Halloween! Einmal im Jahr darf man sich gruselig verkleiden, die Nachbarn erschrecken und Süßigkeiten abstauben. Okay, trifft eigentlich eher auf die Kids zu. Bin mir aber sicher, dass wir auch wieder einige Erwachsene sehen werden, die ihre Chance nutzen. Persönlich werde ich nicht dabei sein. Im Gegenteil, ich nutze die Chance, um einen Blick zurückzuwerfen. Zurück auf den Oktober 2018 und was mir dieser alles beschert hat.

Wie gewohnt finden sich wieder Bücher und Texte, die ich gelesen habe, Filme die ich geschaut und Musik, die ich gehört habe in dieser Ausgabe des Maenner-Style Roundup wider. Podcast-Empfehlungen gab es die Tage bereits, werden daher nicht erneut aufgegriffen. Nichtsdestotrotz hoffe ich natürlich, dass du einiges findest, was dich in deinem alltäglichen Treiben ein wenig inspiriert.

Bekanntermaßen ist das Roundup wieder in Teilbereiche gegliedert, um dir das durchscrollen zu ermöglichen. Schöner wäre es aber natürlich, wenn du dir ein wenig Zeit nimmst. Und gemeinsam mit mir einen Blick darauf wirfst, was mich inspiriert und motiviert hat im Oktober 2018.


Meine Highlights im Oktober 2018

Üblicherweise beginne ich mit meinem Rückblick hier im Blog. Sprich, was ist im Oktober 2018 hier auf Maenner-Style.de geschehen? Welche Beiträge sind mir in Erinnerung geblieben und sollen nicht einfach so im Archiv verschwinden? Daher ist der monatliche Roundup auch eine gute Gelegenheit einen Blick zurückzuwerfen und Beiträge mit dir zu teilen, die dann doch nicht so schnell in Vergessenheit geraten sollen. Wer mehr möchte, der schaut direkt im Archiv des Blogs vorbei.

Daher folgen wie gewohnt nun zunächst eine Auswahl von Beiträgen, welche im Oktober auf Maenner-Style.de erschienen sind. Gefolgt von interessanten Artikel, Bücher, Filmen und Serien, welche ich geschaut und auf anderen Webseiten entdeckt habe. Sowie ein kleines Fazit meinerseits zum Oktober. Zum Ende des Beitrags heißt es dann hoffentlich stark inspiriert Abschied zu nehmen. Aber keine Sorge. Schon Anfang November geht es mit interessanten Beiträgen weiter. Versprochen!

Meine liebsten Beiträgen auf Maenner-Style.de im Oktober 2018:

Werbung

Entspannt, leger in den Herbst starten… – so geht’s!

Mitten im Herbst wird es Mal wieder Zeit ein wenig britisches Feeling nach Deutschland zu holen. Glücklicherweise ist das gar nicht so schwierig. Gemeinsam mit THE BRITISH SHOP habe ich dir ein weiteres, wandelbares Outfit vorgestellt. Nachdem wir zunächst im Frühjahr diesen Jahres den Online-Shop kennengelernt haben, der die „feine englische Art“ stilvoll aufgreift und in Szene setzt, hatte ich bereits im Sommer zwei inspirierende Outfits mit deren Kleidungsstücken vorgestellt.

Gerade der elegante eher klassische Stil aus England hat es mir angetan. Wobei das Outfit aus dem Oktober 2018 beweist, die Engländer können auch locker und entspannt. Würde man bei uns wohl als Smart Casual bezeichnen. Und dennoch sorgen gerade die außergewöhnlichen Stücke, welche man bei THE BRITISH SHOP für einen individuellen Stil. Diese stammen sowohl von bekannten Marken, teils von kleinen Manufakturen.

Photo by Iswanto Arif on Unsplash

Trendfarbe Rot – so trägst du diese im Alltag

Bekanntermaßen wartet der Herbst mit vielen bunten Farbtönen auf. Diese spiegeln sich vor allem in den Blättern der Bäume wider. Wieso also nicht davon ein wenig für das eigene Auftreten inspirieren lassen. Es müssen nicht die kräftigen, strahlenden Rottöne sein, die man(n) trägt, denn diese neigen schnell dazu, dass man blass wirkt. Aber ein wenig Rot darf es durchaus sein, wie du dies im Alltag im Idealfall trägst, das erfährst du in diesem Style-Guide.

Werbung

„Ordnung ist das halbe Leben…

… Unordnung die andere Hälfte.“ Diesen Spruch durfte ich mir von meinem Großvater mehr als einmal anhören. Und dennoch oder vielleicht gerade deshalb bringt es mich jedes Mal zum Schmunzeln, wenn ich in den heimischen vier Wänden für Ordnung sorgen möchte und daran denke. Doch dafür braucht man Platz. Platz um Dinge sinnvoll zu verstauen, wiederzufinden, um sie dann zur Hand zu haben, wenn man sie benötigt. Wie wir dieses Problem gelöst haben. Das erfährst du im zuvor verlinkten Beitrag.

