Low Budget Uhren für Männer

Für viele Männer ist die klassische Armbanduhr viel mehr als ein einfacher Zeitmesser, sie ist eines der praktischsten und sinnvollsten Accessoires der Welt, manchmal auch ein Statussymbol. Mir geht es ebenso, für mich ist die Uhr nicht einfach nur Mittel zum Zweck, um zu wissen wie spät es ist, vielmehr gehört die passende Uhr für mich zu einem guten Outfit einfach mit dazu.

Bei der Auswahl der richtigen Uhr muss man viele Kriterien beachten, wobei die ausschlaggebenden zwei sicherlich der eigene Geschmack und das zur Verfügung stehende Kleingeld sind. Mit diesem Blogbeitrag möchte ich euch zeigen, dass eine schicke, funktionale Uhr nicht immer allzu viel Geld kosten muss. Die nachfolgend gezeigten Herrenuhren bewegen sich alle in einem preislichen Rahmen von knapp über 50€ bis maximal 200€ und werden von mir als Low Budget Herrenuhren bezeichnet. Ich habe versucht jeweils zwei Uhren der nachfolgenden Einstufung zu finden:

  • Herrenarmbanduhren mit einem Edelstahlarmband
  • Herrenarmbanduhren mit einem braunem Lederarmband
  • Herrenarmbanduhren mit einem schwarzen Lederarmband
  • lässig, stylishe Armbanduhren für laue Sommerabende

und möchte diese euch kurz vorstellen, sowie Anlässe, zu denen ich denke, dass man Uhren diesen Typs tragen kann. Natürlich freue ich mich auch über eure Einschätzungen zu den Uhren beziehungsweise Hinweise auf andere Uhren, welche in die Low Budget Herrenuhren Sparte fallen können. Wie immer könnt ihr euch in den Kommentaren frei dazu austoben.

Mir ist auch klar, dass ich euch nicht alle technischen Details zu den Uhren mitteilen kann, solltet ihr daher Interesse daran haben folgt einfach dem jeweiligen Link, durch Klick auf den Namen der Uhr.

Low Budget Edelstahl Uhren

Herrenarmbanduhren mit einem Edelstahlarmband

Den Anfang machen die Armbanduhren mit einem Edelstahlarmband, diese sind durch das verwendete Material besonders robust, leicht zu reinigen und beliebig in der Länge anpassbar, diese können somit an jedes Handgelenk angepasst werden.

Meiner Meinung nach der Typ Uhr welche ohne Probleme im täglichen Geschäftsverkehr angezogen werden kann, aber auch bei sportlichen Aktivitäten machen Uhren mit einem Edelstahlarmband, meiner Meinung nach, mehr Sinn als solche mit einem Lederarmband, einfach weil sie um ein vielfaches robuster sind.

Die Uhr links ist eine Invicta Herren-Armbanduhr XL Automatik Edelstahl 8926, diese setzt auf ein hochwertig verarbeitetes Gehäuse aus poliertem und gebürstetem Edelstahl mit einer verschraubten, durchsichtigen Gehäuserückseite sowie einer in eine Richtung drehbaren Lünette. In der Uhr selbst ist das Automatikwerk NH35A von Seiko verbaut, welches sich durch eine hohe Ganggenauigkeit auszeichnet.

Das kratzfeste Mineralglas garantiert, dass das schwarze Zifferblatt mit Datumsanzeige und Leuchtmarkierungen auf Zeigern und Indizes nicht ohne weiteres beschädigt wird. Das Armband der Uhr ist 22,2cm lang und wie das Gehäuse ebenfalls aus poliertem und gebürstetem Edelstahl mit einer Taucherschnalle und einer Sicherheitsschließe.

Die Uhr rechts ist eine Fossil Herren-Armbanduhr Analog Edelstahl braun Quarz FS4357, welche ich übrigens seit knapp zwei Jahren mein Eigen nenne. Ich trage diese Uhr meist im Büro, wenn ich braune Schuhe trage. Denn auch bei einer Uhr gilt, man sollte darauf achten, dass man diese farblich passend zu den Schuhen und dem dazugehörigen Gürtel wählt.

Die Armbanduhr kommt im Vergleich zu der zuvor erwähnten Invicta mit einem ziemlich großen Zifferblatt daher und fällt alleine dadurch schon auf. Das Edelstahlarmband ist ebenso wie das Gehäuse aus braunem Edelstahl, welches eher matt gehalten ist. Eine Datumsanzeige ist leider nicht vorhanden, die Zeiger und Indizes kommen vergoldet daher und verleihen der Uhr ein edles Erscheinungsbild. Alles in allem finde ich die Farbkombination der Uhr sehr stimmig, nicht zu aufdringlich, aber irgendwie doch etwas besonderes. Die Uhr ist bis 5bar wasserdicht und verfügt über eine Stoppfunktion.

