Lifestyle Sonntag #163

Ende Juli, der August steht schon greifbar nahe vor der Tür und auch das Wetter scheint sich langsam aber sicher vom Sommer zu verabschieden und auf den Herbst einzustimmen. Zumindest hatte ich diese Woche das Gefühl. Und auch beim Betrachten aktueller Fashion-Trends, angesagter Accessoires und Gadgets zeigt sich eine erste Verschiebung, weg vom Sommer, hin zum Herbst. Aber mach dir doch am Besten selbst ein Bild davon mit der heutigen Ausgabe des Lifestyle Sonntag.

Fast ein Jahrhundert nach den wirtschaftlichen Anfängen der Marke gehört DUGENA nicht nur zu den ältesten, sondern auch zu den bekanntesten Uhrenmarken in Deutschland. Seit gut zwei Wochen befindet sich die DUGENA Diver Automatik in meinem Besitz und seit dem auch fast tagtäglich an meinem Handgelenk.

Eine schicke, dezente Armbanduhr, die beim Armband auf eine Kombination aus gebürstetem und mattem Edelstahl setzt. Das Gehäuse der Uhr selbst kommt mit einem schwarzen Lünette daher, die sich wie bei Taucheruhren üblich drehen lässt. Definitiv ein schick anzusehender Begleiter für den Alltag.

Hackett London präsentiert passend zum kühleren Wetter einen klassischen Parka, der mehr als nur ein praktischer Wintermantel sein kann. So verbindet das Label das klassische Kleidungsstück in der Herbst/Winterkollektion mit städtischem Flair. Hierdurch entsteht ein Style, der perfekt für den Mann ist, der einen zeitgemäßen Look anstrebt und gleichzeitig fest in den Traditionen des britischen Stils verwurzelt bleiben möchte.

Der Parka selbst überzeugt durch sein aus britischen, gewachstem Material, das in einem klassischen Fischgrät- und einem groben Karomuster erhältlich ist. Kombiniert mit einem strukturierten Denimhemd, einer Tartan Stoffhose und Wellington Boots wird der Country-/City Look komplett. Hat schon irgendwie etwas. Oder!?

New Era wartet mit seiner neuen Tech Series auf. Eine Kollektion bestehend aus Bekleidung und Headwear, die ihren Fokus gänzlich auf moderne, sportliche Materialien legt. Kombiniert mit klaren und minimalistischen Schnitten entsteht so eine Kollektion, die im Alltag getragen werden kann und dezent mit Logos von Teams der MLB und der NFL versehen ist.

Das auffallendste Stück der Linie ist der Tech Series Parka mit unaufdringlichem Design und erstklassiger Verarbeitung. Für jedes Wetter gewappnet hält das 3M Thinsulate-Futter schön warm, während das DWR beschichtete Polyester-Twill eine wasserabweisende Oberlage bildet.

Robust, bequem, wandlungsfähig und ausgestattet mit jeder Menge ausgefeilten Features – so kann man den Bravo 2.0 von Chrome sicherlich treffend beschreiben. Bei diesem handelt es sich um einen Rolltop-Rucksack mit rund 25 Liter Fassungsvermögen. Im Alltag präsentiert er sich als vielseitiger Begleiter und echtes Stauraumwunder auf urbanen Touren. Denn selbst hohe oder sperrige Ladung steckt der auf den ersten Blick sehr kompakt wirkende Rucksack locker weg, dank des mit einem Klettverschluss versehenen Rolltops, durch das sich die Packhöhe um rund 20 cm erweitern lässt, findet dort einiges Platz darin.

Gerade die „Night“-Version des Rucksacks ist für mich ein kleines Highlight. So zeigt sich diese tagsüber schlicht schwarz, nachts im Scheinwerferlicht sorgen dann die auf der Vorderseite in das Nylon verwebten 3M-Reflektorpanels für eine flächendeckende Reflektion sowie erhöhte Sichtbarkeit von bis zu 100 Metern und damit mehr Sicherheit auf nächtlichen Streifzügen.

Die neuen G-LIDE Summer und Wood Pattern Modelle von G-Shock sind stark inspiriert vom Hawaiianischen Ozean und dem Holzmuster von Surfboards. Hierdurch vermitteln diese das Gefühl von Salz auf der Haut und Sonne im Gesicht. Auch auf Special Features wie Solartechnik, Funkwellenempfang, Gezeiten-Indikator, Monddiagramm, Thermometer und einer Wasser- und Stoßfestigkeit bis zu 200m muss man bei den GAX-100MS und GWX-5600W Serien nicht verzichten.

Mit einem Volumen von 36 Liter bietet The Ace von Douchebags jede Menge Platz für Kameraequipment, den Fahrradhelm oder zahlreiche Utensilien für einen Tag am Strand. Neben dem großen Hauptfach bietet ein Reißverschluss auf der Oberseite Platz für Sonnenbrille und Kleinkram. In der verdeckten Rückenkammer lässt sich ein 15“ Notebook verstauen, Wasserflaschen passen in die erweiterbare Seitentasche. Wer mit etwas weniger Platz auskommt, kann auf den 22 Liter großen The Artist zurückgreifen.

Hermès interpretiert den Mann in der neuen Saison zugleich klassisch und verspielt – vor allem aber mit Humor. Motive wie Mors ajouré oder Flamboyant zieren den Träger mit eleganter Zurückhaltung, mutige Männer hingegen greifen im Winter zu bunten Farben und auffälligen Mustern à la Nom d’un chien oder Par ici!. Auch die Kaschmir-Seiden-Tücher zaubern selbst an grauen Tagen dem Träger ein Lächeln auf die Lippen. Nicht ganz meine Welt, aber vielleicht für den ein oder anderen unter euch interessant. Wer weiß!?

Philing Cork Berry und Philing Cork Black auf diese Namen hören die neuen Sneakers der Phinomen Cork Kollektion. Die Sneaker sind natürlich, nachhaltig, vegan und dennoch extrem lässig. Mag daran liegen, dass diese vollständig auf Kork als Material setzen. Vom Upper bis hin zum Lacing, ist der Schuh äußerst robust und beständig gegen Kratzer, Schmutz und Flecken.

Nur bei der Sohle wird eine Ausnahme gemacht, um dem Träger besten Komfort zu ermöglichen. Hier setzt Phinomen auf sein bewährtes Light-Sohlen-Konzept. Die ersten Philing Cork Modelle sind in den Colorways Berry mit beiger Sohle und Black mit weißer Sohle erhältlich. Schon schick, oder?

Ausreden, dass man zu spät zum nächsten Date kommt, gibt es nun nicht mehr. Denn die GPW-200 von G-Shock zeigt einem immer die richtige Zeit an, egal an welchem Punkt der Erde man sich befindet. Dazu greift die Armbanduhr auf GPS-Daten und Funksignale zurück. Neu ist die Verbindung mit dem Smartphone, durch diese kann beispielsweise eine Flugprotokollfunktion genutzt werden, die Standort- und Uhrzeitdaten aufgezeichnet und in einer Karte übersichtlich dargestellt, die gesammelten Flugdaten können darüber hinaus sogar bei Bedarf exportiert werden.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.