Gibt es etwas wie zu viel Schmuck für Männer? Sicher, aber meist handelt es sich dabei um die eigene, subjektive Beurteilung des Themas. Neben den Trauringen und einer Armbanduhr tragen die meisten Männer keinen Schmuck. Dabei sind Männer Armbänder durchaus eine vernünftige Wahl. Eventuell schwankt man bei der Überlegung sich Armbänder Männer zuzulegen, da man die meist mit Frauen in Verbindung bringt und daher als zu weiblich bewertet.

Muss aber nicht sein, denn wie jeder Schmuck können auch Armbänder Teil einer stilvollen Männergarderobe sein. Sie sind ein Akzent und eine Option, keine Notwendigkeit – du kannst ohne ein einziges durch das Leben gehen – aber mit Männer Armbänder eben eine Spur stylischer!

Männer Armbänder und deren Stil

Nun, da wir uns einig sind, dass Armbänder für Männer durchaus eine Option im täglichen Outfit sind, beschäftigen wir uns ein wenig mehr mit den Details. Denn schließlich gibt es nicht nur das eine Armband, sondern verschiedene Stile und Kleinigkeiten, auf die man bei der Auswahl achten sollte. Wichtig ist die Bedeutung eines Männer Armband im eigenen Outfit zu erkennen. Ein Armband unterscheidet sich hierbei nicht von anderen Schmuckstücken für Männer, wie beispielsweise einer Halskette oder einem Ring. Das Armband wird getragen, um einen besonderen Akzent zu setzen – aber nicht um als Herzstück des Outfits in diesem präsentiert zu werden.

Im Alltag sollte man sich vor dem Anlegen eines Armbands entsprechende Gedanken machen. So passt zu einem Outfit, welches auf Anzug und Krawatte setzt ein eher zurückhaltendes, metallisches gar elegantes Armband. Greift man eher zur bequemen Leinenhose in Verbindung mit einem tropischen Hemd, dann machen sich Leder-, Seil- und Perlenarmbänder in diesem Look. So oder so besitzt das Männer Armband in jedem der beiden zuvor erwähnten Outfits die gleiche Aufgabe: Es betont das Gesamtbild.

Wie es von Accessoires beabsichtigt ist, vervollständigen auch Männer Armbänder dieses. Es zeigt, dass man so aussehen möchte wie man sich präsentiert. Sprich, man trägt nicht einfach nur Anzug und Krawatte weil man es muss, sondern man trägt dies, weil man es möchte. So sehr, dass man sich Gedanken gemacht hat, welche Details und Accessoires das Outfit im Erscheinungsbild entsprechend abrunden.

Man sollte gerade bei metallischen Armbänder Männer darauf achten, dass diese ein wenig abgenutzt aussehen. Zu viel glänzendes Metall wirkt nicht wie ein Akzent, sondern nach einem Aufschrei im eigenen Look. Schließlich möchte man den Anschein erwecken, dass man das Armband bereits seit einigen Jahren besitzt, eine Geschichte mit diesem verbindet und es nicht erst am Tag des Events erworben hat.

Für Armbänder aller Art gilt zudem auf die richtige Größe zu achten. Ein großes, klobiges Metallarmband, das am Arm hin- und herrutscht schaut einfach nicht gut aus. Hier kann man sich an einer einfachen Stylevorgabe orientieren. So sollten Armbänder, die ein entsprechendes Eigengewicht aufweisen enger am Handgelenk getragen werden. Leichtere Armbänder, wie Leder-, Seil- und Perlenarmbänder können durchaus etwas lockerer und weiter getragen werden.

Wie trägt man Armbänder Männer und worauf muss man achten?

Ein Problem beim Tragen von Armbändern bei Männern ist die Tatsache, dass die meiste klassische Herrenmode keinen Platz dafür lässt. Es sein denn man achtet bereits beim Kauf der Kleidung darauf, dass der Anzug und die Hemdmanschetten genügend Spielraum zum Tragen eines Armbands bieten. Dies ist jedoch meist nicht der Fall, daher sieht man die meisten Armbändern wohl auch im Sommer, wenn man entsprechend kurze Kleidung trägt.

