LifestyleSonntag_083

Lifestyle Sonntag #83

Der Winter mag sich bei uns so richtig nicht einstellen, die Temperaturen gehen zwar zurück und es landet der ein oder andere Holzscheit mehr im Kamin, aber Schnee habe ich noch keinen gesehen. Brauche ich persönlich auch nicht mehr. Gegen die kühlen Temperaturen hilft bekanntlich eine warme Tasse Kaffee oder Tee. Das Wetter selbst kann man zwar nicht ändern, aber man kann das Beste daraus machen. Also Laptop schnappen, ab auf die Couch und angesagte Styles, schicke Sneakers sowie allerlei andere interessante Dinge im Lifestyle Sonntag #83 betrachten. Gute Idee, oder?

Ridge Slim Wallet

Auf interessante Crowdfunding-Kampagnen werde ich meistens dann aufmerksam, wenn diese schon längst beendet sind. Dann ärgere ich mich, dass ich nicht vorher meine Chance genutzt habe, mir das Produkt aus der Kampagne gesichert zu haben. Zukünftig haben wir da wohl etwas mehr Glück, denn mit Starterstore eine Art Online-Marktplatz für angesagte Gadgets, welche auf Crowdfunding Plattformen wie Kickstarter das Licht der Welt erblickt haben, gibt es die Möglichkeit die Produkte direkt zu erwerben.

Auf der Webseite bekommt man die Möglichkeit eben diese Produkte aus großen und kleinen Crowdfundingportale, zu finden und zu kaufen. Möglich ist dies, da Starterstore direkt bei den Herstellern einkauft und es dadurch schafft die Produkte günstiger anzubieten. Eines dieser Produkte, das The Ridge Aluminium Gunmetal wurde mir von Starterstore zur Verfügung gestellt, um es unter euch zu verlosen. Dieses kommt mit Platz für bis zu 12 Karten sowie einem RFID Schutz gegen digitalen Diebstahl daher und ist aus hochwertigem eloxiertem Flugzeugaluminium gefertigt. Quasi, die Alternative zum Geldbeutel, wie wir ihn kennen. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Gewinnen ist auch ganz einfach, hierzu musst du lediglich unter diesem Beitrag kommentieren, warum du einen Ersatz für deinen alten Geldbeutel benötigst. Der Zufall entscheidet am 24.01.2016 um 20:00 Uhr wer gewonnen hat. Teilnahme ohne Gewähr.

Nike Hyperfr3sh Premium _001

Der Nike Hyperfr3sh Premium ist dann wohl mein erster Sneaker im neuen Jahr. Ging dann doch schneller als erwartet. Nachdem vergangenes Jahr fast nur Low-Top Sneaker Einzug bei mir gehalten haben, wollte ich dieses Jahr mit etwas aus dem High-Top Bereich beginnen. Die Farbkombination Cool Grey-Dark Grey-White war dann ausschlaggebend für meine Entscheidung: schlicht, minimalistisch und nicht allzu auffällig und dennoch nett anzusehen.

Muss einem natürlich gefallen mit der hohen Sohle im Fersenbereich, aber in Kombination mit einer Jeans beziehungsweise Chino ist es gar nicht so auffällig, wie man zunächst vermutet. Der Upper ist aus einem hochwertigen Wildleder gefertigt, was mich auch dazu bewogen hat, noch ein wenig mit dem Tragen des Sneakers abzuwarten, muss ja nicht gleich schmutzig werden. Weitere Eindrücke gibt es direkt bei Footlocker, wo es den Sneaker für rund 110,00€ zu kaufen gibt.

Hamburg GTX GORE-TEX Sneaker von Adidas

Betrachtet man das Wetter ist es alles andere als Sneaker-Wetter. Zumindest wenn man von den üblichen Sneakers ausgeht, der Hamburg GTX GORE-TEX Sneaker von Adidas zeigt uns, dass es auch anders geht. Gemeinsam haben die beiden Marken GORE-TEX® und Adidas Originals einen Sneaker konzipiert, der die wasser- sowie winddichte Technologie der Marke GORE-TEX® mit dem Originals-Style verbindet. In meinen Augen eine gelungene Kombination.

