Die erste Woche im August ist also auch schon wieder geschafft. Warme Temperaturen, viel Sonnenschein und Abkühlung nur in der Nacht standen auf der Tagesordnung. Aber wollen wir uns Mal nicht beschweren, schließlich ist das genau das, was wir vom Sommer erwarten. Oder!? Wer nun aber die Rollläden geschlossen und ein kaltes Glas Wasser vor sich stehen hat, während er surft, der darf sich auf die aktuelle Ausgabe des Lifestyle Sonntag freuen. Wie immer mit einer bunten Auswahl an interessanten Dingen.

Glenfiddich IPA Experiment und Project XX (ausgesprochen: Project Twenty) sind die ersten zwei Resultate der neuen Glenfiddich Experimental Series. Zwei Whiskys, die alles Erfahrene über Single Malt auflösen und neue Erkenntnisse über Aromen schaffen. So erhielt der Glenfiddich IPA Experiment sein Finish in Fässern, in denen zuvor India Pale Ale reifte, welches extra für diesen Whisky kreiert wurde. Hierdurch wurde die Grundlage für sein einzigartiges Geschmacksprofil gelegt: kraftvoll mit einer feinherben Zitrusnote, gefolgt von süßer Vanille und einem Hauch von frischem Hopfen.

Mit dem Project XX macht man sicherlich auch nichts verkehrt. Dieser besitzt warme, sommerlich-fruchtige Merkmale eines klassischen Glenfiddichs, aber enthüllt seine „vielschichtigen Charaktere“ durch Aromen wie Zuckerwatte, Zimt, Mandeln und einer kräftigen Note von holzigen Port-Noten sowie einem Hauch Lakritz. Entstanden ist dieser aus der Zusammenarbeit von 20 Whisky-Experten aus 16 verschiedenen Ländern unter der Federführung des Malt Master Brian Kinsman.

Auf den Geschmack gekommen? Kein Problem, zwei von euch haben nun die Möglichkeit jeweils eine der beiden Flaschen zu gewinnen. Dazu einfach unter dieser Ausgabe des Lifestyle Sonntag kommentieren, welche Flasche es den sein darf. Das Gewinnspiel beginnt am 06.08.2017 und endet am 12.08.2017 um 20:00 Uhr.

  • Teilnahmeberechtigt ist jede Person, die einen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat und über 18 Jahre alt ist.
  • Der Gewinner wird per Zufall bestimmt.
  • Der Gewinner wird per Mail, anzugeben im entsprechenden Feld beim Kommentieren, benachrichtigt.
  • Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von 14 Tagen auf die Gewinnbenachrichtigung, verliert er seinen Gewinnanspruch.

Die Gewinner werden per Zufall ausgelost und daraufhin von mir angeschrieben, nach Zugang der Adresse wird diesem die Flasche kostenfrei zugestellt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar. Die Teilnahme ist kostenlos. Durch die Teilnahme an dem Gewinnspiel akzeptiert der Teilnehmer ausdrücklich diese Teilnahmebedingungen.

Nun, direkt zum Einstieg in den Lifestyle Sonntag, nach der Verlosung, wird es sportlich. Dieses Mid Cut Modell von Asics Tiger setzt auf den legendären Fabre Point Getter, der als Basketball-Modell der 80er Jahre für Furore sorgte. Noch heute ist dieser fester Bestandteil der ASICS-Basketball-Kollektion in Japan und gilt als bester Basketballschuh, der jemals in Japan hergestellt wurde.

Auf dem Design des Originals aufbauend wurde der Komfort des Asics Tiger Point Getter MT mit einem fuzeGEL Einsatz unter der Ferse und einer OrthoLite Innensohle deutlich aufgewertet. Erhältlich ist der Sneaker in zwei Farbvarianten ab 110,00 Euro.

Vor über zwanzig Jahren wurden die ersten Modelle der Kollektion „Traversetolo“ von Eberhard & Co. vorgestellt. Noch heute setzen die aktuellen Modelle auf ein Gehäuse mit Durchmesser von 43 Millimetern. Damals eine Neuheit und prägend für den beginnenden Trend zu großen Armbanduhren. Die jüngsten Modelle gibt es mit weißem oder schwarzem Zifferblatt.

