Männermode Trends Sommer 2016_Titel

Männermode Trends für den Sommer 2016

Gut drei Monate sind mittlerweile ins Land gezogen, seit ich die Männermode Trends für den Frühling 2016 vorgestellt habe. Langsam aber sicher könnte man meinen, dass es an der Zeit ist sich den Männermode Trends Sommer 2016 zu widmen und genau das machen wir heute.

Männermode Trends Sommer 2016_013

Zunächst betrachten wir angesagte Farben für den Sommer 2016, welche teilweise aus dem Frühjahr in die wärmere Jahreszeit mit übergehen. Und durch neue Farbtöne ergänzt werden. Desweiteren spielen Muster, Materialien und Schnitte im Sommer eine wichtige Rolle, welche ich auch nicht außer acht lassen möchte. Über das nachfolgend eingebundene Inhaltsverzeichnis kannst du entsprechende Schwerpunkte der Männermode Trends Sommer 2016 gezielt auswählen.

Angesagte Farben für den Sommer 2016

Das Rosé und Hellblau zu den Trendfarben des Sommers gehören, sollte jedem mittlerweile bekannt sein, der sich ein wenig mit Mode beschäftigt. Den quasi führte in den vergangenen Wochen und Monaten kein Weg um die Aussage des Pantone Institut, dass diese Farben schwer im Kommen sind. Dies äußerst sich dadurch, dass die beiden Farbtöne Rosenquartz und Serenity zu den beiden Farben des Jahres 2016 gekürt wurden. Dabei tragen diese Farbtöne dazu bei die Grenzen zwischen typisch maskuliner und femininer Mode verschmelzen zu lassen. Getragen werden die Farben entwender gemeinsam oder alleine – beides ist möglich!

Männermode Trends Sommer 2016_001

Dadurch, dass frische, helle Farben wie Rosa und Babyblau ebenfalls stark vertreten sind bei den Männermode Trends Sommer 2016 fällt es nicht schwer von dunklen, schweren Farben Abschied zu nehmen. Auch Peach Echo ist eine dieser Farben, welcher in Form eines warmen Pfirsichtons, der leicht ins Rötliche geht an die orangenen Trendfarben vergangener Saisons erinnert und diese damit ins Jahr 2016 holt.

Im Bereich der gelben Farbtöne ist eher wenig los, lediglich Buttercup hebt sich deutlich hervor. Dies mag daran liegen, dass es sich um einen kräftig, leuchtenden Farbton handelt. In Outfits eingebracht wirkt der Farbton als starker Kontrast zu anderen Farben und sticht durch sein kräftiges Gelb mit leichtem Grünanteil ins Auge.

Männermode Trends Sommer 2016_002

War im vergangenen Jahr Camel noch stark im Trend, wird dieser Farbton 2016 durch Iced Coffee abgelöst. Bei dem Pantone-Ton ist der Beigeanteil allerdings geringer, als beim zuvor erwähnten Camel. Dadurch wirkt die 2016 Interpretation der Farbe ein wenig moderner und dennoch zeitlos, hier haben wir einen starken Anwärter auf den Basic-Farbton der nächsten Jahre.

Wenn wir schon über helle Farben bei den Männermode Trends Sommer 2016 sprechen, dann sollten wir Weiß als einfachsten und schlichtesten Farbton nicht außen vor lassen. Vor allem im Sneaker-Bereich drängen weiße Exemplare an die Spitze, aber auch bei anderen Kleidungsstücken ist klar und deutlich zu erkennen, dass weiß im Sommer 2016 total im Trend liegt.

Männermode Trends Sommer 2016_003

Da dunkle Farben wie Braun und Schwarz ausgedient haben, zumindest wenn man die bisherigen Farbtrends betrachtet, wird es Zeit für einen neuen, dunklen Farbton. Grün gilt als die neue Anzugfarbe, für welche sich der modebewusste Mann im Frühjahr/Sommer 2016 entscheidet. Die Schattierung der Farbe ist hierbei eher zweitrangig, achten sollte man darauf, dass diese auf den eigenen Hauttyp angepasst gewählt wird. So gilt für Männer mit hellem Teint sich besser für ein klassisches Laub-Grün zu entscheiden, während dunklere Hauttypen ein Tannennadel-Grün wählen sollten.

