Männermode Trends für den Sommer 2017

Der Frühling hat Mal wieder einen fließenden Übergang in den Sommer vollzogen. Einige der angesagten Männermode Trends für den Frühling 2017 haben ebenfalls den Sprung in den Sommer 2017 geschafft. Dennoch gibt es weitere Männermode Trends für den Sommer 2017, die ich dir und den anderen Lesern nicht vorenthalten möchte. Einige kennst du bestimmt schon, andere sind dir eventuell noch unbekannt.

Am Aufbau des Beitrags über die aktuellen Männermode Trends für diesen Sommer möchte ich im direkten Vergleich zu den vorherigen Ausgaben nichts verändern. Sprich, die Trends für den Sommer 2017 habe ich in zwei Abschnitte unterteilt: Angesagte Farben und angesagte Styles. Die jeweiligen Abschnitte sind kurz und knackig gehalten und über das zuvor eingebundene Inhaltsverzeichnis kannst du direkt zu den Punkten springen, die dich interessieren.

Angesagte Farben für den Sommer 2017

Aus dem Frühling 2017 haben wir drei Farben mit in den Sommer 2017 genommen und diese noch um zwei weitere, angesagte Trendfarbe ergänzt. Es zeichnet sich allerdings ab, dass die dunklen, zurückhaltenden Farben ein wenig in den Hintergrund treten. Dafür kommen die farbenfrohen, hellen Farben im Sommer deutlich öfters zum Einsatz. Spielen kann man natürlich noch wunderbar mit unterschiedlichen Nuancen des jeweiligen Farbtons. Schlußendlich setzt nur der eigene Geschmack die Grenzen.

Greenery

Von Pantone als „The Colour of the Year for 2017“ ausgezeichnet, durfte man bereits Anfang 2017 davon ausgeht, dass uns diese Farbe so schnell nicht verlässt. Grünzeug, so lautet Greenery ins Deutsche übersetzt, ist eine helle, freundliche Farbe, die als Basisfarbe bei einigen Kleidungsstücken etwas her macht. Pantone 15-0343 TCX ist übrigens die genaue Typenbezeichnung des Farbtons Greenery.

Wer möchte, trägt diese in seiner Chino oder unifarbenen T-Shirts. Gut vorstellen kann ich mir auch Shorts in Greenery, welche in Verbindung mit einem schlichten, schwarzen T-Shirt sowie einem Paar hellen Sneakers ganz ansehnlich aussehen dürften. Der Farbton selbst erinnert laut Pantone „an junge, frische Blätter und Triebe und hält dazu an, tief einzuatmen, um Sauerstoff und neue Kraft zu tanken“ fühlt sich doch fast wie Sommer an, oder?

Gelb

Ebenfalls eine Farbe aus dem Frühjahr 2017, welche wir im Sommer des gleichen Jahres vor allem bei T-Shirts und Polo-Shirts zu Gesicht bekommen werden. Unifarben, ohne große Akzente, einfach freundlich, hell. Wie die Sonne. Der Vergleich liegt zumindest nah. Nicht ganz so stark und präsent wie Zitronengelb aus dem vergangenen Jahr, aber dennoch deutlich zu erkennen.

Persönlich würde ich mich im Sommer wohl für die Variante mit dem einfarbigen T-Shirt in Gelb entscheiden. Alternativ bietet sich die Farbe auch an, um gezielt Akzente im eigenen Outfit zu setzen. Etwas verwaschen, blasser macht es überall eine gute Figur dazu – beispielsweise als leichter Sommerpullover oder auch als tonangebende Farbe.

Stone

Mit Stone bringen wir die letzte Farbe aus dem Frühjahr in den Sommer 2017. Auch im zweiten Quartal des Jahres liegt diese Farbe voll im Trend. Farblich lässt sich Stone zwischen einem weißen, sandigen Beigeton einordnen. Im Sommer passt diese Farbe wunderbar zu einem leichten, hellen Anzug. Aber auch Hosen in Stone machen eine gute Figur und bieten eine gelungene Alternative zur „Standard“-Chino.

Neutrale Farben, wie Stone, trägt man am besten mit entspannten Passformen, sprich weite Hose und Shirts. Es ist aber auch vollkommen in Ordnung diese Farbe Ton in Ton miteinander zu kombinieren, mit leichten Kontrasten zu arbeiten oder eben nur einzelne Stücke in dieser neutralen Farben ins eigene Outfit mit einzubringen. Weitere Anregungen hierzu hatte ich bereits in meinem Beitrag: Sieben Fashion-Trends, welche uns 2017 weiterhin begleiten werden zum Besten gegeben.

