Lifestyle Sonntag #165

Neue Woche, neues Glück. So heißt es wohl ab Morgen wieder. Doch zunächst werfen wir gemeinsam einen Blick zurück auf die vergangene Woche und all die schönen Dinge, die mir in dieser über den Weg gelaufen sind. Mit dabei allerhand stylische Accessoires, schicke Sneakers und inspirierende Kollektionen für den Herbst. Auch wenn dieser meiner Meinung nach ruhig noch ein paar Wochen auf sich warten lassen kann. Oder!?

Der neue Tissot V8 Automatic Chronograph erinnert von seinem Design, seinen Details und seinem gesamten Auftreten an die bekannten V8-Motoren, die einen ganz eigenen, markanten Charakter besitzen. Sowohl optisch, aber vor allem wegen deren unverkennbaren kraftvollen Sounds. Die Zähler des Chronographen erinnern an die Anzeigen eines Armaturenbretts und die massiven Drücker sind Zylinderkolben nachempfunden.

Das ausgefallenste Detail, meiner Meinung nach, ist allerdings das Lederarmband, dass im Vintage-Stil früherer Autohandschuhe perforiert daher kommt. „Motor“ des Swiss Made Chronographen ist das Automatikwerk C01.211, das ihm 45 Stunden Gangreserve verleiht – durch den gläsernen Sichtboden hindurch zu beobachten. Ab voraussichtlich September ist der Tissot V8 Automatic Chronograph in fünf Ausführungen erhältlich. Preislich erhältlich ab 850 Euro.

Wer des Öfteren auf Reise ist, dabei trotzdem nicht auf seine Sporteinheiten verzichten möchte und sich auch von Regen nicht abhalten lässt, der dürfte in der GORE-TEX® SHAKEDRY™ Laufjacke seinen idealen Begleiter gefunden haben. Im Packzustand hat diese die Größe eines Energieriegels, bei einem Gewicht von nur 100- 130 Gramm. Wie es der Name bereits verrät, trocknet der Stoff durch ein einfaches Abschütteln in Sekundenschnelle und kann selbst nach einem Lauf kurz vor Abflug noch trocken im Gepäck verstaut werden.

Der Asics Tiger Gel-Diablo macht zumindest in dieser Variante sowohl von seinem Namen und vor allem seiner äußeren Erscheinung ein bisschen auf dicke Hose. Dabei kommt dieser doch eher als Leichtgewicht im positivsten Sinne daher. Der Gel-Diablo setzt auf ein geringes Gewicht, atmungsaktives Obermaterial sowie die bewährte GEL-Dämpfungstechnologie.

Was aber vor allem auffällt, ist die winkelförmige Linienführung im Upper, zeigt diese doch eine vollkommen andere Designsprache, als bei anderen Asics Tiger Modellen. Hierdurch wirkt es deutlich herausfordernder. Ergänzt wird die Linienführung durch das Branding auf der Zunge sowie das GEL-Emblem auf der Zwischensohle, die den Retro-Look ergänzen.

Erstmals präsentiert UNIQLO Produkte aus seinem Jeans Innovation Center, das im November 2016 in Los Angeles gegründet wurde. Dabei liegt der Fokus der Produkte auf den drei Fs: Fabric, Fit und Finish – den Hauptelementen der Jeansproduktion. Geschaffen werden im Innovation Center Jeans mit außergewöhnlichem Look und Tragekomfort, was nur durch die Zusammenarbeit mit weltweit führenden Materialherstellern möglich wird.

Dabei ist die Vision des Jeans Innovation Centers nichts weniger als die beste Jeans der Welt zu entwickeln. Ein Highlight der aktuellen UNIQLO Kollektion für den Herbst/Winter 2017 ist die Jeans für Herren, welche auf das Ultra-Stretch-Material von Kaihara setzt. Diese Jeans hat die bisher schmalste Passform der Herrenkollektion und ist in vier Denimfarben verfügbar.

Foot Lockers hat es verstanden, dass der Übergang vom Sommer in den Herbst manchmal nicht so einfach ist. Um es ein wenig ertragbarer zu machen, bringt Foot Lockers die brandneue Black & Sand Kollektion an den Start. Diese ist das ultimative Mittel gegen die aufkommende Herbstdepression und bringt auch bei tristem Wetter jeden wieder auf die Beine.

In der aktuellen Kollektion sind unter anderem Nike Modelle wie der Air Max 90 Essential und der neue Air Max 97 Ultra ’17 am Start. Auch adidas ist mit zwei Sneakers am Start, die unterschiedlicher nicht sein könnten: den Triple Black NMD R1 und den NMD R2 im digitalen Retrolook. Vans bringt mit dem Old Skool Lite ein neues Modell seiner erfolgreichen Old Skool Serie. Auswahl hat man genug, oder?

Naobay bringt eine vierteilige Pflegeserie für den modernen Mann auf den Markt, diese bietet keine Notwendigkeit viele verschiedene Produkte zu kaufen. Denn eigener Aussage nach werden alle Bedürfnisse der empfindlichen Männerhaut mit dieser Serie abgedeckt. Die Kombination aus sanfter Reinigung und revitalisierender Creme sind optimal abgestimmt, um die Haut intensiv zu pflegen und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Wer also auf der Suche nach einer Alternative zu seinen derzeitigen Produkten ist, sollte sich Naobay Mal ansehen.

Als Designvorbild für die Junghans Meister Driver Automatic dienten die klassischen Rennwagen in kräftigem British Racing Green. Eine Farbe, die wie keine andere die historische Sportlichkeit der Automobile symbolisiert. Der Zeitmesser verkörpert den Rennsport der 20er und 30er Jahre, jene Epoche, als Autofahren etwas für abenteuerlustige Gentleman war.

Auf dem Zifferblatt, dessen Design einem Tacho nachempfunden ist, stehen anstelle der üblichen Stundenzahlen große, quadratische Minutenziffern. Klassische schwarze Zeiger, mit weißer Leuchtmasse gefüllt, sorgen für eine optimale Ablesbarkeit. Das Datum erscheint auf dem zweifarbigen Zifferblatt, das mit einem effektvollen Polierlack veredelt ist, ebenfalls in Schwarz. Einfach nur schick!

Bleiben wir doch direkt beim Motorsport und schicken Uhren. Denn am Sonntag, den 24. September 2017 ist es wieder soweit, an diesem Tag werden sich weltweit rund 70.000 Gentlemen auf ihr Oldtimer-Motorrad setzen, um bei dem Distinguished Gentleman‘s Ride für einen guten Zweck mitzufahren. Zenith unterstützt auch dieses Jahr das globale karitative Event und entwarf eigens für diese besondere Biker-Tour eine Sonderedition des Chronographen Pilot

Ton-Up aus Bronze mit eingraviertem Logo des DGR. Die auf sechs Exemplare limitierte Pilot Ton-Up Distinguished Gentleman’s Ride Special Edition wird an die fünf großzügigsten mitfahrenden Spender der Welt vergeben. Die Nr. 0, ein Sonderstück, wird am selben Tag bei einem exklusiven Abend in Mailand versteigert.

In einer Farbpalette von Grau und Marineblau verbindet die Mr Classic Kollektion von Hackett London praktische und vielseitige Teile, die an Public School und Sportbekleidung angelehnte Elemente enthalten. Weiterhin stehen klassisches Design und hohe handwerkliche Qualität im Mittelpunkt. Inspiriert ist die Kollektion von Jeremy Hackett’s bekanntem Buch „Mr Classic“.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.