Männermode Trends Sommer 2016_014

Ach, Grau sollte man auch nicht ganz vergessen. Durch die gekonnte Kombination verschiedener Grautöne, kann man(n) einen farblich gedeckten Look kreeiren, welcher dennoch in Erinnerung bleibt. Hierbei geht es viel weniger um die Farbe, als darum, wie man unterschiedlichste Farbnuancen miteinander kombiniert.

Männermode Trends Sommer 2016_004

Angesagte Muster, Materialien, Stile und Schnitte im Sommer 2016, auf die man(n) nicht verzichten sollte

Die eigenen Kleidungsstücke sollten nicht nur farblich im Trend liegen. Auch Muster, verwendete Materialien. Stile sowie Schnitte der einzelnen Stücke sollte den Männermode Trends Sommer 2016 entsprechen. Wenn man sich sicher sein möchte, dass man im Trend liegt. Aber keine Sorge, Abweichungen sind ok und gewünscht. Schließlich wandern nicht Jahr für Jahr sämtliche Stücke der vorherigen Saison in die Kleidersammlung. Daher gilt es geschickt bestehende Kleidungsstücke mit

Muster der Männermode Trends Sommer 2016

Ethnomuster und bunte Stickereien verleihen der Mode 2016 ein gewisses Flair. Dabei schlägt sich dies nicht unbedingt in einzelnen Kleidungsstücken, sondern in alltäglichen Accessoires wie beispielsweise Taschen, Rucksäcke und Weekender nieder. Auch auf Low Top Sneakers sind diese Muster und Stickereien zu finden. Es gilt „je bunter desto besser“ und geht daher im Einklang mit den bereits angesprochenen Farbtrends 2016.

Männermode Trends Sommer 2016_005

Das Karohemd ist dieses Jahr groß im Kommen. Was vor allem an dem namensgebenden Karomuster liegt. So findet man dies 2016 in allen möglichen Größen auf den verschiedensten Kleidungsstücken wieder. Mal riesig groß, mal ganz klein und unscheinbar, teils als Print oder auch als Kombination verschiedener Materialien. Alles scheint möglich. Und so wird aus einem eher zurückhaltenden, koservativen Muster ein ganz modernes.

2016 wird man auch wieder eine Vielzahl von Prints auf Kleidungsstücken, Sneakers und Accessoires zu sehen bekommen. Dieses Jahr sind die Prints vor allem mit einem ordentlich Einschlag aus Fernost geprägt. Unter der Bezeichnung Asia Prints warten T-Shirts mit viel Farben, ausgefallenen Mustern und manchmal auch klar erkennbaren japanischen Bildern auf. Hier heißt es einfach offen für Neues sein!

Männermode Trends Sommer 2016_006

Diese Materialien liegen im Sommer 2016 im Trend

Ein Trend, welcher sich zwar auf den Laufstegen unserer Welt schon abgezeichnet hat, den ich persönlich diesen Sommer allerdings noch nicht sehe, ist Spitze. So spielen bekannte Designer mit diesem Stilmittel und lassen die Grenze zwischen Männer- und Frauenmode immer mehr verschwinden. Das Material wird wohl vor allem bei Hemden zum Einsatz kommen, welche dadurch halbdurchsichtig wirken. Muss man mögen.

Männermode Trends Sommer 2016_007

Jeans werden sowohl als Kleidungsstück selbst sowie als verwendetes Material 2016 wieder im Trend liegen. Allerdings entwickelt sich der der Trend eher zu zerstörten, stark im Used-Look erscheinenden Exemplaren und Stoffen. Etwas was mir persönlich gar nicht zusagt, da ich meine Jeans gerne an einem Stück trage, ohne große Löcher, Ziernähte und Co. Aber auch hier gilt: Geschmackssache und jeder darf selbst entscheiden was er trägt oder eben nicht.

