Lifestyle Sonntag #36

Manchmal kann ich es selbst nicht glauben wie schnell eine Woche vorbeigeht. Gerade noch ist der letzte Lifestyle Sonntag erschienen und heute folgt schon der nächste. Zumindest kam es mir so vor. Dies soll mich natürlich nicht abhalten, euch in einem Beitrag, übersichtlich dargestellt, News aus den Bereichen Fashion, Lifestyle und Co. näher zu bringen.

Denn wer von euch den “Lifestyle Sonntag” noch nicht kennt, dem sei gesagt, dass ihr in diesem kurz und knackig die neusten Trends und Styles, in einem Beitrag zusammengefasst findet. Natürlich immer pünktlich zum letzten Tag der Woche. Vorschläge für erwähnenswerte Inhalte könnt ihr mir über das Kontaktformular zukommen lassen. Nun aber viel Spaß mit dem Lifestyle Sonntag #36.

Edwin_Sommerkollektion_2015
Pünktlich zur Spring/Summer Saison 2015 präsentiert Edwin zusätzlich zu den klassischen Stücken eine große Auswahl neuer Waschungen. Für diese wählte die japanische Brand nur ganz bestimmte und veredelte japanische und europäische Denimstoffe aus. So wurden die Waschprozesse G-Wash- und HR-Serien durch enge Zusammenarbeit mit der italienischen Textilmarke Martelli weiter perfektioniert.

Als charakteristisch für die Stücke der Spring/Summer 2015 Kollektion kann man die vielfältigen Muster und Strukturen aufführen, wie Leo-und Camouflage Prints oder Light-Knit-Jerseys mit aufwendigen Applikationen. Zusätzlich zur „normalen“ Spring/Summer 15 Kollektion kollaborierte Edwin erneut mit einer Auswahl gleichgesinnter Brands und individuellen Designern, um neben den regelmäßigen saisonalen Kollektionen einzelne Gemeinschaftsprojekte ins Leben zu rufen. Man darf gespannt sein, weitere Einblicke in die Kollektion gibt’s hier.

RWH_9215_Forman Chukka
Schuhe von Red Wing Heritage habe ich euch schon des öfteren präsentiert, was einfach daran liegt, dass mich diese immer wieder mit ihrem Style und Design begeistern. Für den Sommer 2015 ist das Label mit dem Modell Foreman Chukka zurück, hierbei handelt es sich um eine leichtere Version des schweren Arbeiter Stiefels, welcher das bewährte Made in USA – Red Wing Leder mit einer strapazierfähigen Neopren Polstersohle verbindet.

Das zeitlose Design der Chukkas findet seinen Ursprung in der Weit der Vorarbeiter, die mit diesem Schuh viele Stunden auf verschiedenen Untergründen verbrachten, und das mühelos, dank der sehr beweglichen Sohle. Diese Kombination hat den Foreman Chukka zu einem zeitlosen Schuhklassiker gemacht, mit dem man sowohl arbeiten als auch relaxen kann und das drinnen und draußen. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite von Red Wing Heritage.

Bamboorevolution
Das Unternehmen bamboorevolution hat seinen Ursprung in Kapstadt, Südafrika. Denn genau dort Amy de Castro, während ihres letzten Semesters an der University of Cape Town, dem Design und Entwurf einer Bambusuhr gewidmet. Mit einem Startkapital von nur 50 Südafrikanischen Rand (ca. 3,50 Euro) begann das Abenteuer und irgendwie hat man es dann doch geschafft eine geschmackvolle Uhr aus Naturmaterialien zu fertigen.

Neben dem Design überzeugen die Uhren dadurch, dass zu deren Produktion kein Plastik verwendet wird, sei es in der Produktion, im Vertrieb oder in der Verwaltung. So werden ausschließlich unbehandelte und natürliche Materialien für die Produktion der Uhren verwendet, welche möglichst lokal bezogen werden. Die Lederarmbänder zum Beispiel bezieht bamboorevolution von einem lokalen Gerber, welcher recyceltes Naturleder lediglich mit Gemüsefarbe behandelt. Weitere Informationen zu den Armbanduhren findet ihr auf deren Webseite.