Photo by Jelle van Leest on Unsplash

Fundstücke VI – Praktisch, stylisch, unterhaltsam und noch so einiges mehr…

Für mich eines der Highlights bei meinen monatlichen Artikel-Serien hier auf Maenner-Style.de ist die Suche nach passenden Fundstücken, welche ich dir und den anderen Lesern präsentieren kann. Denn es ist nicht immer einfach genau das zu finden, was man gerne mit anderen teilen möchte. Und ab und an findet man etwas, findet es dann aber nicht mehr, wenn man darüber schreiben will. Kenne ich alles… Aber auch diesen Monat ist es mir gelungen mit Fundstücke VI eine Auswahl an Fundstücken zu kuratieren, die ich gerne mit dir teilen möchte.


Gelesen & Angeschaut habe ich im Oktober 2018 unter anderem:

Photo by Milan Popovic on Unsplash

Tynan: Thoughts on Relationships

Sich ernsthaft mit Beziehungen auseinandersetzen, ein wenig über den eigenen Gefühlstellerrand zu schauen, um seine Mitmenschen zu verstehen, ist wahrlich nicht einfach. Wird es in der Regel im Alter auch nicht. Dennoch gibt es einfache Regeln, wie man es sich ein wenig erleichtern kann. Und Tynan hat es in dem zuvor verlinkten Blog-Beitrag ganz gut auf den Punkt gebracht, wie ich finde.

„One big piece of advice which I assume applies to every type of relationship, is that an absolute necessity for any good relationship is an environment of open non-judgemental communication. Relationships are complex enough without having severed communication lines.“

Photo by Meghan Holmes on Unsplash

James Altucher: How To Improve Yourself In 6 Months

Man kann sich verändern, man kann sich weiter entwickeln, man kann zu einem besseren Menschen werden. Einfach ist es sicherlich nicht. Aber möglich ist es. Schweiß, Arbeit und Co. sind dafür notwendig, aber es ist zu schaffen. Dieser Überzeugung ist auch James Altucher, der mit eigenen Beispielen aus seinem Leben aufwartet und der uns ein ganz wichtiges, inspirierendes Zitat mit auf den Weg gibt.

„Here’s how you can improve in the next six months. Remember this line: The way you do Anything is the way you do Everything. Remember it.“

Photo by Val Vesa on Unsplash

Sam Parr: The Hustle Hits 1,000,000 Subscribers

Was man innerhalb von zwei Jahren lernen kann, wenn man ein vergleichsweise kleines Start-Up zu gut einer Millionen Newsletter-Abonnenten entwickelt, das zeigt uns The Hustle im eigenen Firmen-Rückblick auf. Definitiv lesenswert, inspirierend und mit einigen Dingen die man auf den eigenen Alltag übertragen kann.

„It’s incredibly easy to get sucked into that way of thinking. We’ve worked our asses off not to and become successful in the way that matters: profitability. Why does this matter? Because when you’re profitable, you can do whatever you want instead of being a slave to others.“

Prison Break

Eigentlich ein Trauerspiel, dass ich erst jetzt auf Prison Break als Serie aufmerksam wurde. Aber keine Sorge, es lohnt sich auch dreizehn Jahre nach der Erstausstrahlung noch einzuschalten. Versprochen. Doch worum geht’s? Das erfährst du nachfolgend. Ganz kurz und kompakt.

Michael Scofield befindet sich in einer verzweifelten Situation: Sein Bruder Lincoln Burrows sitzt in einer Todeszelle des Fox River State Gefängnisses. Er wurde wegen des Mordes am Bruder der amerikanischen Vize-Präsidentin verurteilt. Eine Überwachungskamera hatte die Tat aufgenommen. Lincoln beteuert jedoch nach wie vor seine Unschuld: Er habe den Mann zwar tatsächlich töten wollen. Als er an den Tatort kam, sei jener aber schon tot gewesen.

Niemand glaubt ihm – außer seinem Bruder. Nachdem alle legalen Mittel ausgeschöpft sind, um die Hinrichtung zu verhindern, fasst Michael den tollkühnen Beschluss, Lincoln aus dem Gefängnis zu befreien. Als Ingenieur, der selbst am Umbau der Gefängnisanlagen beteiligt war, konzipiert er einen minutiös durchdachten Fluchtplan. Um ihn zu verwirklichen, begeht er einen halbherzigen Banküberfall, der zu seiner Verurteilung und Inhaftierung im gleichen Gefängnis wie sein Bruder führt.


Oktober 2018 – ein Fazit

Man kann ihn lieben oder eben nicht, den Herbst. Für mich ist er ein gern gesehener Gast. Zumindest für eine Zeit. Erlaubt er es auch einmal mit gutem Gewissen länger liegenzubleiben und nicht direkt alle Aufgaben mit vollem Tempo anzugehen. Und dennoch ist es wichtig, dass man das Leben nicht zu sehr an sich vorbeiziehen lässt. Zumindest versuche ich dies nicht!

Habe ich mir so auch für den November vorgenommen. Für mich ein besonderer Monat. Blicke ich direkt zum Monatsanfang auf neun Jahre Beziehung mit meiner Frau zurück. Wahrlich ein tolles Gefühl. Hoffe ihr geht es auch so 😉

Copyright Titelfoto: Photo by Alisa Anton on Unsplash

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.