Dennoch gibt es ein paar Richtlinien, die man beachten kann, dass es so ausschaut, als ob man die Armbändern Männer nicht einfach nur unbeholfen trägt.

  • Behandle Armbänder wie Armbanduhren – sie bleiben auf der Haut, unter dem Ärmel verdeckt, der lang genug ist, um sie zu bedecken.
  • Staple so viele dünne Armbänder aus Leder und Seil am selben Handgelenk wie du magst, für dicke Metallarmbänder gilt das nicht.
  • Gleiches gilt zum Tragen von dünnen Armbändern mit der eigenen Armbanduhr – kein Problem.
  • Ein dickes Metallarmband in Kombination mit einer Armbanduhr lässt du besser bleiben.
  • Man sollte darauf achten, dass man nicht an beiden Handgelenken die gleichen Armbänder trägt. Ein absolutes No-Go.

Es gilt, wie eigentlich immer, Regeln dürfen gebrochen werden. Dennoch sollte man gerade, wenn man erst mit dem Tragen von Männer Armbänder beginnt, die Regeln beachten. Zumindest so lange, bis man ein entsprechendes Gefühl für das Tragen und Kombinieren von Armbändern für Männer entwickelt hat.

Verschiedene Arten von Männer Armbänder

Klar abgrenzen von Armbänder für Männer kann man schlanke, mit Edelsteinen besetzte Armbänder, denn diese sind fast ausschließlich für Frauen gedacht. Auf der anderen Seite bleibt durch diese Kategorisierung genügend Spielraum, um die passenden Männer Armbänder zu entdecken. Wie bereits zu Beginn des Beitrags erwähnt gibt es unterschiedliche Armbänder für unterschiedliche Anlässe, was du wie und vor allem wann tragen kannst habe ich nachfolgend für dich zusammengetragen.

Metallarmbänder für Männer

Bei Metallarmbändern handelt es sich wohl um die hochwertigsten und vor allem männlichen Armbänder. Dennoch gibt es diese in einer Vielzahl von Designs und Styles. Getragen werden diese am ehesten zu Anzügen, Hemd und Krawatte. Aber selbst zur Chino und Polo-Shirt geben diese eine gute Figur ab, auch wenn hier aus meiner Sicht ein Lederarmband besser passt. Metallarmbänder für Männer sind solide, kühl, minimalistisch und daher geradezu ideal, um diese im Alltag zu tragen.

Diese Art von Armbändern ist dazu gedacht, um einen kleinen, aber feinen Akzent im eigenen Outfit zu setzen, der gelegentlich am Handgelenk aufblitzt. Gerade in Kombination mit hochwertigen Kleidungsstücken und einer schicken Armbanduhr am anderen Handgelenk ein wahrer Blickfang.

Wenn man bewusst ein solches Armband trägt, kann man auch mit dem Gedanken spielen, beim eigenen Hemd auf kürzere Ärmel zu setzen. Dies ist jedoch auch abhängig davon, wie dick das Armband ist und ob es unter der Hemdmanschette ansonsten einen Wulst entsteht. Auf keinen Fall sollte man das Armband über dem Hemd tragen. Absolutes No-Go. Weiterhin sollte man auch farblich nicht zu viel wagen, eine, maximal zwei Metallfarben reichen aus. Und bitte, auf Steine oder sonstige Verzierungen darauf bitte verzichten.

Seil- und Strickarmbänder für Männer

Wesentlich legerer und lässiger als Metallarmbänder sind sogenannte Seil- und Strickarmbänder. Diese gibt es in verschiedenen Ausprägungen, Stärken und Wickelarten. Wie bei den zuvor erwähnten Armbändern aus Metall, gibt es auch diese ganz schlich gehalten oder aufwendig dekoriert. So zählen Armbänder aus Hanf mit eingewebten Perlen zum klassischen Accessoire für Surfer oder Strandurlauber. Wer es eine Spur rustikaler mag, der setzt auf Armbänder aus Tau oder starkem Seil. Definitiv die erste Wahl, wenn man lange Freude an einem solchen haben möchte.