Leder, vor allem Wildleder wird man im Sommer 2016 ebenfalls vermehrt zu sehen bekommen. Teilweise in seiner reinen Form, teilweise kombiniert mit anderen Materialien. Aber eins kann man bereits heute festhalten, eine Wildlederjacke ist ein Muss im Kleiderschrank eines Mannes. Zumindest wenn man sich streng an die Männermode Trends Sommer 2016 halten möchte.

Männermode Trends Sommer 2016_008

Zudem ist Leine als Material stark im kommen. Es ist vielfältig einsetzbar und findet sich beginnend von T-Shirt über Hemden bis zu kompletten Anzügen in einer gut ausgestatteten Sommergarderobe wieder. In meinem Beitrag über Leinenhemden und Leinenhosen bin ich bereits auf die Vorteile des Materials eingegangen, welche schon alleine für sich sprechen.

Stil und Schnitte im Sommer 2016

Smart Casual lautet das Zauberwort, ok, zumindest eines der Zauberworte im Sommer 2016. Die wortgetreue Übersetzung für dieses Schlagwort verweist auf eine Freizeitkleidung unter der Prämisse wohlüberlegter Auswahl. Hierdurch wird quasi schon unterstellt, dass ein gehobener Anspruch unweigerlich zu erfüllen ist. Im Detail habe ich mich dem Dresscode Smart Casual im zuvor verlinkten Beitrag verlinkt. Also ruhig Mal vorbei schauen.

Männermode Trends Sommer 2016_009

Weitere Hosenbeine sind im Sommer 2016 wieder im Trend. Es geht also weg von der Skinny Jeans, hin zu weiteren Silhouetten. Auch die klassische Bundfaltenhose feier im Sommer 2016 ihr Comeback, in 7/8-Länge ist diese definitiv der alltagstauglichste und tragbarste Trend diese Saison. Wirft man den Blick über den großen Teich bemerkt man, dass in den USA Anzugshosen im Sommer schon seit Längerem kürzer und ohne Socken mit Loafers zu sehen sind. Die sportliche Alternative ist die Kombination dieser mit Sneakers oder Espandrillos. Die Bundfalte streckt und vergrößert den Träger optisch, so dass die Statur keine Ausrede mehr sein sollte.

Männermode Trends Sommer 2016_015

Gerade längentechnisch gesehen kopieren Designer stark aus dem Damensegment, so sind knöchellange Hosen auch in den Herrenkollektionen der aktuellen Saison zu finden. Getragen werden diese hierbei meist in klassischen und schlichten Farben, kombiniert mit hellen Jacketts und Blousons.

Männermode Trends Sommer 2016_010

Bei Anzügen, Blazer, Mänteln und Shorts kann man(n) es sich einfach machen, Klassiker bleiben im Trend. Geradlinige Schnitte und der Mix von Matt und Glanz, lassen die Outfits elegant und schick wirken.

Mein Fazit zu den Sommer Trends 2016

Festhalten kann man definitiv, dass die Männermode Trends Sommer 2016 kein Hexenwerk sind. Fast alles kennt man oder hat man so bereits gesehen. Bunte, helle Farben im Sommer sind schon immer im Trend, lediglich an einige Farbtöne muss man(n) sich wohl zunächst gewöhnen. Auch die angesagten Materialien verwundern nicht. Hier freut es mich, dass Leine im Kommen ist, ein Stoff, den ich gerne im Sommer trage.

Männermode Trends Sommer 2016_011

Lediglich mit den zerissenen Jeans im starken Used-Look habe ich persönlich keine starke Bindung, wird mir wohl eher nicht in den Kleiderschrank kommen. Mit einer Wildlederjacke hingegen könnte ich mich durchaus anfreunden und auch die Asia Prints auf Shirts und Co. kann ich mir gut vorstellen. Nun interessiert mich natürlich noch eins, was ist für dich der Trend schlechthin im Sommer?

Männermode Trends Sommer 2016_012

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

3 Kommentare

  1. Defintiv coole Übersicht. Ich finde aber auch, so richtige „Trends“ gibt es doch heute auch kaum noch. So viele Stile, so viele verschiedene Individualisten, die sich so selbst ihre Looks kreieren. Wichtig ist nur, dass die Frisur sitzt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.