So muss ich auch bei matschigem Schnee nicht auf meine Sneakers verzichten und im Sommer macht er mit seinem kräftigen Grünton auch eine gute Figur. Der Hamburg Sneaker kam übrigens bereits 1982 erstmals auf den Markt und trägt einen großen Anteil daran, dass sich simple Turnschuhe zu echten Lifestyle-Produkten entwickelten.

ArmorLux

Streifen sind nicht nur auf Socken in, wie wir diese Woche im Beitrag Völlig von den Socken – bunte Herrensocken auch 2016 ein Thema! lernen durften. Auch auf Shirts, Pullover und Co. machen diese eine gute Figur. Bestes Beispiel dürfte die Auswahl an gestreiften Kleidungsstücken im Shop von ArmorLux sein.

Früher verkörperten Ikonen wie Marlon Brando und Pablo Picasso das maritime Lebensgefühl dieses Klassikers. Heute zeigen Stars wie Orlando Bloom und Keira Knightley, wie vielseitig der Streifen-Style sein kann. Also ruhig Mal vorbeischauen, könnte mir denken, dass Streifen dieses Jahr wieder sehr angesagt sind. Oder was meinst du?

24 KILATES X ASICS GEL-RESPECTOR VIRGIN EXTRA

In der aktuellen Kollaboration des spanischen Sneakerstores 24 Kilates mit Asics spiegelt sich die Loyalität zu der Kultur des eigenenes Landes, bei der gutes Essen und Feiern einen großen Stellenwert haben, wider. Denn der 24 Kilates x Asics Gel-Respector „Virgin Extra“ würdigt wohl eines der bekanntesten Produkte des Landes, das Extra Virgin Olivenöl, das zu den wichtigsten Exportartikeln zählt.

So spiegelt sich die breite Farbpalette der Arbequina Oliven mit ihren, je nach Reifestadium gelbgrünen, beige, grün und purple-farbenen Früchten auf dem Upper des Sneakers wider. Dieser setzt zudem auf einen interessanten Materialmix aus Leder, perforiertem Suede und satin-ähnlichem Material. Auch die Innensohlen wissen mit ihren Details zu überzeugen, so sind diese mit Olivenzweigen bedruckt sowie einem Verweis auf das zehnjährige Jubiläum des Stores. Fällig werden 150,00€ für den Gel-Respector.

Sorbas 86 Leder Sneaker x Stiefelette

Das kleine Schuhlabel SORBAS steckt, um bildlich zu sprechen, noch in den Kinderschuhen und ist noch nicht mal richtig gestartet, hat dafür aber schon gute Vorarbeit geleistet. So hat der Gründer Eike in Eigenregie klassische Designs entwickelt und sich Gedanken gemacht, wo man Schuhe fair in Europa herstellen lassen kann. Auf einer Messe wurde er auf den Sohn einer serbischen Schuhmacherei aufmerksam. Mittlerweile werden genau dort die Modelle von SORBAS in liebevoller Handwerkstradition gefertigt.

Der Sorbas ’86 stammt aus dem Portfolio von Sorbas und zeichnet sich als ein sportlich-eleganter Hybrid aus Sneaker und Stiefelette aus. So besticht dieser sein klares Design und läuft auf einer flexiblen Kautschuksohle. Um diesen Hybrid zu erschaffen, wurden alle harten Schuh-Materialien durch moderne, Weiche ersetzt. Damit trägt sich der ’86 komfortabel wie ein Sneaker, ist aber elegant wie eine Stiefelette. Gefällt er dir?

