Gegen Ende des Monats hieß es endlich Mal wieder zur Ruhe kommen. Abschalten und den Alltag mit seinen täglichen Problemen und Herausforderungen einfach ein wenig hinter sich zu lassen. Und was soll ich sagen, es hat gut getan. Gerade bis Mitte des Monats war extrem viel los. Zig Sprinterfahrten, gefühlte 6.281 Treppenstufen hoch- und heruntergelaufen und mehr Gewicht gestemmt, als in den letzten drei Jahren im Fitnessstudio. Zumindest gefühlt. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wirst du demnächst übrigens auch hier im Blog sehen können…

Und dennoch gibt es nichts Besseres, als nach einem anstrengenden Arbeitstag, sich einfach Mal hinzusetzen, die Füße hochzulegen und ein gutes Buch zu lesen. Und nein, es muss nicht immer eine Biografie, ein Lehrbuch oder derartiges sein. Manchmal reicht auch ein Krimi oder Thriller, gerade wenn man sich ein wenig berieseln möchte, ohne jedoch den TV vor sich hinlaufen zu lassen. Etwas was in letzter Zeit eh kaum noch vorkommt. Um genau zu sein gar nicht mehr. Denn seit dem Umzug haben wir nicht Mal mehr ein TV-Anschluss; setzen nur noch auf den Fire TV Stick von Amazon, in Verbindung mit Prime für unsere Bedürfnisse perfekt.

Bücher und Texte, die ich gelesen habe, Filme die ich geschaut und Musik, die ich gehört habe gibt’s nun aber wie gewohnt nachfolgend. Was mich im vergangenen Monat bewegt, inspiriert und motiviert hat, das habe ich nachfolgend zusammengestellt. Wie üblich ein wenig gruppiert, aber auch schnell zu überfliegen. Wenn man nur auf der Suche nach ein wenig Inspiration zwischendurch ist. Also, lass uns schauen, was mich im September 2018 so bewegt hat.


Meine Highlights im September 2018

Direkt zu Beginn gibt es meine Highlights aus dem September 2018. Wie gewohnt beginnend mit meinen liebsten Beiträgen aus dem vergangenen Monat. Für mich eine Möglichkeit einen Blick zurückzuwerfen und Beiträge mit dir zu teilen, die dann doch nicht so schnell in Vergessenheit geraten sollen. Wer mehr möchte, der schaut direkt im Archiv des Blogs vorbei.

Es folgen interessante Artikel und Bücher, welche ich geschaut und auf anderen Webseiten entdeckt habe. Sowie ein kleines Fazit meinerseits zum September. Haben wir dies dann erfolgreich hinter uns gebracht, können wir auch mit Vollgas in den Oktober starten. So zumindest der Plan. Und da wird dann sicherlich auch der Herbst auf uns warten…

Meine liebsten Beiträgen auf Maenner-Style.de im September 2018:

Photo by Angelo Pantazis on Unsplash

Vom Mann zum Gentleman in sechzehn Schritten…

Mit sechzehn, mal mehr, mal weniger einfachen Schritten, kann jeder Mann zumindest Gentleman-like unterwegs sein. Ob er das will, dass darf er selbst beantworten. Aber es ist zumindest jedem möglich davon zu profitieren. Denn der Respekt, den der Gentleman seiner Umwelt gegenüber ausdrückt, wird auch ihm zuteilwerden. Natürlich sollte man diese Schritte mit einem Augenzwinkern verstehen.

Photo by Don Ross III on Unsplash

Klassiker & Must-Have der Männermode: Das Sweatshirt

Wie eine gute Jeans, sollte jeder Mann auch mindestens ein vernünftiges Sweatshirt sein eigen nennen. Ein Kleidungsstück, über welches man eigentlich nicht viele Worte verliert, da es eh in jedem Kleiderschrank zu finden ist. Und dennoch sollte man sich ein wenig damit auseinandersetzen. Denn das Sweatshirt ist nicht umsonst ein Klassiker & Must-Have der Männermode. Vorausgesetzt man kauft das passende Oberteil für sich. Darauf gehe ich in diesem Beitrag ein.

