Kurz vorm Monatsende kommt mit dem Look of the Week #218 ein Outfit daher, welches jeder Alltagssituation gewachsen scheint. Okay, vielleicht nicht jeder. Aber zumindest den Situationen, welche in der Freizeit oder am Wochenende stattfinden. Den eins sollte klar sein, die schlichte, schwarze Kappe disqualifiziert das Outfit fürs Büro.

Also zumindest bei uns hätte man damit keine gute Chance. Wohingegen die Cap in der Freizeit, beim Sport oder einem lockeren Abend mit den Jungs durchaus als Begleitung durchgeht. Bin dazu aber durchaus auf deine Meinung gespannt. Getragen wird diese zu einem Outfit, welches ebenfalls äußerst leger angehaucht ist.

Ein Kapuzen-Pullover im Retro-Look bildet hierbei die Basis des Outfits. Der Hoodie von Jack & Jones wartet neben einem grauen Grundton mit einem großen Logo auf der Brust auf. Muss man natürlich tragen wollen. Darunter setzt dieser auf ein schlichtes, schwarzes T-Shirt, welches so als typisches Basic in unterschiedlichste Outfits eingebracht werden kann.

In Kombination mit der dunkelblauen Jeans, welche auf unnötige Ziernähte oder Löcher verzichtet, wissen Hoodie und T-Shirt zu überzeugen. Wichtig ist hierbei auch Mal wieder das Spiel mit farblichen Kontrasten. Dieser wird durch die sportlichen Sneakers noch einmal bewusst hervorgehoben.

Die einzelnen Elemente des Looks siehst du wie gewohnt nachfolgend. Direkt nach dem Foto findest du die Links zu den Stücken des Styles. Weitere Look of the Week findest du auf der dazugehörigen Übersichtsseite. Mich interessiert ansonsten nur noch, was du von diesem Style hältst. Gefällt dir dieser? Oder nicht?

Letzte Aktualisierung am 23.05.2019 / Affiliate Links & Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.