Look of the Week #131

Robust, standfest und männlich. Drei Schlagworte die dieses Outfit ganz gut in Worte fassen. Waren die vergangenen Look of the Week Ausgaben durch elegante Schnürer oder sportliche Sneakers geprägt, setzt die heutige Ausgabe auf ein Paar derbe Boots. Die dazu beitragen, dass man in jeder Situation einen festen Stand hat. Wer nichts mit Stiefeln anfangen kann, der kann diese natürlich auch austauschen. Wie immer dient dieser Style nur zur Inspiration für deine eigenen Outfitideen.

Das Schuhwerk des Looks haben wir also soweit schon aufgegriffen. Widmen wir uns also nun den anderen Stücken des Outfits. Getragen werde die dunkelbraunen Lederboots auf einer schlichten Jeans, die in einem dunklen Blau und geradem Schnitt daherkommt. Keine Spielerein, Ziernähte oder großartige Auswaschungen. Einfach eine schlichte Jeans, die durch ihre Langlebigkeit und Qualität zu überzeugen weiß.

Dazu ein interessantes T-Shirt, das gerade durch seinen Farbverlauf von Weiß über helles Blau bis hin zu Dunkelblau auffällt. Irgendwie schlicht und dennoch schick anzusehen. Macht im Sommer auch eine wunderbare Figur zu einer beigen Shorts. Versprochen! Doch wenn die Temperaturen kühler sind, ist eine Shorts nicht unbedingt die beste Wahl. Ein wenig wärmer sollte man dann schon angezogen sein.

Zumindest die Strickjacke von Knowledge Cotton Apparel trägt ein wenig dazu bei, dass man bei frischen Herbsttemperaturen nicht friert. Sehr minimalistisch und lediglich mit einem durchgängigen Reißverschluss auf der Vorderseite bildet diese die äußerste Schicht des dieswöchigen Look of the Weeks. Abgerundet wird dieser durch eine sehr dezente Armbanduhr mit braunem Lederarmband und hellem Zifferblatt.

Die einzelnen Stücke findest du in der nachfolgenden Collage nochmals visualisiert. Bevor du dich über die Links darunter über die einzelnen Teile informieren kannst. Weitere inspirierende Outfits habe ich für dich in dieser Übersicht zusammengestellt.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.