Endspurt! Man merkt es spürbar, dass das Jahr seinem Ende zugeht. In meinem beruflichen Alltag will jeder seinen Schreibtisch leer bekommen und schiebt es dadurch auf den nächsten weiter, aber auch hier im Blog trudeln noch allerhand Mails rein. Verständlich, schließlich möchten letzte Weihnachtsgeschenk-Tipps an den man(n) gebracht werden. Eine Auswahl interessanter Dinge, die mir im Laufe der Woche begegnet sind, gibt’s daher wie gewohnt im Lifestyle Sonntag.

Wer auf der Suche nach einem besonderen Geschenk zu Weihnachten ist: Fünf-Jahres Buch, Notizbuch oder Kalender, der sollte bei Treuleben vorbeischauen. Deren Produkte entstehen in deren Manufaktur, die auf 100 Jahre Erfahrung im Buchbinderhandwerk zurückblicken kann. Die Buchblöcke sind fadengeheftet und handvergoldet. Die Einbände werden von Hand mit feinstem Leder bezogen, geprägt und dann mit dem Block zum fertigen Buch vereinigt. Man sieht den Produkten bereits ihre hohe Qualität an, was sich natürlich auch in deren Preis widerspiegelt.

ASKET erweitert zum Jahresende die eigene Produktpalette um einen weiteren Style: the Chino. Das Label transferiert hierbei das eigene, spezifische Größensystem zum ersten Mal auf ein Produkt jenseits der Oberbekleidung. Insgesamt 34 Größe wird es bei der Chino geben, die sich an den verschiedenen Passformen: Weite, Länge und Statur orientieren. Hierdurch gelingt es ASKET ein dreidimensionales Größensystem zu erschaffen, das einen Fit für alle Körperformen anbietet. Gefertigt wird die Chino aus 98% Baumwolle und 2% Elastan in Portugal. Wer mehr über das Label erfahren möchte, der schaut in diesem Beitrag zu ASKET vorbei.

Achtung: Nun kommt die Kategorie Weihnachtsgeschenkpotenzial für reiche Schildkrötenliebhaber. Oder such dir selbst einen passenden Titel raus. Kelys & Chirp wurde die Schildkröte und ihr kleiner Freund, der Singvogel – beide vollmechanisch – von MB&F getauft. Designt wurden diese von Reuge, einem Spezialisten für Musikmechanik, sowie Nicolas Court, einem der talentiertesten Automatenexperten der Schweiz. Insgesamt 480 Komponenten sind verbaut und zeugen von der hohen Komplexität im Inneren, die man auf den ersten Blick nicht sieht.

„Ein Druck auf Kelys’ Schwanz und die Schildkröte läuft vorsichtig los – und ihr Gang ist erstaunlich naturgetreu. Nach ein paar Sekunden folgt die nächste Überraschung, wenn sich eine der Rückenplatten öffnet: Ihr Freund Chirp kommt zum Vorschein, schlägt mit den Flügeln und trällert munter drauflos. Sobald sein Lied verklungen ist, taucht Chirp wieder ab in seinen Unterschlupf in Kelys’ Panzer und die Schildkröte setzt ihren Weg unbeirrt fort.“

Gefallen würde mir das tierische Duo durchaus. Wenn man aber liest, dass es Kelys & Chirp in vier limitierten Auflagen von jeweils nur 18 Stück in den Farben Blau, Gelb, Grün und Ocker gibt, kann sich denken, dass der Preis nicht gerade günstig ist. So beträgt der Verkaufspreis jeweils 49.900,00 Euro. Womit wir wieder bei der eingangs erwähnten Kategorie wären…

Das zuvor eingebundene, stark angeschnittene Foto gibt einen ersten Eindruck auf das Frühlings-/ Sommerprogramm von Kitaro. Mit dieser Kollektion zeigt sich das Label von einer ganz neuen Seite. Es greift aktuelle Modetrends in überzeugender Qualität zu einem guten Preis auf. Neue Farben tragen dazu bei Akzente zu setzen. Die Renaissance für eine neue Produktaffinität hält Einzug und bringt liebevolle Details, neue Qualitäten und Farbauswahlen mit sich. Bin gespannt, mit was das Label ansonsten noch aufwartet.

