Lifestyle Sonntag #89

Da ist er also, der letzte Sonntag im „langen“ Februar. Aus diesem Grund gibt es, wie jeden Sonntag, auch heute die schönsten Dinge der Welt präsentiert im „Lifestyle Sonntag“. In diesem präsentiere ich dir kurz und knackig die neusten Trends und Styles, in einem Beitrag zusammengefasst. Immer pünktlich zum letzten Tag der Woche. Vorschläge für erwähnenswerte Inhalte kannst du mir über das Kontaktformular zukommen lassen. Nun aber viel Spaß mit dem Lifestyle Sonntag #89.

Olymp Men's Shop

Sind wir einmal ganz ehrlich, am liebsten würden wir wohl den lieben, langen Tag mit bequemen Jogginghosen und Pullover daheim herumsitzen, Kaffee trinken und durch die Weiten des Internets surfen. Zumindest habe ich oft solche Tage oder zumindest die Vorstellung diese so zu verbringen, in der Realität ist das dann natürlich ganz anders. Da wird erwartet, dass man vorzeigbar ausschaut und lässig, legere Kleidung ist auch nicht immer angebracht.

Daher bin ich ganz Dankbar, dass es Webseiten wie den Men’s Shop gibt. Diese haben ebenfalls erkannt, dass einige Männer am liebsten lässig T-Shirt, Jeans und Lederjacke tragen aber irgendwann doch auch für diese Zeit ist zum Hemd zu greifen. Und genau diese bekommt man dort in Hülle und Fülle präsentiert, ob es nun Olymp-Hemden, ein elegantes Smokinghemd oder andere Business-Modelle sind, diese findet man(n) dort.

Zudem hat das Team von MensShop.de einen guten Ruf, seit über 10 Jahren sind diese im Online Mode Handel tätig und stehen für die Kombination aus hochwertiger Mode und Accessoires von Markenherstellern und einem besonderen Kundenservice. Und meiner Erfahrung nach kann man auch mit einem Hemd im Mittelpunkt legere und bequeme Outfits schaffen, wie ich es regelmäßig in meinem Look of the Week zeige.

ProTrek Kollektion

Wie du sicherlich schon mitbekommen hast, bin ich nicht unbedingt, der Outdoor-Experte schlechthin. Aber ich kann verstehen, dass man als solcher auf vernünftiges Equipment angewiesen ist, welches unter Extrembedingungen zu funktionieren weiß. Sprich, fortschrittliche, zuverlässige und leicht bedienbare Technologien sind Gold wert, ganz gleich, wohin einen das Abenteuer verschlägt.

Die Pro Trek Modelle von Casio scheinen die Ansprüche anspruchsvoller Outdoor-Fans zu erfüllen. Die toughen Outdoor-Uhren stehen ihrem Träger in allen Situationen zwischen Berggipfel und Meeresspiegel zur Seite. Dank Solartechnologie laden diese ihren Akku schon bei geringstem Sonnenschein auf, die genaue Uhrzeit gleichen sie über Funksignalempfang einfach selbst ab. So viel Unabhängigkeit wie möglich, so viel Information wie nötig: mit an Bord sind Barometer, Höhenmesser inklusive Höhenaddition, Thermometer, Weltzeit Funktion und neben vielen weiteren nützlichen Features auch die hilfreiche Anzeige von Sonnenauf- und Sonnenuntergang.

Whisky and Sour

Vergangene Woche hat mich Oliver, seines Zeichens Gründer von Whisky & Sour kontaktiert, ob ich mir deren Shop nicht einmal anschauen möchte. Gesagt, getan und da er mir gefallen hat, möchte ich dir diesen auch vorstellen. Whisky & Sour stellt unter anderem hochwertige Ledergürtel mit Sterlingsilber Schnallen und Lederaccessoires aus Horween Chromexcel und Shell Cordovan her.

Um das eigene Sortiment abzurunden hat man noch ausgesuchte Produkte mit im Shop aufgenommen, welche hauptsächlich aus kleinen Manufakturen aus England, USA und Kanada stammen. Eine neue Eigenkreation findet auch bald Einzug in den Online-Shop des Startups, kleine Halter aus Leder für die Sonnen- oder Lesebrille. Der Preis für die Modelle in Shell Cordovan wird bei 39,00 € liegen und in Chromexcel bei 29,00 €. Schau doch Mal vorbei!