Made in Spain
Bei El Escaparate handelt es sich um kein Unternehmen, welches eigene Produkte verkauft. Vielmehr versteht sich El Escaparate als eine Art spanisches Schaufenster, in welchem sorgfältig ausgewählte Erzeugnisse einer Gruppe spanischer Hersteller vorgestellt werden, mit deren Werten und Lebensanschauungen sich das Unternehmen identifizieren kann.

Dabei wird darauf geachtet, dass die ausgewählten Produkte natürlich und einfach hergestellt werden. Unter der Verwendung natürlicher und guter Materialien, fertigen erfahrene Handwerker, die bewusst die Tradition bewährter Methoden nutzen, um ohne den Zeitdruck des Fließbands arbeiten zu können.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der, dass sämtliche Produkte des Shops ausschließlich in Spanien gefertigt werden und sich heimischer Zulieferern und Mitarbeitern im engen Umkreis des jeweiligen Firmenstandorts bedienen. Im Vordergrund steht hierbei nicht maximale Produktivität, sondern ein harmonisches Umfeld mit fairen Arbeitsbedingungen, die sich in den Erzeugnissen widerspiegeln. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

New Balance 577 Test Match Pack
Pünktlich zu den anstehenden Cricket-Weltmeisterschaft präsentiert New Balance das Test Match Pack, welches drei neue Colourways der Classic-Silhouette M577 zeigen. Diese sind als Hommage an den britischen Nationalsport gedacht.

So dient beim 577TGY aus grünem Wildleder der Rasen des Cricketfeldes als Inspiration, während das grau-blaue Wildleder des 577TBO die Farben der „stands“ repräsentiert. Als Highlight des Packs symbolisiert das dunkelrote Glattleder des 577TLR den Spielball des elitären Sports. Zudem wurde jedes Modell mit eierschalenfarbenen Details an Zunge und Zwischensohle gefertigt, welche an die typischen „linings“ beim Cricket erinnern.

Wie man es bisher von anderen handgearbeiteten Modellen aus Flimby kennt, wurde auch bei diesem Pack nicht nur Wert auf Premiummaterialien, sondern insbesondere auf die Details gelegt. Das New Balance 577 Test Match Pack wird unter anderem bei Uebervart, 43 1/2, TGWO, Solebox, Frontline und Glory Hole erhältlich sein. Kostenpunkt 180€ pro Sneaker.

SHOCHIKU KABUKI X UNIQLO Kollektion
Richtig viele Fotos aus der aktuellen SHOCHIKU KABUKI X UNIQLO Kollektion habe ich noch nicht sehen können, dennoch begeistert mich das zuvor eingebundene Shirt vom Style und Design. Entstanden ist dies und andere Stücke im Rahmen einer Kollaboration mit Shoshiku Co., Ltd., einer bedeutenden Kabuki-, Film- und Theatergesellschaft in Japan. Dabei vereint diese spezielle Kollektion japanische Tradition und Popkultur.

Das Ergebnis der Kollaboration mit Shoshiku bietet sowohl für Damen und Herren, Loungewear, Bandanas und Tote Bags. Die verwendeten Design-Motive sind inspiriert von den wunderschönen Kostümen und aufwendigen Bühnen-Make-ups des Kabuki und umfassen die Wappen und Muster des Omodaka-ya. Die Kollektion ist ab dem 20. März im UNIQLO Flagship Store in Berlin erhältlich.

G-SHOCK G-Mix Mixing past and future
Mittlerweile ist man es ja gewohnt, dass zig Geräte aus unserem Alltag miteinander kommunizieren, dass nun auch Armbanduhren und Smartphones zusammen arbeiten wundert da wohl niemand mehr. So verbindet sich die neue GBA-400 G-MIX von G-Shock, dank Bluetooth 4.0 Technologie mit dem Smartphone und ermöglicht über ein leicht zu bedienendes Scrollrad eine intuitive und schnelle Musikbedienung direkt vom Handgelenk aus.

