Die Lederjacke – ein Kleidungsstück für alle Fälle

Die Lederjacke ist meiner Meinung nach ein Kleidungsstück für alle Fälle. Damit meine ich, dass diese ohne Probleme zu fast jedem Anlass in der Freizeit angezogen werden kann, egal ob es nun mit Jeans und T-Shirt auf Kneipentour geht, man im Polo-Shirt loszieht um ein wenig Einkaufen zu gehen oder man einfach nur einen Spaziergang mit seiner Liebsten macht, die Lederjacke ist immer der richtige Begleiter.

Ben hatte die Lederjacke bereits in seinem Style-Guide ein wenig genauer betrachtet. Aber auch ich möchte heute noch einmal einen Blick auf diese werfen und euch wichtige Tipps mit auf den Weg geben, wenn es um die perfekte Lederjacke für einen selbst geht. Den Anfang macht natürlich die Auswahl der passende Jacke, damit man es leichter beim Kauf hat gibt es nachfolgend eine kurze Anleitung wie ihr richtig Maß nehmt.

Richtig Maß nehmen bei der Lederjacke

lederjacke-messen
Bei der Lederjacke gibt es zwei wichtige Maße die zu beachten sind:

Die Schulterbreite (Punkt 1) diese misst man, indem man ein Maßband von Schulterknochen zu Schulterknochen anlegt. Wenn der Schulterknochen nicht ertastbar ist, bewegt den Arm leicht auf und ab und fühlt nach dem “Grübchen”, dass dabei entsteht. Da bei einer Lederjacke die Naht von Brustteil der Lederjacke meist auf die Schulterknochen fällt. Wenn diese Naht dort nicht sitzt, dann passt die Jacke auch nicht perfekt!

Ein weiteres wichtiges Maß ist die Armlänge (Punkt4) diese misst man, indem man den Arm leicht anwinkelt und hinten vom Schulterknochen, über den Ellenbogen, bis zum Beginn des Handballens das Maßband anlegt. Dieses Maß ist wichtig, dass die Jacke nicht zu kurz oder zu lang ist, sondern eben perfekt sitzt. Auf diesen Wert achtet man übrigens auch bei der Auswahl des richtigen Hemds.

Das dritte wichtige Maß ist die Länge der Lederjacke (Punkt 3), hier gibt es meiner und Bens Meinung nach nur eine richtige Wahl: Hüftlang. Denn alle anderen Lederjacken, welche über das Gesäß gehen beziehungsweise bis zu den Oberschenkeln schauen nicht sehr stylisch aus und fallen sehr unförmig. Zudem bring ich diese immer mit Vampirjägern ala Blade in Verbindung, da man diesen auch immer nur mit einer solchen Jacke herum rennen sieht. Im Gegensatz dazu wirken hüftlange Lederjacken einfach körperbetonter und allgemein lässiger.

Merkmale einer hochwertigen Lederjacke

Eine hochwertige Lederjacke lässt sich relativ schnell an zwei einfachen Punkten erkennen. An der Qualität des Leders und an der Güte der eingesetzten Reißverschlüsse. Beginnen wir zunächst beim Leder, ein wichtiger Indiz ob hochwertiges Leder verwendet wurde sieht man bereits an der Struktur des Leders. So ist Kunstleder gleichmäßiger, die Struktur homogener, kleine Unebenheiten, Pünktchen, Poren – was immer die Lederstruktur ausmacht – sind bei Kunstleder einheitlicher als bei echtem Leder.

Weiterhin weisen auch die Nähte der Jacke daraufhin ob hochwertiges oder eher minderwertiges Leder zum Einsatz gekommen ist. So erkennt man eine schlecht verarbeitete Jacke an den vielen Nähten. Denn viele Nähte bedeuten, dass bei der Herstellung viele Lederstücke verarbeitet wurden. Gerade bei hochwertigem Leder versuchen die Hersteller jedoch soviel Leder am Stück zu nutzen wie möglich, da jeder Verschnitt Abfall bedeutet und damit Geld kostet.

