Look of the Week #98

Gerade zur ruhigen Zeit des Jahres ist ein entspanntes Outfit die erste Wahl. Warum auch nicht, kann man es hier durchaus mal ruhiger angehen lassen, man muss nicht immer auf Stilregeln achten und darf Funktion erst recht über Style stellen. Eine Auswahl anderer, lässiger Looks findest du auf dieser Übersichtsseite.

Double Denim gibt den Ton bei diesem Look an. Etwas was 2016 schon funktioniert hat und sicherlich auch in diesem Jahr funktionieren wird. Viel braucht man dafür nicht. Im Fall von diesem Outfit reicht ein simples, dunkles Jeanshemd in Verbindung mit einer dunklen Jeans aus. Bei beiden Kleidungsstücken habe ich darauf geachtet, dass diese nicht durch zu viele Akzente und Details auffallen.

Weniger ist mehr gilt bei dieser Kombination. Etwas was ich generell bei Jeans bevorzuge, Used Look in zu großem Ausmaß muss einfach nicht sein, da Kleidungsstücke dadurch schnell zu billig aussehen. Unter dem Jeanshemd setzt dieser Look auf ein Langarmshirt in einem dunklen Rotton. Hierdurch kann das Hemd auch ein wenig geöffnet werden, um das Shirt darunter hervorblitzen lassen.

Neben wärmender Oberbekleidung ist es vor allem wichtig, dass die Füße warm gehalten werden. Sind diese erst einmal kalt, wird der Rest des Körpers nicht mehr so schnell warm. Zumindest geht es mir so. Daher sind ein paar vernünftige Boots definitiv ein Muss. In dunklem Braun harmonieren diese wunderbar mit den Jeans und auch der rote Farbton des Langarmshirts passt gut dazu.

Um das Outfit abzurunden kommt es auf die richtigen Accessoires an. Neben einer Armbanduhr mit dunklem Lederarmband, einem dunkelbraunen Gürtel passt wunderbar ein stylischer Weekender dazu. Hier habe ich mich für einen Weekender mit braunem Ledergriff sowie einem khakifarbenen Korpus entschieden. Sowohl für das Wochenende, als auch einen gemütlichen Kurztrip mit der Liebsten der ideale Begleiter. Unter der Woche kann man den Weekender auch als Ersatz für die Sporttasche nutzen. Auch eine Idee, oder?

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Ein Kommentar

  1. Tolle Kombination. Ich habe immer nicht das richtige Gefühl dafür, welche Kleidung zusammenpasst und kombiniere wild (und nicht immer mit Erfolg) drauf los. Darum bin ich froh, wenn es solche Blogs gibt, wo ich Inspiration finde. Das Langarmshirt (und zwar in Blau und in Rot) und die Schuhe sind direkt in den Einkaufskorb gewandert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.