Das Besonderen an den „Traversetolo Vitré“-Versionen ist, dass diese einen Blick auf ihr „Herz“ zulassen. So lässt sich das mechanische Handaufzugswerk durch das Saphirglasfenster des transparenten, achtfach verschraubten Gehäusebodens bewundern.

Visuell direkt überzeugt holt mich der Preis von 695,00 Euro pro Paar wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Dennoch lässt sich nicht abstreiten, dass die klaren Linien und der minimalistische Look der neuen Tiziano Sneaker von Ermenegildo Zegna Couture zu überzeugen wissen. Die Sneaker sind erhältlich in Weiß, Dunkelbraun und Cognac.

Dabei harmonieren die Farben mit der Vicuna farbenden Innenseite sowie den Schnürsenkel des Sneakers. Auch auf das Zegna typische Fischgrätenmuster wird nicht verzichtet. Dieses wurde in die Sohle geprägt, das eingesetzte Lederelement vollendet das Design gekonnt. Auf der Rückseite des Sneakers ist das Couture Logo von Hand eingestickt worden. Definitiv ein Blickfang.

Die 574S Kollektion von New Balance gelten als äußerst dynamische Modelle. So stehen bei diesen cleane, einfarbige Toöne im Fokus. Der Sneaker besteht aus einem schlicht gehaltenen Upper aus Leder und Mesh, inklusive N-Logo in erhabener Form, welches an den Seiten verschweißt wurde. Des Weiteren besticht der Schuh mit einem stylisch sportlichen Look. Das Modell ist in den Colorways White, Black und Navy erhältlich.

Coole Details mit großen Fokus auf den Mix von Materialien, so lässt sich die Fall 2017 Kollektion von Anerkjendt wohl am treffendsten beschreiben. Wenig Farbe und Muster, klare Schnitte verbunden mit der Reduktion auf das Wesentliche. Überzeugend durch wärmende Stoffe und Materialien in Verbindung mit zeitlosen Klassikern. Vom klassischen Pullover bis zur Bomberjacke und Parka findet sich für jeden Geschmack etwas.

Salat mag ich im Sommer zum Steak oder Bratwürstchen ganz gerne. Kabelsalat kann mir gerne das ganze Jahr über gestohlen bleiben. Mit dem Cable-Organizer-Set von Pack & Smooch sollte das auch kein Problem mehr sein. Denn das clever designte Viererset kann beispielsweise je ein Lade-, USB- und Verlängerungs- sowie ein In-Ear-Hörerkabel bequem zusammenhalten. Weiterhin spricht für die praktischen Accessoires, dass diese robust und stylish zugleich sind. Pflanzlich gegerbtes Naturleder trifft auf extra stabile PRYM-Druckknöpfe.

Die Stifte der „Medici Collection“ von Visconti sehen aus wie aus Holz und erinnern an das edle Mobiliar in den Medici-Palästen und -Villen. Mag auch daran liegen, dass die Inspiration für diese das Baptisterium San Giovanni, die Taufkirche des Doms von Florenz, war. Die Proportionen der Schreibgeräte sind nach den Gestaltungsgesetzen des Goldenen Schnitts entstanden. Preislich nicht gerade ein Schnapper, aber schick anzusehen.

Pünktlich zum tristen Herbstwetter wartet Herschel Supply mit einer Kollektion an Regenjacken für Damen und Herren auf. Diese präsentieren sich in verschiedensten Farben und Prints. Wasserdichtes Stretchgewebe und geschweißten Nähten, sorgen dafür, dass die Forecast Regenjacken maximalen Schutz bei Wind und Wetter bieten. Ein mit Mesh versehener Schlitz am Rücken, sorgt für eine angenehme Luftzufuhr. Der zeitlose Parka für Herren ist mit Druckknöpfen versehenen, während das sportlichere Coach Modell zusätzlich mit einem Kordelzugsaum ausgestattet ist.

Bei den Herren stellt CALIDA für die aktuelle Herbst/Winter Kollektion 2017/2018 die maskuline Lässigkeit in den Vordergrund. Diese zeigt sich durch Blau-Nuancen, verschiedene Grautöne und Onyx als dominierende Farben der Saison, die in dezenten Harmonien eingesetzt werden. Die verwendeten Materialien, wie beispielsweise TENCEL®, TENCEL® C, Bambus und feinste Baumwolle mit glatten Oberflächen, leichtem Glanz oder einer dezenten Struktur wirken in dieser Farbkombination besonders smart. So erhalten sportive Jogger, Hoodies, Langarm-Shirts und Pyjamahosen einen eleganten Touch.