Im Business-Bereich sind solche Seil- beziehungsweise Strickarmbänder sicherlich nicht die erste Wahl. Wobei es hier natürlich immer auf den Beruf selbst ankommt. Ist man in der Finanzbuchhaltung tätig und hat keinen direkten Kundenkontakt, kann man es durchaus tragen. Im Außendienst sollte man dann doch eher darauf verzichten. Gerade in kreativen Berufen, wie beispielsweise der Grafik- und Werbebranche macht man mit Seil- und Strickarmbänder für Männer allerdings nichts verkehrt.

Gummi-Armbänder für Männer

Wer kennt Sie nicht Gummi-Armbänder für Männer, ich erinnere mich noch an meine Teenager-Zeit, als diese Art der Armbänder für einen guten Zweck getragen wurden. Zumindest wollte man mit diesen sein Mitgefühl zum Ausdruck bringen. Gibt es heutzutage sicherlich auch noch, nur sollte man ein wenig Abstand davon nehmen diese tagtäglich ins eigene Outfit zu integrieren. Dennoch sorgen diese Armbänder Männer gerade im Sommer für den passenden Spritzer Farbe.

Jedoch sollte man nicht jeden Tag das gleiche Gummi-Armband tragen, gerade das verwendete Material ist doch sehr anfällig und neigt mit der Zeit dazu kaputtzugehen. Zudem empfiehlt es sich, wenn man wirklich einen guten Zweck unterstützen möchte, dies direkt zu tun und nicht mit Geld, welches man für diese Art von Armbänder ausgibt. Aktiv auf Probleme aufmerksam machen beziehungsweise gegen diese vorgehen kann man auf andere Art und Weise effektiver.

Lederarmbänder für Männer

Sicherlich die Art von Armbänder, von denen es die meisten Varianten gibt. Wahlweise solide und simple, anspruchsvoll geflochten oder gar im auffälligen Punk-Stil – alles scheint möglich. Gerade letztere Variante passt wunderbar zu einem Paar derbe Boots, einer leicht zerissenen Jeans und einem simplen schwarzen T-Shirt. Die einfachen, simplen Varianten bieten sich auch wunderbar als Ergänzung am Handgelenk an, an der die Armbanduhr getragen wird. Hier sollte man darauf achten, dass das Leder des Armbands farblich zu dem der Uhr passt.

Gerade im Sommer, mit kurzen Shirts und Polos, sind Lederarmbänder meine erste Wahl. Meist ein wenig verspielt, ineinander verflochten und gerne in unterschiedlicher Stärke. Schaut gut aus, können auch beim Schwimmen angelassen werden und farblich passenden die Brauntöne der Lederarmbänder in die meisten Outfits, ohne sich verstecken zu müssen.

Fazit zu Männer Armbänder als stylisches Accessoire

Wie dir dieser Beitrag gezeigt hat, sind Armbänder für Männer mehr als ein stylisches Accessoire. Diese können in der Tat ein Outfit aufwerten, wenn man bewusst darauf achtet, dass diese zu diesem passen. Denn es gibt durchaus auch No-Gos die beachtet und nicht überschritten werden sollten, zumindest nicht, wenn man unangenehm auffallen möchte. Aber keine Sorgen, auch in diesem Fall können die Regeln ein wenig gebeugt werden. Wunderbar fügen sich solche Männer Armbänder auch in einem Outfit nach dem Dresscode Smart Casual ein.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

2 Kommentare

  1. […] Farbspritzers kann ein monochromes Outfit durchaus aufwerten. Sei es eine auffällige Armbanduhr, ein stylisches Armband, eine vor der Sonne schützende Brille oder auch ein simples Einstecktuch – alles ist […]

    Antworten

  2. […] Magnetverschluss können auch zu legeren Alltagsoutfits getragen werden. Und wie wir spätestens seit diesem Beitrag wissen sind Armbänder für Männer durchaus ein stylisches […]

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, string given in /kunden/401300_69250/webseiten/maennerstyle/wp-content/plugins/yikes-inc-easy-mailchimp-extender/public/classes/checkbox-integrations.php on line 121