Inspirierende Outfits habe ich hier auf Maenner-Style schon einige veröffentlicht. In der stets aktuellen Look of the Week Übersicht findest du diese. Dort gibt es Outfits, welche eher fürs Büro und geschäftliche Anlässe gedacht sind, als auch lässig, legere Looks – wozu ich auch das heutige Outfit zählen würde.

Dieses kommt farblich äußerst zurückhaltend daher und stellt keines der eingebrachten Kleidungsstücke in den Vordergrund. Im Gegenteil, die Kombination dieser Kleidungsstücke in Gänze weiß zu überzeugen. Die äußerste Schicht bildet eine Outdoorjacke von adidas Performance, welche ich aufgrund des schlichten Styles ausgewählt habe. Zudem scheint mir diese genügend Schutz gegen Wind und Wetter zu bieten.

Darunter wird ein simples Sweatshirt in stone grey getragen. Dieses hebt sich in seinem hellen Grauton dezent von der Jacke ab und bildet einen natürlichen Kontrast ohne direkt dem Betrachter ins Auge zu springen. Gleiches gilt für das T-Shirt, ebenfalls in Grau, welches sowohl als weitere Lage unter dem Sweatshirt, als auch alleine getragen werden kann – je nachdem wie das Wetter und vor allem die Temperaturen sind.

Getragen werden sowohl Sweatshirt, als auch T-Shirt auf eine khakifarbene Chino von Publish. Diese kommt am unteren Bund ein wenig gerafft daher und verleiht der Hose somit ein sportliches Erscheinungsbild. Was natürlich wunderbar mit den dunklen Sneaker von Nike harmoniert. Diese wiederum harmonieren wunderbar mit der dunklen Outdoorjacke und fügen sich in die Farbgebung des Looks gekonnt ein. Man sieht wunderbar, dass es nicht vieler Farben bedarf, um ein stimmiges Outfit zu kreieren.

Alle Elemente des Looks bekommst du wie gewohnt nachfolgend aufgelistet. Direkt nach dem Foto findest du die Links zu den einzelnen Stücken des Styles und kannst dich dort noch weiter über diese informieren.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein „Gefällt mir“ geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.