Aktuell scheint kein Mode-Hype so gefeiert zu werden wie der Athleisure-Trend. Grob gesagt beschreibt dieser, dass Einflüsse aus Sportswear ihren Weg in die alltägliche Garderobe finden. Eine Tatsache, die sich die österreichische Brand VERDANDY für sich zu Nutze macht, so verbindet diese außergewöhnlichen Tragekomfort und perfekten Fit miteinander. Das Ergebnis sind ultrabequeme Jeans für jede Alltagssituation.

Die City Skyline dient als Thema für Hackett Londons aktuelle Luxuskollektion Mayfair, in deren Mittelpunkt Tailoring und britische Stoffe stehen. Geprägt vom Echo der Stadtsilhouette sind die Farben der einzelnen Stücke. Diese setzen auf Highlights von Marineblau, Sandstein und Schiefer, von kräftig-blauen Akzenten untersetzt, und mit Grau und Bordeaux als Kontrasttönen.

Betrachtet man den Schneider-Stil spiegelt die Kollektion die dynamische und lebendige urbane Landschaft mit einem respektvollen Blick in die Vergangenheit wider. Anzugjacken werden in einer größeren Länge vorgestellt, um dem traditionellen britischen Stil Tribut zu zollen. Stoffe aus berühmten britischen Tuchfabriken wie Fox Brothers verleihen der Kleidung ein gewichtigeres und authentisches Gefühl.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein „Gefällt mir“ geben würdest.

20 Kommentare

  1. Thomas Meyer 06.08.2017 um 13:27

    Also ich würde gerne den Projekt XX gewinnen und probieren. Vielleicht kommt ja auch bald der Sommer und man kann diesen auf der Terrasse genießen.

    Antworten

  2. dedden1848 06.08.2017 um 13:53

    sehr sehr gerne Project XX

    Antworten

  3. Ich würde als absoluter Ale Fan gerne Glenfiddich IPA Experiment gewinnen 🙂

    Antworten

  4. Glenfiddich IPA Experiment 🙂

    Antworten

  5. Sören Surkamp 07.08.2017 um 00:22

    Ich würde mich wahnsinnig über den Glenfiddich IPA Experiment freuen! Sicherlich spannende Aromen durch die Pale Ale Fässer!

    Antworten

  6. screamworker 07.08.2017 um 00:58

    Hallo,

    … schon schwierig, beide klingen interessant, machen neugierig. Hm, ich entscheide mich also für den Project XX.

    Viele Grüße

    Antworten

  7. Glenfiddich IPA Experiment 😛

    Antworten

  8. Ich würde mich tierisch über den Glenfiddich IPA Experiment freuen 🙂

    Antworten

  9. Project XX klingt vielversprechend!

    Antworten

  10. Peter Meinzinger 07.08.2017 um 21:07

    Ich würde gerne mal den Glenfiddich Project XX schmecken 🙂

    Antworten

  11. Bitte die Glenfiddich IPA Experiment an mich. Hört sich sehr lecker an.

    Antworten

  12. Gerne Project XX

    Antworten

  13. Der Project XX klingt sehr interessant, würde ich mal gerne testen.

    Antworten

  14. Den Glenfiddich IPA Experiment wegen den Pale Ale Fässern

    Antworten

  15. Christoph Heuer 09.08.2017 um 21:41

    Project XX wäre mein Favorit

    Antworten

  16. Ich kenne Bier, dass in Whiskeyfässern gereift hat aber nicht umgekehrt, deswegen fällt meine Wahl auf den Glenfiddich IPA Experiment

    Antworten

  17. Ich würde gerne den Glenfiddich IPA Experiment gewinnen. Wäre eine super Überraschung für meinen Freund!

    Antworten

  18. Der Glenfiddich IPA Experiment ist genau mein Geschmack.

    Antworten

  19. Projekt XX wäre mein Favorit

    Antworten

  20. Arni und Rainer – Glückwunsch, habt ne Mail im Postfach!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.