Endspurt war diese Woche angesagt. Kurze Woche, drei Tage arbeiten und schon standen die ersten zwei Urlaubstage im Kalender. Gar nicht so verkehrt. Dennoch ist natürlich genügend Arbeit vorhanden, vor allem hier auf Maenner-Style.de. Schließlich muss man sich für 2018 bereits ein paar Gedanken machen. Aber schaut schon ganz gut aus. Und heute ist ja auch noch etwas geplant. Heiligabend glaube ich… Aber zuvor gibt’s erstmal noch eine Tasse Tee sowie die neuste Ausgabe des Lifestyle Sonntag. Viel Spaß damit!

Smooth vs. Rough heißt es für Frühling/Sommer 2018 bei ekn footwear. Dort trifft man auf geradliniges Cutting-Edge Design mit Fokus auf Material und Farbe. DIe Schuhe des Labels präsentieren sich in starkem Kontrast zueinander. Zeigen sich einzelne Exemplare in aufgerautem Wildleder, überzeugen andere durch einen sleeken Glattleder-Look. Lässig und urban kommen die Sneakers Argan Low und Oak Low in betongrauen Wildleder-Qualitäten daher. Strukturen-Vielfalt pur aus nachhaltiger Produktion.

Bei der neuen Version der Armbanduhr Tourbillon Chronometer No. 36 unterstreicht die nüchterne Eleganz der „gunmetal“-grauen Beschichtung des Edelstahlgehäuses die mechanische Komplexität ihrer anspruchsvollen Mechanik. Die „gunmetal“-graue Beschichtung erinnert an die alte englische Büchsenmacher-Tradition, die eng mit der traditionellen Uhrmacherkunst verbunden war und viele Produktionstechniken mit ihr teilte. Auch diese Armbanduhr folgt den klassischen Regeln der traditionellen englischen Chronometer-Uhrwerke.

Sprich, jedes der beweglichen Hauptelemente wie Räder, Federhäuser oder das Tourbillon sind auf seinen eigenen Kloben montiert. Die 13 dreieckigen, mehrschichtigen Kloben sind zumeist skelettiert, um der Uhr ein moderneres Aussehen mit dreidimensionaler Tiefe zu verleihen.

Das Tourbillon als Herz der Uhr weist die traditionelle Konstruktion mit oberer Brücke auf. Der blankpolierte Tourbillonkäfig hingegen, trägt das für Arnold & Son typische Drei-Speichen-Design. Das Tourbillon macht alle 60 Sekunden eine komplette Umdrehung. Die zwei Federhäuser mit Lasergravuren ermöglichen eine beachtliche Gangreserve von 90 Stunden, wenn die Uhr voll aufgezogen ist. Limitiert ist das gute Stück auf 28 Exemplare.

Es wird tropisch bei Anerkjendt im Frühling 2018. Dennoch bleibt, dass dänische Menswear-Label seiner Linie mit einem klaren Fokus auf Details treu und ergänzt die eigenen Kleidungsstücke mit tropischen Prints und Applikationen. Zudem hat es das Design-Team geschafft, das Material in dieser Kollektion noch leichter zu gestalten, als es ohnehin schon war. Die Kollektion wird vor allem durch eine breite Auswahl an Palmen- und ein Papagei-Motiv durchzogen – teils als einzelne Applikation und teils im angesagten All-Over-Print. Grundstein aller Styles ist und bleibt die sorgfältige Auswahl des Materials.

Wir kennen es, in den Wintermonaten locken an jeder Ecke Rezepte für süße Leckereien und deftige Mahlzeiten. Aber eins ist auch klar, gerade dann kommt es auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung an. Schließlich sollen Immunsystem und Abwehrkräfte gestärkt und der eigene Körper in Form gebracht werden. Das Kölner Start Up Hafervoll scheint dafür die Lösung zu haben: reichhaltige Hafervoll-Flapjacks – das sind gebackene Müsliriegel im Hosentaschenformat.

Diese warten in Sorten wie Chia-Dattel-Pistazie oder Cranberry-Kakao auf und gelten als praktische Wegbegleiter für den kleinen und großen Hunger zwischendurch. Aber sie eignen sich auch perfekt als leckeres Topping, das Müslibowl & Co. eine zusätzliche Portion wertvoller Nährstoffe und einen unwiderstehlichen Crunch verleiht. Abgestimmt auf die besonders beliebten Riegelkreationen hat Hafervoll zudem ein paar genussvolle Rezepte entwickelt, die reichlich essenzielle Nährstoffe liefern und sowohl optisch als auch geschmacklich kulinarische Highlights setzen. Kann man sich Mal ansehen.

Midos neue Multifort Escape ist von einem Modell aus den 1940er-Jahren inspiriert. Das Design der Uhr besticht durch eine markante Kombination aus einem robusten 44-Millimeter-Gehäuse mit altschwarzer, sandgestrahlter PVD-Beschichtung, einem Zifferblatt mit vertikalen Genfer Streifen und einem Lederband in Vintage-Optik. Im Inneren tickt ein Kaliber 80, ein Automatikwerk neuster Technik, das eine Gangreserve von bis zu 80 Stunden bietet.

Zuvor eingebunden siehst du eine Special Edition der Uhr, welche auf aus Horween-Leder gefertigten Bändern in Schwarz und Orange setzt. Durch ein beiliegendes Werkzeug lassen sich diese bequem wechseln. Das renommierte amerikanische Unternehmen Horween ist eine der weltweit angesehensten Gerbereien.

Rado versprüht mit seiner neuen #YouCompleteMe Kampagne einen extra Hauch Romantik. Denn beim Uhrenlabel stehen bereits alle Zeit auf Valentinstag. In einer mehrteiligen Serie darf man mitfiebern, um zu erfahren, ob es ein Happy End für die beiden Protagonisten gibt. Im Mittelpunkt steht neben den beiden Protagonisten das elegante Uhrenduo aus der DiaMaster Kollektion. Beide Zeitmesser sind aus kratzfester Hightech-Keramik gefertigt und werden den Lieblingsmenschen dank dieses äußerst beständigen Materials ein Leben lang begleiten.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.