (2)

Kürzer sieht dann – ich hoffe der Vergleich passt – doch sehr schnell nach Jorge Gonzales aus und ist zudem wie ich finde für die wenigsten Beinformen ideal. Kräftige Beine quellen dann wie Wurst unter den „Hotpants“ raus – Beispiele liefern uns die Frauen dieser Welt ja leider genug.

Doch genug abgeschweift, zurück zu euch, zu uns, zu Männern: Was dürfen/wollen/können wir denn tragen, wenn das Thermometer fast anfängt zu schmilzen? Also wie gesagt, zu kurz passt nicht zu Masse. Aber es ist auch eher ein Fehler, Körpermasse mit Stoffmasse zu begegnen. Shorts, die über die Knie gehen und dann noch sehr groß sind, lassen die Beine nämlich sehr kurz wirken und stauchen so das gesamte Erscheiningsbild. Am besten sehen bei kräftigen/sehr trainierten Beinen unserer Meinung nach Shorts aus, die ein paar Zentimeter über dem Knie enden und deren Weite so gewählt ist, dass sie am unteren Ende das Bein nicht quetschen, sondern ein wenig Spielraum bleibt.

Was das körperbauliche Gegenteil angeht, so finde ich (und mein Chef in der Fashion Boutique sagt das auch), sehen sehr kurze Shorts auch bei dürren Storchenbeinen nicht gut aus, da sie diese noch zerbrechlicher Wirken lassen. Auch hier ist ein gesundes Mittelmaß das beste. Mein Tipp: Shorts mit Bundfalten geben ein wenig Form, wo eventuell garkeine druntersteckt.

Allgemein möchte ich euch für den Kauf von Shorts noch mitgeben:

– setzt euch bei der Anprobe hin, denn dann rutschen die Shorts ein wenig hoch und werden kürzer, gleichzeitig wirkt euer Oberschenkel durch die Beugung breiter. Gefallen euch die Shorts immer noch? Super!

– Denkt auch darüber nach, was für Schuhe ihr zu den Short vorwiegend tragen möchtet. Niedrige Lederschuhe mit leichten Absatz, wie ihr sie HIER seht, lassen die Beine oft schöner wirken als Espandrilles & Co. im Grunde genommen der gleiche Effekt, wie bei Frauen in High Heels.

– Sommer heißt Hitze heißt Schweiß. Wir sind hier ja unter Männern deshalb kann ich es wohl sagen: In der Kimme schwitzt man nunmal, grade wenn man auf Plastiksitzen oder ähnlichem sitzt. Bei Shorts in beispielsweise hellblau, beige oder hellgrau kann das zu einer weniger erwünschten Dunkelfärbung führen. Ich wollte es nur gesagt haben;-)

So nun zum Abschluss noch ein paar Worte zum Style der Shorts, unabhängig von Länge und Form. Die Auswahl ist ja aktuell sehr groß:

Jeans-/ Cordshorts: entweder mit abgerissenem Rand oder umgekrempelt, lässig und bequem wie Jeans nunmal sind. An wirklich heißen Tagen aber oft etwas dick. Unser Tipp: Alte Jeans, die euch nicht mehr gefallen selbst abschneiden, ist besser als wegwerfen und die Länge dann individuell anpassbar.image1xxl (1)

Chinoshorts: Die eher elegante Variante, gerade mit Bügelfalte. In Kombination mit Hemd/Sakko auch für wichtigere Anlässe geeignet.image1xxl

Leinen-/ Chambrayshorts: Perfekt für sehr heiße Tage da locker und leicht, atmungsaktiv und meist auch ein bisschen weiter im Schnitt. Sehr cool mit schmalem Ledergürtel, Flechtgürtel oder einem verknoteten Hanfseil.image1xxl (3)

Badehosen: Ja, die ein oder andere Badehose kann man ruhig mal abseits des Strands tragen, vorausgesetzt, sie ist trocken, nicht zu wild gemustert und kein so Hightech-Synthetik-Teil.image1xxl (4)

About Florian

"Ain't life without style" - nach diesem Motto lebt Flo, der viel zu viele Schuhe besitzt und beim Sound eines vorbeifahrenden Sportwagens einfach grinsen muss. Eines Tages möchte er sich mal eine Scheune kaufen, um dort über Jahre hinweg an einem Auto herumzuschrauben.

13 Kommentare

  1. Heyho,

    schöner Artikel und sehr Informativ!

    Aber eine Frage hätte ich doch! Wie nennt man diese Schuhe auf dem ersten Bild ganz oben?

    Wenn das einer weiß, mein Tag (Abend) ist gerettet 🙂

    Grüßle

  2. Oh, I’m sorry. Gerade gesehen, ich meinte versehentlich das zweite Bild, du ja aber das erste Bild. Da würde ich sagen, das sind eine Art Desert Boots in Wildleder.

    • Macht nichts 🙂
      Desert boot heut abend gleich mal jeden Online-Shop durchsuchen 😉

      Danke dir

  3. Ach Ben…

    soviele sind wir nun auch wieder nicht! Wir wollen doch nur die Weltherrschaft an uns reißen und alle versklaven! *böse guckt*

    Achja give me the shoe!

    🙂

  4. zwei fragen:

    bild 3.) von wem sind die weißen stoffschuhe?

    bild 5.) wo gibts so tolle badehosen? kann man die mit etwas kräftigeren schenkeln auch tragen?

    was sind die badehosen-empfehlungen für männer mit festeren schenkeln? eher kurz oder eher länger?

    lg

    • Oh entschuldige, lieber Johnny:-)
      Also die Sachen waren alle von Asos, dann müsstest du die Schuhe da irgendwo finden. Und die Badehose war auch von dort.
      Was die festen Schenkel angeht: keine Briefs aber auch keine riesigen, langen Flattershorts, eher so wie auf dem Bild oben. Achte nur darauf, dass die Shorts nicht spannen sondern um die Schenkel noch etwas Luft ist;-)

  5. Hi. Was haltet ihr von Cargoshorts, die so knapp über das Knie gehen? Habe mir vor etwa einem Monat mal eine Hellbraun-Beige Cargo-Shorts mit dunkelbraunem Stoffgürtel für nur 15€ aus dem H&M gekauft, gefällt mir sehr. Auf jeden Fall ein Sommertrend, kann man nicht anders sagen! Sehe ja schließlich oft genug Männer mit solchen Shorts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.