Inspiration VI

Stark visuell angehaucht machen wir uns auf das bunte Treiben in der Welt zu erkunden. Wie könnte dies besser gehen als mit meiner Inspiration-Serie hier auf Maenner-Style.de. Inspiration pur! Mit unterschiedlichsten Eindrücken, Schwerpunkten und ansprechenden Fotos. Für jeden Geschmack etwas dabei. Stylisch, modern, aber vor allem schön anzusehen. Oder findest du nicht. Darf daher ruhig ein zweites und drittes Mal betrachtet werden.


Gelesen & Angeschaut habe ich im September 2018 unter anderem:

Photo by Debby Hudson on Unsplash

Robert Bateman: How to Achieve the Best Grades Possible With Minimal Stress

Neben einem Vollzeit-Job, einem achtzehn Monate altem Kind und der Beziehung mit seiner Frau entschließt sich Bateman ein Jura Diplom abzulegen. Aus seiner Sicht kein Problem. Auch ohne großen Stress. Vorausgesetzt man weiß wie man richtig zu lernen hat und wie Prioritäten zu setzen sind. Und dies beweist Robert Bateman durchaus, dass er verstanden hat, worauf es bei seiner Vorbereitung ankommt.

„Even if you aren’t as obsessed with getting the highest possible grades as I was, you will thank yourself for approaching your studies in a smart and orderly way. And your friends and family will thank you, too.“

Photo by rawpixel on Unsplash

Trifon Tsvetkov: 5 Simple Rules for Organizing Information

Information-Überladung. Kennt jeder von uns, von der ein oder anderen Seite. Sei es eine Masse an Informationen im Job, im Netz oder aus dem Freundes- und Familienkreis. Nur selten kann man sich alles merken. Muss man glücklicherweise auch nicht, wenn es einem gelingt die Informationen entsprechend aufzubereiten und zu organisieren. Trifon Tsvetkov hat sich ein paar Gedanken dazu gemacht, wie man Informationen sammeln und verarbeiten kann. Macht einiges einfacher im Alltag.

„First, capture everything you need to remember. This could be communication, errands, ideas, goals, shopping lists — whatever has your attention, put it to writing and get it out of your head.“

Tom Clancy’s Jack Ryan

Als CIA Analyst, Jack Ryan, eine Reihe verdächtiger Banküberweisungen entdeckt, wird er aus der Sicherheit seines Bürojobs in ein tödliches Katz- und Mausspiel durch Europa und den Mittleren Osten katapultiert. Hier kommt er einem Anführer einer aufstrebenden Terrororganisation auf die Schliche, die eine groß angelegte Attacke auf die USA und ihre Verbündeten plant.

Eine Serie, die kurzweiliger nicht sein könnte und so sicher auch eine zweite Staffel bekommt. Kann man nur hoffen. Für zwischendurch oder am Stück ansehen ist Jack Ryan definitiv eine vernünftige Wahl. Keine Action durch und durch, sondern durchweg ausgewogen, spannend und immer für die ein oder andere Wendung gut. Sollte man sich definitiv Mal ansehen.


September 2018 – ein Fazit

Mit Maenner-Style ging es wieder ein wenig aufwärts, auch die Lust zu Schreiben nach dem heftigen Dämpfer im Juni kommt langsam zurück. Hoffe, dass sich dies wieder dauerhaft einstellt. Genügend Material und Themen, über welche ich noch Schreiben möchte, gibt es schließlich genug. Zumindest bin ich mir ganz sicher, dass ich noch einiges finde, über das man hier auf Maenner-Style.de berichten kann. Ansonsten bin ich natürlich auch für Themenvorschläge immer offen.

Daher halten wir es diesen Monat mit dem Fazit auch kurz und freuen uns einfach auf das was kommt. Bis dahin…

Copyright Titelfoto: Photo by Chris Lawton on Unsplash

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.