Low Budget Uhren braunes Lederarmband

Herrenarmbanduhren mit einem braunem Lederarmband

Mit den Herrenuhren mit einem braunen Lederarmband legt man sich beinahe automatisch auf die Wahl seiner Schuhe fest, zumindest farblich gesehen. Denn genauso wie man den Gürtel farblich auf die Schuhe abstimmen sollte, ist es auch mit der farblichen Abstimmung von Lederarmband zu Schuhfarbe der Fall.

Durch die meist sehr hochwertig verarbeiteten Lederarmbänder sind Uhren diesen Typs definitiv für den Businessalltag geeignet. Aber auch zu lässiger Freizeitkleidung kann man diese definitiv tragen, hier spielt dann eher die Größe des Zifferblatts eine Rolle. Meiner Meinung nach schauen Uhren mit Lederarmband und einem zu großen Gehäuse einfach nicht allzu gut aus. Was für eine Meinung habt ihr dazu?

Die Constantin Durmont Herren-Armbanduhr Calendar Analog Automatik CD-CALE-AT-LT-STRG-WH ist auf dem Foto links zusehen und fällt durch die Kombination von goldenem Gehäuse, braunen Lederarmband und hellem Zifferblatt sofort ins Auge. Auf dem Zifferblatt ist nicht nur eine einfache Datumsanzeige des aktuellen Tages zu sehen, die Uhr selbst zeigt Tag, Monat und Jahr an, dies sieht man bei Armbanduhren eher selten. Das Besondere an diesem schicken Stück ist, dass es sich um eine Automatikuhr handelt, sprich sie läuft ohne Batterie, sie muss lediglich vorm Tragen zunächst von Hand aufgezogen werden und hält durch die natürliche Bewegung des Handgelenks das Uhrwerk am Laufen. Batterienaustausch adé.

Die zweite Uhr, eine Fossil Herren-Armbanduhr Grant Chronograph Quarz FS4735 (rechts) kommt etwas unauffälliger daher. So wirkt das Gehäuse der Armbanduhr schon weniger aufdringlich und lässt die Uhr am Handgelenk sehr dezent erscheinen. Dennoch hat sie einen eleganten-sportlichen Look in hochwertiger Ausführung. So ist die Herrenuhr inspiriert von der Schlichtheit alter Uhren und besitzt daher ein sehr klassisches Aussehen. Römische Zahlen auf einem cremefarbenen Zifferblatt machen sie zu einem stilvollen Accessoire im Alltag.

Das Einzige was der Uhr ein wenig schadet, ist wenn man auf Details wie die römischen Zahlen im Zifferblatt achtet. So hat Fossil anstatt einer IV (für 4) ein IIII genommen, dies mag man vielleicht gerade noch so durchgehen lassen, da dies der traditionellen Symmetrie geschuldet wird. Aber schaut man ein paar Ziffern weiter sieht man bei der 9 ein IV? Generell wird jedoch auf Uhrenzifferblättern die Zahl 9 immer nach der Subtraktionsregel als IX geschrieben. Man darf sich daher also durchaus Fragen was ein IV (4) auf dem 9-Uhr-Platz bedeuten soll.

Low Budget Uhren schwarzes Lederarmband

Herrenarmbanduhren mit einem schwarzem Lederarmband

Die Armbanduhren mit einem schwarzen Armband können ebenso wie die zuvor erwähnten mit einem braunen Armband im Geschäftsalltag als auch bei Freizeitveranstaltungen getragen werden. Dabei gilt auch hier wieder die Armbandfarbe sollte farblich passend zu den Schuhen und Gürteln gewählt werden. Aus eigener Erfahrung muss ich sagen, dass ich jedoch braune Armbänder bevorzuge, da diese nicht so hart auftragen und eher zurückhaltender am Handgelenk erscheinen.

Die linke Uhr, bei meiner Auswahl von Herrenuhren mit schwarzem Armband im Low Budget Bereich, ist eine Dugena Herren-Armbanduhr XL Premium Dessau Chronograph Quarz Leder 7000033. Die Dugena hat ein schickes, schlichtes Design, welche sich nur auf das Wesentliche beschränkt, die richtige Anzeige der aktuellen Zeit.