Wie bereits geschrieben ist ein weiteres Indiz für eine hochwertige Lederjacke die verwendeten Reisverschlüsse (Punkt 2). Denn einen defekten Reissverschluss bei einer Lederjacke auszuwechseln kann sehr sehr aufwendig und auch teuer werden, daher sollte man von vornherein darauf achten, dass diese auch etwas taugen. Es bringt hier also nichts eine tolle Jacke mit großartigem Leder zu haben, aber ganz billigen Reisverschlüssen, da diese auf lange Sicht mehr Probleme verursachen als man eigentlich möchte.

Die richtige Farbe finden

Bevor man sich eine Lederjacke kauft steht meist die Überlegung im Raum welche Farbe diese denn haben soll. So gibt es bei der Lederjacke die klassischen Farben in schwarz und braun, aber auch ausgefallenere Farben wie blau, rot oder grau. Meiner Empfehlung ist, bevor man sich auf dem Weg zum Kauf einer Lederjacke macht, zunächst einen Blick in den eigenen Kleiderschrank zu werfen. Dann kann man sich die Frage stellen: Zu welchen Basics werden ich meine Lederjacke oft tragen? Auf Grundlage der Antwort zu dieser Frage sollte man sich für eine Farbe entscheiden.

Persönlich hatte ich bisher nur braune Lederjacke und bin damit auch ganz gut gefahren. Braun und Schwarz sind meiner Meinung nach eh Farben, welche man immer ansehen kann. Farben wie blau, rot oder grau sind eher Modefarben, können aber durchaus auch hochwertig aussehen. Für meine aktuelle Jacke, die El Paso MA1 von PME Legend habe ich mich beispielsweise an eine andere Farbe als braun herangewagt. Nachfolgend findet ihr ein paar Informationen zur Jacke, Detailaufnahmen sowie ein kurzes Video, welches euch die Jacke im Alltag zeigt.

Die El Paso MA1 von PME Legend – meine aktuelle Lederjacke

El Paso MA1_006
PME Legend war so freundlich und hat mir die El Paso MA1 für die Fotos zu diesem Beitrag zur Verfügung gestellt. Die El Paso MA1 Ist eine Vintage inspirierte Lederjacke, welche zu 100 % aus Schafsleder gefertigt wird. Vom Schnitt her sitzt sie normal und kann als hüftlang bezeichnet werden. Das Leder der Jacke wurde mit einem speziellen Wachs bearbeitet um einen möglichst rauen Look zu erzeugen.

El Paso MA1_003
Für mein Shooting habe ich die Lederjacke in schickem blau, welches relativ dunkel ist und fast in schwarz übergeht, mit einem gelben Polo und der Commander Jeans von PME kombiniert. Gefällt mir eigentlich ganz gut der Style. Die Jacke war bereits nach kurzer Zeit im Shop ausverkauft, was durchaus für das entsprechende Design der Lederjacke spricht. Sollte aber seit kurzem wieder für einen UVP von 349,95€ im Shop von PME erhältlich sein.

El Paso MA1_004
Die El Paso MA1 ist meiner Meinung nach eher für den Herbst als für den Sommer geeignet, da sie doch gut gefüttert ist. Was sie aber auch gut als Begleiter für laue Sommerabende durchgehen lässt. Alles in allem ist die Lederjacke sehr angenehm zu tragen und gefällt mir einfach nur gut. Vor allem die hochwertige Verarbeitung und das vom Eindruck her hoch qualitative Leder überzeugt mich vollkommen. Daher ist es schade, dass die Jacke mich schon bald wieder Richtung PME Legend verlassen wird, aber wer weiß, vielleicht schenke ich mir selbst eine zu Weihnachten.

El Paso MA1_005
Nachfolgend habe ich noch ein paar Fotos der Jacke, mit Detailaufnahmen zusammengestellt. Am Ende des Beitrags findet ihr ein Video, welches mich mit der Jacke zeigt sowie weiteren Detailaufnahmen, eben nur als bewegte Bilder. Würde mich freuen eure Meinung zu hören was ihr im Allgemeinen von Lederjacken haltet und wonach ihr eure ausgewählt habt.

El Paso MA1_007

El Paso MA1_008

El Paso MA1_009

El Paso MA1_013

El Paso MA1_014

El Paso MA1_015

El Paso MA1_010

El Paso MA1_011

El Paso MA1_012

El Paso MA1_002

– – – –
Mit freundlicher Unterstützung von PME-Legend
Musik im Video: Francesco – Souvenirs tranquilles

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.