New Balance Solarized Pack

Bereits vor gut 20 Jahren, als im Jahr 1996, erblickte der 580 als Trailschuh zum ersten Mal das Licht der Welt. Im Laufe der Jahre hat sich die Silhouette zu einer der Beliebtesten in der Sneakerszene entwickelt. Anlässlich des zwanzigjährigen Geburtstages hat sich New Balance von Technicolor, ein Herstellungsverfahren für Farbfilme, für eine Special Edition inspirieren lassen. Die Marke wollte Grenzen durchbrechen, experimentierte mit neuen Materialien und untersuchte Farben in Bewegung. Das Ergebnis: das MRT580 „Solarized Pack“.

Der MRT 580 kommt in insgesamt drei auffälligen Colourways black/yellow, grey/light blue und navy/pink daher. Im Vorfußbereich und an den Sidepanels des Schuhs kam Wildleder zum Einsatz. Weiterhin wurde das reflektierende Muster auf der neonfarbenen Fesenkappe von Höhenlinien einer Landkarte inspiriert. Das Neon zieht sich ebenso durch die REVLite-Zwischensohle, die sowohl für optimale Dämpfung, als auch für einen Blickfang sorgt. Ein Highlight, welches nicht unerwähnt bleiben sollte, hat New Balance in der Außensohle und am äußeren Rand des obligatorischen „N“ versteckt. Sobald diese tagsüber genug Licht aufnehmen, leuchten sie in der Dunkelheit – der Glow-in-the-Dark-Effekt.

Breaking Bed Calida Dormcore

Aus dem Bett ab auf den roten Teppich oder zumindest auf die Straße? Spätestens seit dem Auftritt von Woody Harrelsons bei der The Hunger Games Premiere in Paris ist das kein No Go mehr. Denn wenn Woody das darf, dann wir doch auch, oder? Verpackt wird dies unter der Bezeichnung Dormcore, welche lässige Pyjama-Looks straßentauglich machen soll. Dabei ist dieser inspiriert von den Dorms, den Schlafsälen amerikanischer Colleges.

Mit Breaking Bed stellt Calida, ein Unternehmen, welches bereits seit 75 Jahren für feinste Nachtwäsche bekannt ist, nicht nur Mode vor, die im Schlafzimmer und zuhause auf der Couch lässig aussieht, sondern auch im aktuellen Dormcore-Look mitmischt. Ausgewählte Styles findest du auf der Webseite des Unternehmens.

Gola Spring Summer 2016

Frühlingszeit ist Sneaker-Zeit, das hat auch Gola erkannt und wartet mit der aktuellen Frühling/Sommer Kollektion 2016. Denn spätestens, wenn die ersten wärmenden Sonnenstrahlen und blauer Himmel zusammentreffen werden die beliebten Allround-Schuhe aus dem Schrank geholt. Und Mal ganz ehrlich nur Boots tragen geht auch nicht, Abwechslung darf sein. Einen Blick auf die aktuelle Kollektion kannst du hier werfen.

piquadro move2

Mit MOVE2 von Piquadro präsentieren, diese eine neue, intelligente Reise-Linie. So verbindet das integrierte Lokalisierungs-Device Connequ das Gepäck mit dem Smartphone und weist den Besitzer darauf hin, wenn es sich – etwa durch Diebstahl – von ihm entfernt. Connequ wird in einem Lederetikett am Gepäckstück angebracht und lässt sich auf Wunsch in den Lieblingsfarben oder mit den eigenen Initialen personalisieren.

Die gesamte Gepäck-Linie ist von einem schlichten, urbanen Stil inspiriert und eignet sich somit für Business- und Freizeitreisen. Die Linie umfasst vier verschiedene Trolleygrößen, unter anderem wird diese durch eine Reisetasche und ein Beautycase ergänzt, und besteht aus reiß- und wasserfestem Canvas.

Henry London Knightsbridge

Bei der diesjährigen Baselworld – ein gesonderter Beitrag folgt – präsentiert sich Henry London mit Quarz-Uhren im Vintage-Design, geprägt von den 1960er-Jahren, in einem spannenden Mix aus starken Farben und verschiedenen Materialien.