VLUV Design-Sitzbälle

VLUV lautet die erste Marke der rheinischen Manufaktur Hock, welche sich ganz dem Thema gesundes Sitzen mit Stil verschrieben hat. VLUV lässt sich als neuartiges Alternativmöbel beschreiben, welches Design, Behaglichkeit und gesundes Sitzen zusammenbringt. Geboren wurde die Idee im Gespräch mit Designern und Architekten, die zwar Sitzbälle nutzen, weil sie um die kreativitäts- und vitalitätsfördernde Wirkung wissen, aber bisher wenig von den üblichen Designs überzeugt waren.

Es war daher quasi naheliegend, eine weiche, qualitativ hochwertige und geschmackvolle Hülle aus Stoff, Filz oder Leder für diese Sitzbälle zu entwickeln. Gemeinsam mit dem Kölner Designbüro AUFDesign entwickelte Hock ein gesundes Sitzmöbel für Heim und Büro, welches nicht nur beim Arbeiten, sondern auch beim Workout oder als dekorativer Spielgefährte neue Energien in den Alltag bringt. Schaut schick aus, oder?

Brioni SonnenbrillenkollektionSS 2016

Brioni launcht pünktlich zur nahenden Spring/Summer Saison 2016 eine neue Sonnenbrillenkollektion. Dieser wird in Italien von Hand in 26 Arbeitsschritten gefertigt, auch bei den Materialien setzt das Unternehmen auf die hochwertigsten, umweltfreundlichsten Materialien, welche aktuell erhältlich sind.

Die hochentwickelte Technologie und die exklusive Qualität machen es möglich, dass sich die Gläser perfekt an die jeweiligen Lichtkonditionen anpassen und eine optimale Sicht garantieren. Was man auch ganz gut erkennen kann, nachdem eckige, kantige Brillen eine ganze Zeit in waren, geht es nun wieder mehr in die Richtung runde Brillen.

Carl F Bucherer Patravi TravelTec

Carl F. Bucherer bringt seine Patravi TravelTec in tiefem Mattschwarz auf den Markt, welche imponiert, anstatt zu blenden. Die Armbanduhr setzt auf ein markantes Design mit einem schwarzen Zifferblatt, auf dem helle Totalisatoren, Indizes und Skalierungen eine übersichtliche Instrumentenoptik bieten. Die Patravi TravelTec bietet die Möglichkeit zwei Zeitzonen durch ausgeklügelte Funktionen des Manufakturkalibers CFB 1901.1 auf dem Zifferblatt anzuzeigen.

Eine dritte Zeitzone wird auf einem drehbaren Ring mit rotem 24-Stundenzeiger dargestellt. Mit dem patentierten Monopusher kann man in der dritten Zeitzone schnell und einfach zwischen östlicher und westlicher Reiserichtung wechseln. Schick anzuschauen ist diese auch noch, oder was meinst du?

Handmade in Italy Velasca

Interessant fand ich einen Einblick in die Produktion von Velasca, welcher mich diese Woche per Mail erreicht hat. Das Schuhlabel steht für qualitativ hochwertige Schuhe mit zeitlosem Charakter, welche in Mailand designt und in Montegranaro von Hand gefertigt werden. Die Handwerker setzen hierbei auf eine über hundert Jahre alte Tradition, bei der die Sohle doppelt vernäht wird.

Bei der Herstellung gehen Leidenschaft und Präzession Hand in Hand. Als Rohmaterial dient feinstes Kalbsleder, welches von selektierten Händlern aus Italien und Frankreich bezogen wird. „Wunderbare Schuhe zu fairen Preisen“ ist das Motto, nach welchem die beiden Gründern Enrico Casati und Jacopo Sebastio ihr Label am Markt präsentieren. Einen Blick auf die aktuelle Kollektion kannst du hier werfen.

