Schon wieder rum, elf weitere Monate und 2017 ist zu Ende. Naja, bis dahin vergeht glücklicherweise noch einige Zeit und vor allem bekommst du noch einige Look of the Week Ausgaben zu Gesicht, versprochen! Solltest du bis zur nächsten Ausgabe auf der Suche nach mehr Inspiration sein, dann empfehle ich dir einen Blick ins Look of the Week Archiv zu werfen. Es lohnt sich, denn dort finden sich Styles für jeden Geschmack.

Das Outfit aus dieser Woche ist so gewählt, dass man es sowohl im Büro, als auch in arbeitsfreien Stunden tragen kann. Zusammengestellt habe ich diesen Look ausgehend vom Hemd, im Farbton milk/pintstone. Bei diesem hat mich sowohl der Print, als auch die Farbkombination direkt gefesselt. Dezent, aber dennoch auffällig, aber vor allem nett anzusehen. Das Hemd ist auch das einzige Kleidungsstück, welches in einem hellen Farbton daherkommt.

Getragen wird es auf eine schwarze Anzugshose, welche einfach einen schönen Schnitt hat, sowie durch ihre zurückhaltende Farbe dem Hemd mehr Spielraum lässt. Hierdurch werden die Blicke der Betrachter gezielt auf dieses gelenkt. Dank starkem Kontrast von Oberteil zu Hose harmoniert diese Kombination wunderbar. An kühlen Tage, wenn man im Freien unterwegs ist, sollte man definitiv die schwarze Bomberjacke darüber tragen.

Auch diese kommt ohne großartige Akzente beziehungsweise auffällige Style-Elemente aus. Braucht sie aber auch gar nicht, denn dadurch handelt es sich um ein Kleidungsstück, welches in eine Vielzahl von Outfits eingebracht werden kann. Dazu gibt’s ein paar High Top Sneakers von Converse. Ebenfalls in Schwarz. Hinsichtlich der Accessoires habe ich mich auf eine schlichte, silberne Armbanduhr entschieden. Diese greift zumindest einen ähnlichen Farbton, wie den Hemd Print auf. Ganz ansehnlich der Look, oder?

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein „Gefällt mir“ geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.