Als Beispiel hierfür möchte ich kurz die Knightsbridge-Linie von Henry London erwähnen, welche mit einem klassischen, schlichten Design sowie einem Zifferblatt in Midnight Blue aufwartet. Definitiv eine schicke Uhr, welche man am Handgelenk tragen kann.

Paper Style Munt

Paper Style zeigt uns mit seinen neuen Modellen, das es möglich ist den Weg von einer weißen Leinwand zu einem stylischen Brillenunikat zu gelangen. Denn für die Herstellung limitierter Eyewear-Editionen arbeitet das Unternehmen mit ausgewählten internationalen Künstlern zusammen. Diese Saison wird die erste Artist Paper Style vorgestellt – entstanden in der Zusammenarbeit mit Truus Brands aus Holland.

Für diese Zusammenarbeit hat die holländische Künstlerin speziell auf die Brillenfassungen abgestimmte Kunstwerke angefertigt, aus denen wiederum ein originelles Eyewear-Sortiment entstanden ist. Das Besondere an der Geschichte ist, dass man nicht nur eine stylische Brille, sondern ein komplettes Kunstwerk im Gesicht trägt. Weitere Eindrücke gibt es auf der Webseite von Paper Style.

SSUR Plus Palladium

Wenn du, wie ich, nicht zu den eingeweihten Kreisen der nordamerikanischen Streetwearszene gehörst, dann wird dir der Name Ruslan Karablin, kurz Russ genannt, auch erst einmal nicht viel sagen. Dabei steht der Designer mit osteuropäischen Wurzeln synonym für die Mentalität des New Yorker Streetwearuniversums. Wenn man seinen Spitznamen Russ umdreht, erkennt man zudem, dass der Wahl-New Yorker hinter einem der einflussreichsten Streetwearlabels unserer Zeit steckt: SSUR*PLUS – dieses steht für kompromisslose, progressive Designs, mit klaren Aussagen zur Lage der Welt.

SSUR*PLUS und das französischen Bootlabel Palladium haben sich für eine besondere Zusammenarbeit zusammengetan. Und wie man es von SSUR*PLUS gewohnt ist, verbirgt sich im Design eine tiefere Bedeutung. Ruslan Karablin nimmt seine Inspiration für die Kollaboration aus der beängstigenden Idee eines „Krieges der Welten“, in dem Nationen und Ideologien aufeinandertreffen. „Wir wollten mit der Verwendung von unterschiedlichen Camouflage-Varianten die Extreme einander gegenüberstellen. Chaos und Ordnung im Einklang, etwas komplett Neues, entstanden aus uns Altbekanntem!“ erklärt der Designer.

New Balance Spring Summer 2016 Running Wear

Der Sommer steht vor der Tür oder zumindest nähert er sich dieser langsam an. Neben viel Sonnenschein werden die Tage länger und die Laufbekleidung kürzer. Und genau für diese sonnigen und warmen Tage bietet New Balance mit der aktuellen Running-Wear-Kollektion die optimale und zugleich stilvolle Montur in sommerlichen Farben und Prints. Aber nicht nur Aussehen ist Trumpf, auch in Sachen Funktionalität können die Textilien punkten.

So setzen diese auf innovative NB-Technologien, welche für ein überragendes Laufgefühl sorgen. So garantiert das intuitiv kühlende NB ICE-Material eine optimale Akklimatisierung des Körpers. Die NB DRY-Technologie leitet die Feuchtigkeit von der Haut ab und wirkt schnelltrocknend. Dank des antibakteriellen NB Fresh wird die Geruchsentstehung bei schweißtreibenden Läufen verhindert.

Blick. x Dressed Like Machines

Diese Kollaboration von BLICK. x Dressed Like Machines wollte ich dir nicht vorenthalten. Nicht nur aus dem Grund, weil ich den Blog von Willy immer Mal wieder gerne besuche, sondern vor allem weil mich der Style der vier Krawatten aus der Zusammenarbeit von BLICK. x Dressed Like Machines schwer überzeugt hat. Die Kollektion umfasst vier schmale Krawattenmodelle, die an den Elementen Wasser, Feuer, Erde und Luft inspiriert und auf 100 Stück pro Motiv limitiert sind. Weitere Fotos und Hintergrundinformationen dazu gibt es direkt bei Willy.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.