Lifestyle Sonntag #143

Inspiration gibt es im Alltag genug. Man muss nur offen dafür sein. Einige Inspirationen finde ich die Woche über in meinem digitalen Postfach, bei Instagram sowie anderen Fashion- und Lifestyle-Blogs im Netz. Meine persönliche Auswahl gibt’s dann immer sonntags für dich kuratiert in einem Beitrag. Daher bleibt mir auch heute nicht viel zu sagen, außer: „Viel Spaß mit dem Lifestyle Sonntag #143“.

Als Ausdruck der japanischen Philosophie und Geschichte sind japanische Gärten meistens bis ins Detail geplant und so angelegt, dass sie für ihre Besucher zahlreiche Entdeckungen bereithalten. Je nach Blickwinkel des Betrachters bieten die Gärten immer wieder einen neuen Blickfang, welcher durch deren asymmetrische, dezentrale Anordnung erzielt wird. Zentrale Elemente japanischer Gärten sind Stein, Wasser, Moos und Baum, welche zudem eine hohe symbolische Bedeutung innehaben.

Mit dem Asics Tiger Japanes Garden Pack widmet das Label der Gartenkultur Japans drei Gel-Respector. Diese greifen in Ihrer Farbgebung einzelne Elemente auf. So erinnern diese an das zarte Pink der Kirschblüte, die Farbschattierungen unterschiedlichster Gesteinssorten als auch von Wasserläufen und Teichen. Für 125 Euro pro Paar kann man ein Stück japanische Gartenkunst sein eigen nennen.

Arnold & Son präsentiert eine neue Edition der DSTB (Dial Side True Beat seconds) im Edelstahlgehäuse mit blauem Zifferblatt. Die definitiv sehr auffällige Uhr besitzt ein Edelstahlgehäuse mit einem Durchmesser von 43,5 Millimetern. Die Saphirgläser mit Antireflex-Beschichtung auf der Zifferblattseite und auf der Gehäuserückseite geben den Blick auf das wunderschön finissierte Werk mit einer skelettierten Schwungmasse frei. Auch die technischen Daten lesen sich ganz gut, wobei ich gestehen muss, mich hat alleine die Optik schon überzeugt.

Beim Postman von Red Wing Heritage ist der Name Programm. Denn der 1954 entworfene Schuh des Labels sollte mehr Meilen zurücklegen als jeder andere Schuh des Unternehmens. Getragen wurde er von vielen Postboten auf ihren täglichen Touren, dadurch wurde der Style Nr. 101 als Postman bekannt. Red Wing hat nie aufgehört diesen Schuh herzustellen.

Für den Frühling/Sommer 2017 erfährt die Postman Kollektion ein Update: neue Farbe, dünnere, weiße Atlas „Lite“ Tred-Sohle sowie Rahmennähten und strapazierfähiges Leder von der hauseigenen Gerberei S.B. Foot. Schaut schon schick aus die einzelnen Modelle. Persönlich gefällt mir die Oxblood Variante ganz gut und dir?

„The Monkey“ – auf diesen Namen hört das simple Radio, welches von den drei Designer von Ding3000 entworfen wurde. Dies wird durch einen kleinen Kniff zu einem besonderen Stück. So ist die Antenne des Radios mit einem flexiblen Metallkern versehen, wodurch man es beinahe überall befestigen kann. Der Name des Radios stammt von der optischen Referenz zum Schwanz eines Affen. Das eigene Smartphone kann mittels Bluetooth oder USB-Kabel angeschlossen werden, falls die lokale Senderauswahl nicht mehr ausreicht.

Ja es ist wahr, Ostern steht schon wieder vor der Tür. Dabei erinnere ich mich, als wäre es gestern gewesen, dass gerade einmal die Eier, Nester und Co. in die Regale der Discounter eingeräumt wurden – es war übrigens Anfang Februar… Irgendwann wird es wohl so weit sein, dass direkt nach Weihnachten das alles im Regal steht. Mich sprechen dann schon eher so Dinge wie die Chick’n’Mix Badebombe von Lush an. Eines von vielen Ostern-Produkten des Unternehmens.

Die Badebombe kommt süß und frisch daher und schaut nicht nur gut aus, sondern steckt voller Überraschungen. Sowie beruhigendem Tonka Absolue und erfrischendem Bergamotteöl, die den eigenen Schritten, Sprüngen und Sprints Schwung verleihen. Aber auch ansonsten hat man dort einige interessante Produkte im Angebot, aber schau doch einfach selbst.

Bleiben wir doch direkt im Bad. Stop the Water While Using Me! bringt eine neue erfrischende Duft-Linie an den Start. Diese bietet mit der veganen All Natural White Sage Cedar Body Lotion und dem All Natural White Sage Cedar Shower Gel eine erfrischende Ergänzung zu den bereits bestehenden Duftgruppen. Die Produkte setzen auf eine Duftkomposition aus weißem Salbei und der holzig-würzigen Note von Zedernholz. Dies revitalisiert den Körper und Geist und spendet der Haut natürliche Frische und Feuchtigkeit.

Die Tissot Tradition Automatic Small Second Herrenuhr zeigt sich zeitlos elegant, klassisch und in ihrer Modellvielfalt wandlungsfähig. Dabei ist deren kleine Sekunde bei 6 Uhr in ein ebenso dezentes wie stilvolles Grain d´Orge Muster des Zifferblatts eingebettet. Eine römische Zwölf als einzige Zahl, ergänzt um schmale Stabindexe, sorgt für einen klaren Auftritt.

Im 40 Millimeter-Edelstahlgehäuse tickt ein Schweizer ETA 2825-2 Werk, das bis zu 38 Stunden Gangreserve bereithält und sich dank eines gläsernen Sichtbodens beobachten lässt. Die mit gewölbtem Saphirglas versehene Uhr ist bis zu einem Druck von 3 bar (30 m) wasserdicht und wahlweise mit Leder- oder massivem Edelstahlarmband verfügbar. Preislich geht’s ab 650 Euro los.

Die Kollektion „Homo Sapiens Dark Age“ von Visconti wartet mit ganz besonderen Füllfederhalter, Tintenroller oder Kugelschreiber auf, denn diese bestehen zu über 50 Prozent aus Basaltlava. Hierbei setzt das Unternehmen auf eine eigens entwickelte Mischung aus Lavagestein und Naturharz. Durch den Lava-Harz-Mix sind die Schreibgeräte nahezu unzerbrechlich, mit einer Hitzebeständigkeit von über 100 Grad Celsius überaus feuerfest und zudem leicht hygroskopisch. Dies zeigt sich darin, dass sie Handschweiß aufnehmen, der beim längeren Schreiben auftreten kann, und darum immer gut in der Hand liegen ohne zu rutschen.

Pünktlich zum Frühjahr wartet H&M mit einer neuen Kollektion für Männer auf. Bei dieser dreht sich alles um den optimalen Schnitt und die richtige Passform – perfekt sitzende Pullover, Bomberjacken und Jeans. So wurdne für die Kolelktion Designs bei jedem Schritt neu durchdacht, um einen Look zu schaffen, der auch in folgenden Saisons bestehen bleibt und sich weiterentwickeln kann. Erste Lookbookfotos schauen vielversprechend aus. Man darf gespannt sein.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.