Look of the Week #119

Der letzte Look im Monat Mai wird nochmal ein wenig förmlicher. Daher eignet sich dieser ideal fürs Büro, wobei ich mir ganz sicher bin, dass er auch äußerst lässig ausschaut, wenn man Hemd gegen T-Shirt tauscht. Oder die braunen Schnürer gegen ein Paar weiße Sneakers. Hier gilt es einfach ein wenig Fantasie zu haben und es einfach Mal auszuprobieren, oder was meinst du?

Farblich beschränkt sich dieser Look of the Week auf eine Kombination, welche immer zu funktionieren weiß. Braun, Weiß und Blau – Farben, die wunderbar miteinander harmonieren und man(n) bei der Zusammenstellung seines Outfits eigentlich nichts verkehrt machen kann. Die Sweatjacke von Jack & Jones erfüllt nicht nur eine wärmende Funktion, sondern vor allem eine stylische.

Als äußerste Schicht kommt diese minimalistische Jacke daher, welche nicht allzusehr vom gesamten Look ablenkt. Was durchaus auch am dunklen Navy Farbton liegt. Direkt darunter wird ein schlichtes, weißes Hemd getragen, dass alleine schon durch den farblichen Kontrast aufzufallen weiß. Gleichzeitig den Business-Charakter des Outfits betont. Wie bereits erwähnt kann man dies gegen ein T-Shirt mit Print oder Poloshirt austauschen, ist dann eben eine Spur legerer.

Passend dazu setzt der Style auf eine schlichte Jeans im leichten Used-Look. Eine Kombi, welche stets funktioniert. Ein Paar Schnürer in schickem Braun von Melvin & Hamilton, mit leichter Verzierung, sowie der farblich passende Gürtel dazu und schon hat man ein Look of the Week, der sich nicht zu verstecken braucht. Wer möchte kann bei den Schuhen auch auf ein dunkles Braun zurückgreifen, sollte farblich auch gut miteinander harmonieren.

Die einzelnen Elemente des Looks siehst du wie gewohnt nachfolgend. Direkt nach dem Foto findest du die Links zu den einzelnen Stücken des Styles. Weitere Look of the Week findest du auf der dazugehörigen Übersichtsseite.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.