Lifestyle Sonntag #135

Was für eine fulminante erste Arbeitswoche. Dass, es so langsam wieder richtig los geht merke ich nicht nur in meinem Arbeitsalltag – alles beim Alten – sondern vor allem an meinem Postfach, welches mit digitaler Post am Überlaufen ist. Daher ist es mir eine Freude, dir im heutigen Lifestyle Sonntag eine breite Auswahl an schicken Dingen zu präsentieren. Es scheint wieder wirklich alles mit dabei zu sein…

Wenn es nach Bowfolders geht, steht das Jahr 2017, insbesondere die Modewelt, im Zeichen der Fantasie. Auf diesen Trend setzt das Maßmode-Label aus Wuppertal und etabliert frische Modetrends in der Maßkonfektion. Das Label hat erkannt, dass mit der richtigen Kleidung jeder zur Marke wird – mehr Individualität und eigener Stil stehen deshalb im neuen Jahr im Mittelpunkt. Gar nicht so verkehrt der Ansatz, oder?

Keine Sorge, es handelt sich hierbei um kein Frauenparfüm. Im Gegenteil, die Kooperation von L’Eaundry x Mary Lennox sorgt vielleicht sogar dafür, dass du demnächst noch besser bei den Frauen ankommst. Denn die neue Limited Spring Edition vereint die Magie der Wäschedüfte mit der Schönheit der Blumenbouquets und entführt mit wunderschönen Bildmotiven in die ganz spezielle Duftwelt von L’Eaundry.

Was gut riecht kann so schlecht nicht ankommen. Ist zumindest meine Meinung. Eventuell ist der Wäscheduft eine gute Ergänzung für die eigene Wäschekammer und wenn nicht zumindest ein schönes Geschenk zum Weiterverschenken. Kostenpunkt 48 Euro für das hochwertige, handgefertigte Geschenkset in limitierter Auflage.

Die Scafograf 300 ist eine ganz ansehnliche Armbanduhr – locker, lässig und dennoch schick anzusehen. Die einseitig drehbare Tauchlünette der Uhr besteht heute aus Keramik und ist in den ersten 15 Minuten mit lumineszierenden Markierungen ausgestattet. Für entsprechenden Kontrast auf dem schwarzen Zifferblatt sorgen mit Leuchtfarbe gefüllte Zeiger und Index-Appliken. Das Eta-Automatikkaliber 2824 verrichtet in der Scafograf 300 seine Dienste. Kostenpunkt ab 2.490 Euro.

Es bleibt sportlich, zwar keine Taucheruhr, aber die Wiederauferstehung des Originals eines Laufschuhklassikers: der Gel-DS Trainer von Asics Tiger. Dieser wurde nach dem Prinzip des KAIZEN stetig verbessert und weiterentwickelt und iar seit über 20 Jahren ein Schuh, welcher die Laufenthusiasten begeistert. Mittlerweile gibt es die 22. Auflage des Schuhs, welcher Dank völlig neuartiger DUOSOLE-Laufsohle mit einer spürbaren Gewichtseinsparung von 50% und einem überragenden Abrollverhalten, den Schuh auf ein ganz neues Level hebt.

Ein Hemd ohne Kompromisse – das ist der Anspruch, welches das Label Edward Copper an die eigenen Hemden stellt. Diese sollen die vielfältigen Bedürfnisse eines anspruchsvollen Kunden erfüllen: klassisch im Stil, aber mit einem unkomplizierten, modernen Look. Dabei soll es allerdings nicht nur eine Saison lang getragen und dann aussortiert werden, sondern seinen Träger lange begleiten.

Die Hemden von Edward Copper werden von einem italienischen Traditionsunternehmen in dessen Fertigungsstätte innerhalb der Europäischen Union in Rumänien genäht. Durch die Herstellung in Europa gewährleistet das Unternehmen einen respektvollen Umgang mit den Arbeitskräften, die an der Fertigung der Kleidungsstücke, beteiligt sind. Ein Ansatz der zu gefallen weiß.

Die OMEGA Speedmaster „Speedy Tuesday“ Limited Edition ist die erste Armbanduhr des Hauses, welche über die Instagram-Seite @OMEGA angeboten wurde. Als Käufer konnte man sich dort für eine Reservierung der Uhr zu einer Extra-Seite auf omegawatches.com durchklicken. Dort findet man 2.012 Exemplare vor, wobei man hier auch eine bestimmte Nummer der Limited Edition reservieren konnte, sofern diese noch verfügbar war. Die ausgewählten Uhren werden dann im Sommer 2017 ausgeliefert. Interessantes Konzept, schicke Uhr, aber zu schmaler Geldbeutel… und mittlerweile sind alle Exemplare ausverkauft.

Die GA-700 von G-Shock zeigt deutlich das Selbstbewusstsein der Brand und die Fähigkeit die robustesten Uhren zu entwickeln. Denn diese lässt mit kraftvollem Design die Muskeln spielen. Die GA-700 erscheint zum Debüt in drei verschiedenen Farbgebungen, inspiriert von den Farben des klassischen G-SHOCK Logos in Schwarz, Weiß und Rot. Sicherlich nicht jedermans Geschmack, aber definitiv auffällig am Handgelenk.

Pünktlich zur Fashion Week Berlin launcht YUN zwei neue Trendmodelle der Trendceollection 01.: Rapide und Vividnite . Bei diesen handelt es sich um eine limitierte Auflage, welche zunächst auf insgesamt 40 Sonnenbrillen begrenzt ist. Diese umfasst sowohl Brillen mit gelben (Vividnite) als auch mit rosaroten Gläsern (Rapide). Beide Varianten gibt es in den Ausführungen Blank und Conan erhältlich. Ob klassisches Gold, Silber oder die Variante in Orange Tortoise – der Farbton des Gestells ist frei wählbar. Jede Brille ist zudem mit der jeweiligen Stückzahl graviert und wird somit zum echten Unikat.

The Estelle Patent von Komono kommt ein weniger rau, gar galant daher und dürfte wohl eher für die weibliche Fraktion gedacht sein. Könnte aber durchaus sein, dass du ein passendes Geschenk für deine Liebste suchst. Hier wären The Estelle Patent in glänzender, luxuriöser und lackierter Ausführung eine Option. Farblich kommt das Modell in Schwarz, Burgundy und Taupe daher.

Die drei Dörfer Avize, Ay und Ambonnay gelten als „Grands Crus de la région Champagne“ – nun haben sich diese zusammengeschlossen, um eine außergewöhnliche Cuvée hervorzubringen, die Anfang 2017 erneut im Rampenlicht steht. Die Cuvée 3A aus dem Champagnerhaus De SOUSA erhielt im Dezember 2016 vom berühmten französischen Weinmagazin Terre de Vins bei einer Blindverkostung der Grands Crus de Champagne die Note 20/20. Ein seltenes Ergebnis, das dreimal die Note A verdient!

Es wundert uns deshalb nicht, dass das Magazin Terre de Vins zum ersten Mal in fünf Verkostungsjahren die Höchstnote an diesen Champagner verleiht, der dadurch auf dem besten Wege ist, der Star 2017 zu werden! Na dann, Prost!

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.