Das Design der Uhr entspricht dem Bauhaus Stil der klassischen Moderne und ist zeitlos. Sowohl Datumsanzeige und eine Stoppfunktion sind in der Uhr vorhanden. Zwei kleinere Mängel hat die Uhr dennoch, die Zeiger und Indizes leuchten nicht im Dunklen und sie verwendet kein Saphirglas, sondern nur ein Hart-Plexiglas um das Zifferblatt zu schützen. Dies schadet dem Design allerdings nicht.

Bei der zweiten Uhr (rechts) handelt es sich um die Junkers Herren-Armbanduhr XL Bauhaus Ronda515 Analog Quarz Leder 60465, diese setzt ebenfalls auf einen minimalistisches, klares Design mit Blick auf das Wesentliche. Vielleicht sogar ein Ticken mehr als die zuvor erwähnte Dugena. Auch die Junkers setzt auf den Bauhaus Stil, welcher die Uhr zu einem klassischen und zeitlosen Stück werden lässt.

Das polierte Edelstahlgehäuse ist wasserdicht geprüft bis 5bar, die Uhr wird durch ein quarzgesteuertes Swiss Made Uhrwerk Ronda 515 angetrieben. Das cremefarbene Zifferblatt stellt die Zeit mit arabischen Zahlen und Minuteneinteilung dar. Eine Datumsanzeige ist ebenso auf dem Zifferblatt untergebracht. Durch das flache Gehäuse merkt man die Uhr kaum am Handgelenk, was sich beim Tragen von Hemden positiv bemerkbar macht.

Low Budget Style Uhren

lässig, stylishe Armbanduhren für laue Sommerabende

Kommen wir nun einmal zu den etwas lässigeren Exemplaren im Bereich der Low Budget Herrenuhren. Diese sind eher für die Freizeit gedacht und sollten eher weniger im Geschäftsalltag getragen werden, da sie doch stark auffallen wenn man einen dunklen Anzug trägt und auf einmal schaut eine knallige Uhr hervor. Wäre nicht so meins, aber auch hier gilt wahrscheinlich wieder: Geschmackssache! Aber ganz ehrlich, wann würdet ihr solche Uhren anziehen?

Bei der linken Uhr handelt es sich um eine Daniel Wellington Herren-Armbanduhr XL Canterbury Analog Quarz Nylon 0102DW. Diese kommt mit einem roségold plattiertens Edelstahlgehäuse mit einem 4-fach geschraubten Boden daher. Das kratz unempfindliche Mineralglas schützt das rohweiße Zifferblatt mit seinen erhabene Indexe und den polierten Zeigern. Zur Befestigung am Handgelenk ist eine blau-weiß-rot gestreiftes Nato-Nylonband, mit einer Breite von 20 mm angebracht, welches durch eine polierte Dornschließe mit Logogravur geschlossen wird.

In einem ähnlichen Stil wie die Daniel Wellington kommt die Timex Unisex-Armbanduhr Weekender Slip Through Analog Nylon T2N746 daher, denn diese setzt ebenfalls auf ein blau-weiß-rot gestreiftes Armband aus Textilgewebe. Verbaut ist eine Quarz-Uhrwerk, das Gehäuse selbst ist aus Edelstahl. Das Zifferblatt ist ganz schlicht in weiß gehalten, Indexe und Zeiger heben sich schwarz davon ab. Für mich eine der Sommeruhren schlechthin, äußerst lässig, nicht zu groß und durch das Textilarmband bequem zu Tragen.

Eure Meinung ist gefragt

Nun habt ihr einige Low Budget Herrenuhren kennengelernt, acht um genau zu sein. War eine dabei die euch gefallen hat? Habt ihr selbst noch einen Alternativvorschlag für Uhren im Low Budget Bereich und worauf achtet ihr bei der Auswahl eurer Uhr? Über eure Kommentare freue ich mich.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

6 Kommentare

  1. Die Armbanduhr ist natürlich ein modisches Accessoires, aber die Qualität sollte nicht zu kurz kommen. Mit den Quarzuhren von Fossil, Diesel etc. fährt meistens langfristig nicht so gut. Ich empfehle lieber eine etwas hochwertigere, mechanische Uhr zu kaufen, die dann auch wirklich gut verarbeitet ist und etwas her macht.

    • Klar wird man wahrscheinlich mit diesen auf längere Sicht besser fahren. Allerdings widmet sich der Beitrag Low Budget Uhren und dies geht teilweise eben nur über eine nicht allzu hochwertige Verarbeitung.

  2. Es steht natürlich nicht IV am Zifferblatt der Fossil sonder IX, was aber vom Totalisator auf 9 angeschnitten wird. Warum die vier so geschrieben wird hat mehrere Gründe. Wird zb auf Wikipedia gut erklärt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.