Das besondere an dieser Kombination ist, dass das Handy in der Tasche bleibt. Die im App Store kostenlos erhältliche G’MIX App bietet noch weitere spannende Funktionen wie Einstellungen der Equalizer, die Erstellung von persönlicher Soundprofilen und eine Musiksuchfunktion unter Verwendung der SoundHound Technologie. Erhältlich ist die GBA-400 ab sofort in vier starken Farbkombinationen wie Schwarz/Gold,Electric Blue, sattem Rot sowie in klassischem Schwarz mit silbernen Details. Weitere Informationen gibt’s hier.

Beats by Dre x Barry McGee
Mal wieder ein richtig schön anzusehendes Lifestyle Accessoire, die Beats Pill im exklusiven Design. Speziell für die Apple Artist Series verleiht der weltweit berühmte Maler und Graffitikünstler Barry McGee der Beats Pill ein neues Design. Dabei setzt er auf geometrische Muster und eine Interpretation seines typischen Characters, um den Lautsprecher in ein Kunstwerk zu verwandeln.

Die Beats x Barry McGee Pill transportiert Barrys wohlbekanntes Artwork in die Welt von Beats. Musik- und Kunstliebhaber können ihren Sound im Design von einem der bekanntesten und wichtigsten zeitgenössischen Künstler genießen. Da es sich um ein Teil aus der Apple Artist Series handelt, sollte klar sein, dass der Lautsprecher exklusiv im Apple Store für 199,95€ erhältlich ist.

Timex-80-Modelle
Armbanduhren sind mein Ding, die Timex-80-Modelle würde ich nun nicht unbedingt tragen, allerdings aus dem Grund, dass diese nicht zu meinem Stil passen. Aber das heißt ja nicht, dass diese nichts für euch wären. Gedacht sind die neuen Timex Zeitanzeiger für alle Sonnenanbeter, Tag- und Nachtaktiven, Festivalgänger und sonstigen Pfiffikusse.

So kommen diese in einem kultigen Retro-Design daher, bei welchem die gute Laune und pure Nostalgie nicht nur mit schwingt, sie vibriert geradezu. Die Colourways sind äußerst vielfältig: Silberfarben mit knalligem Pink oder erfrischendem Blau, Schwarz mit maskulin-wildem Army-Muster oder im edlen Goldton mit spritzigem Zitrusorange – diese vier Variationen bringen den Sommer ans Handgelenk und erhellen das Gemüt des Trägers und der Mitmenschen. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Victorinox Spring Summer 2015
Wie bei vielen anderen Labels auch, wird auch bei Victorinox die Spring/Summer Kollektion 2015 sehr farbenfroh ausfallen, so gesellen sich bei Victorinox satte, maritim-inspirierte Rot-, Gelb und Blautöne zu warmen Grün- und Beige-Nuancen. Auch für das bekannte Camouflage-Muster gibt es in diesem Sommer neue Farbkombis, zudem wird es als Allover-Print auf Jacken und Shirts verwendet. Schaut definitiv interessant aus die Kollektion, hier könnt ihr sie selbst sehen.

Suitsupply Summer 2015
Bei einem kann man sich sicher sein, dass Suitsupply etwas fürs Auge bietet, wenn sie ihre neue Spring/Summer Kollektion 2015 präsentieren. In typischer James Bond Manier präsentiert das Unternehmen neue Anzüge, Hemden und Co. unter Wasser. Natürlich mit den dazugehörigen, leicht bekleideten Frauen, wie man sie aus zig Bond Vorspännen bereits kennt. Aber eben auch mit stylischen Kleidungsstücken. Aber schaut selbst, hier gibt’s das komplette Lookbook zur neuen Kollektion.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.