Jockey Cotton+

Bei dem amerikanischen Label Jockey, geben im Frühjahr/Sommer 2016 natürliche Materialmischungen mit praktischem Zusatznutzen, den Ton an. So präsentiert das Label eine neue NOS Serie, welche nicht nur verdammt lässig wirkt, sondern vor allem den Ansprüchen moderner Verbraucher gerecht wird. So integriert das Unternehmen zum ersten Mal bei Cotton+ die natürliche TENCEL® Faser.

In Verbindung mit hochwertiger Baumwolle brillieren die Modelle durch ihren pflegeleichten Charakter sowie die hohe Atmungsaktivität. Das macht sie zum perfekten Begleiter für sportlich Aktive sowie Männer mit hohem Anspruch an Komfort. Hier möchte ich nur einen der vielen Vorteile erwähnen, am Beispiel eines Sportlers. So weisen die TENCEL®-Fasern eine enorme Trocken- und Nassfestigkeit auf. Sie sind sehr weich und adsorbieren Feuchtigkeit in sehr hohem Maße. Als Mann darf man beim Training daher ruhig zum Schwitzen kommen.

FILA - Homewear

FILA ist mir vor allem noch ein Begriff aus den Zeiten, in denen ich Mal Basketball gespielt habe. Aber das Label kann noch mehr, so kam vor kurzem die FILA Casual Wear auf den Markt, welche eine gelungene Kombination für zu Hause darstellt, egal ob man diese nun auf dem Hometrainer oder auf dem Sofa trägt. Ein hochwertiges Obermaterial mit Baumwolle schmiegt sich dabei dem Körper an. Durch die flexible Passform ist zudem für eine angenehme Bewegungsfreiheit gesorgt. Wird auf jeden Fall im Auge behalten.

Hackett_BAFTA_Arts Jacket

Die diesjährigen EE British Academy Film Awards 2016 sind nicht nur für die geladenen Gäste ein Grund zum Feiern. Auch das britische Menswear-Label Hackett hat allen Grund zu feiern, schließlich ist es deren fünftes Jahr in Folge als offizieller Menswear Ausstatter der Veranstaltung. Aus diesem Anlass stellt Hackett eine Kollektion von fünf Dinner Jackets – „British“, „Academy“, „Film“, „Television“ und „Arts“ – für den roten Teppich vor – die „Five Golden Years Collection“.

Dabei umfasst diese Capsule Kollektion, nach eigener Aussage des Labels, einen Style für jeden Typ von Mann – egal ob dieser eher auf klassische oder ausgefallenere Styles steht. Jedes der schmal geschnittenen Jackets ist aus hochwertigstem Baumwollsamt gefertigt und besitzt entweder ein klassisches Smokingrevers oder einen Schalkragen. Ab dem Morgen nach den Awards wird die Kollektion bei Hackett erhältlich sein.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

8 Kommentare

  1. Weil mein aktueller Geldbeutel nur Platz für 2 Karten hat und er so langsam aber sicher das zeitliche segnet. Sprich so langsam wirds Zeit für was neues.

  2. Mein alter ist mir vor einem Jahr abhanden gekommen- hab seitdem einen der zu groß ist für die Jackentasche- bin auf der Suche nach einem handlichen Teil.

  3. Bei mir sammelt sich immer so viel Kleingeld an. Das ist schwer, aber vor allem ungemütlich am Hinterteil, wenn man darauf sitzt. Von The Ridge erhoffe ich mir Besserung – wenn das Kleingeld erstmal lose in der Tasche klimpert, würde ich es hier und da in die Becher der Bettelnden verteilen. Für mich sind die Cents eine wenig wertvolle Last – für andere ein Brötchen oder Kaffee (hoffentlich).

  4. Bei meinem aktuellen Geldbeutel kann ich meine Karten nicht alle unterbringen und nutze deshalb ein separates Etui. Außerdem habe ich Angst, daß mir die Karten kaputt gehen, wenn ich mich „falsch“ auf den Geldbeutel in der Gesäßtasche setze!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.