Bleiben wir doch direkt bei sommerlichen angehauchten Kollektionen. Hackett London begibt sich kommenden Sommer ein wenig auf Reise. Diese zieht sich von der pulsierenden Großstadt zu den Küstenorten von Devon. Unterteilt in drei Hauptthemen spiegeln diese die einzelnen Stationen der Reise wider: City Shades, The Great British Stripe und Devon Air. Aufgreifen möchte ich City Shades, hier setzt Hackett London auf Überlagerung von Farbe, Form und Licht, inspiriert vom Londoner Stadteil Mayfair. Die Kollektion zeichnet sich durch eine Tiefe der Struktur und einfache Linien aus.

HEX, bekannt für seine Modeaccessoires, gab Mitte der Woche die Veröffentlichung einer dreiteiligen Capsule-Collection in Zusammenarbeit mit Coca-Cola bekannt. Für HEX steht Coca-Cola für Geschmack und Authentizität. Coca-Cola erfindet sich auf eine für jede Generation relevante Weise immer wieder neu. Für das Label die perfekte Basis, um eine gemeinsame Sneaker-Taschen Kollektion auf den Markt zu bringen. Was soll ich sagen, wie Coca-Cola Geschmackssache. Aber schaut gar nicht so verkehrt aus.

Die Eiger WX ist Mission Workshop-Version der traditionellen Feldjacke mit vier Fronttaschen und einem mittellangen Saum aus schottischem Wachs-Canvas. Auf dieser Basis schafft das Label ein Kleidungsstück, welches mit zunehmendem Alter seine eigene Geschichte erzählen kann. Entworfen mit einer Sammlung von Cargotaschen, italienischen Druckknöpfen und einem schnell trocknenden weichen Futter, das dauerhaft und bequem ist, kommt die Jacke als Alltagsbegleiter daher.

Das Außenmaterial ist strapazierfähig, wetterfest und in Dundee Schottland aus feinstem Wachs-Canvas-Material gefertigt, was diese Jacke zu einem zeitlosen Klassiker mit modernem Akzent macht. Die Eiger WX ist ein Stück für die Ewigkeit, langlebig und wird für ein Leben lang getragen. Vielleicht auch noch von deinen Nachfolgern, wer weiß…

Die CALIDA Herren-Kollektion für den Frühling und Sommer 2018 zeigt sich in einer schmalen modernen Silhouette und cleaner Designsprache. Neu in der Kollektion sind strukturierte Styles mit extraweicher Haptik, die luxuriösen Tragekomfort bieten. Atmungsaktivität, optimaler Feuchtigkeits- und Temperaturausgleich sowie langanhaltendes Frischegefühl stehen bei der Remix 2 Functionwear im Vordergrund, passend zur kommenden Saison in kühlem North Atlantic Blau. Wer also auf der Suche nach bequemen Kleidungsstücken ist, sollte durchaus Mal einen Blick riskieren.

Der Senator Tourbillon – Edition Alfred Helwig von Glashütte Original widersetzt sich, so scheint es, in gleich doppeltem Sinn den Gesetzen der Schwerkraft: Sein Fliegendes Tourbillon stellt sich mit unermüdlichen Umdrehungen der Erdanziehung entgegen. Dessen filigrane Aufhängung verstärkt zusätzlich den Eindruck purer Schwerelosigkeit. Zusammen mit dem neuen hellen Zifferblatt und einer individuellen Nummerierung bietet die auf 25 Stück limitierte Auflage bewegte Einblicke in die Leichtigkeit des Seins.

Pünktlich zur Weihnachtszeit und dem kommenden Jahresende präsentiert Tiger of Sweden eine Kollektion, die besser nicht passen könnte. Ein Smoking in dunklen Oliv aus feinstem Samt, mit etwas breiterem steigendem Revers und satinbezogenen Knöpfen, bleibt sicherlich nicht unbemerkt. In Kombination mit dem weißen Herrenhemd aus feiner Popeline mit auffälligen Rüschendetails verleiht dies dem Outfit den letzten Schliff. Wobei eins auch ganz klar ist, ein wenig Mut benötigt man schon, um dieses Outfit selbstbewusst zu tragen.

Für einen eher klassischeren Look greift man zur dunkelblauen Smokingjacke mit passender Hose aus Tropenwollstoff-Mix. Der Stoff in Premium-Qualität kommt aus der italienischen Weberei Vitale Barberis Canonico. Wer auf der Suche nach einem Zwischending zwischen auffallend, modern sowie elegant, klassisch ist der sollte auf die Ausführung aus dunkelblauem Samt setzen.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.