Pastell

Sicherlich eine der Farbrichtungen, welche dir beim Betrachten meiner Style Tipps schon das ein oder andere Mal über den Weg gelaufen ist. Pastellfarbtöne gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen, von himmelblau bis zu einem weichen Mandarine, aber auch Koralle bis hin zu Zitronen-Sorbet sind eine Option.

Pastellige Farbtöne sind sicherlich genauso vielseitig einsetz- und kombinierbar wie der zuvor Stone Farbton. Aber keine Sorge, man muss Dank der großen Auswahl kein helles Rosa tragen. Blau, Gelb, aber auch helle, angenehme Orangefarbene Töne machen einiges her. Egal ob man diese nun unifarben auf Shirt oder Shorts trägt oder bewusst auf die Kombination dieser mit anderen Farben setzt. Beispielsweise in Form eines gestreiften Polo-Shirts. Als Akzentfarben sicherlich eine ganz gute Wahl.

Hellblau

Könnte man nun sicherlich auch bei Pastell einordnen. Aber trifft es dann eben doch nicht so ganz. Hellblau trage ich persönlich seit Jahren gerne. Gut 60% meiner Hemden dürften in einem hellen Blauton oder zumindest mit Akzenten in hellblau daherkommen. In Kombination mit einer dunklen Hose und einem Paar Schnürer entsteht ein interessanter Kontrast und ein großartiges Outfit fürs Büro. Manchmal muss es eben gar nicht so ausgefallen sein.

Angesagte Styles für den Sommer 2017 – das kann man(n) tragen

Farben spielen sicherlich eine große Rolle, wenn es um die Männermode Trends für den Sommer 2017 geht. Grau wie eine Kirchmaus fällt man aber auch mit dem tollsten Schnitt oder Style nicht auf. Daher kommt es auf die richtige Kombination an. Nachdem wir bereits einiges über die Trendfarben des Sommers erfahren haben, widmen wir uns nun den angesagten Styles für die sonnige Zeit des Jahres.

Techno – Keine Sorge, du musst nicht in die Disco!

Techno ist einer der Trends im Sommer 2017. Ob das auch in der Disco der Fall ist, kann ich nicht sagen, aber ansonsten weiß ich, dass technisch angehauchte Funktionskleidung oder eben kurz Techno schwer angesagt ist. Farblich orientieren sich die Kleidungsstücke auch nicht an den grellen Farben, welche man beim Begriff Techno eventuell erwartet, sondern kommen ein wenig gesetzter, dezenter daher.

Der Trend zeigt sich meist in der Kombination aus funktioneller Oberbekleidung und schweren Stiefeln. Am einfachsten kann man diesen Trend für sich mit einem schicken Parka umsetzen. Trifft bei diesem ein minimaler Schnitt auf Farben wie Holzkohlegrau, Stein oder Marine legt man eine gute Basis für das eigene Outfit. Kombiniert mit einem Paar pastell- oder stonefarbener Shorts und einem einfachen weißen T-Shirt hat man einen Sommerlook, der definitiv auffällt. Eins vorab, mein Fall wäre das nicht. Ist aber bekanntlich Geschmackssache.

Kariert funktioniert im Sommer 2017 immer

Im kürzlich von mir veröffentlichten Beitrag: Prints & Muster – Wie man(n) diese im Sommer 2017 trägt, hatte ich das Thema Karomuster bereits aufgegriffen. Allerdings liegt es so schwer im Trend, dass es auch hier nicht fehlen darf. Neben dem klassischen, einfachen Karomuster bekommen wir auch immer häufiger „Windowpane & Plaid“ als Variante der Karos zu Gesicht. Hierbei handelt es sich um Quadrate, die durch eine weitere horizontale Linie ergänzt werden.

Eine wunderbare Alternative zum klassischen Nadelstreifen-Muster. Gerade auf Shorts sorgen diese Quadrate mit zusätzlicher horizontaler Linie für einen gewissen Blickfang. Aber auch auf Shirts und Rucksäcken sind „Windowpane & Plaid“-Muster teils sehr großflächig zu sehen. Wahlweise trägt man diese Muster farblich zurückhaltend in Stone oder anderen neutralen Farben oder bewusst aggressiv mit stark kontrastierenden Farben. Auch hier setzt nur der eigene Geschmack die Grenzen.

T-Shirts von Zitrusfrüchten inspiriert

Bereits bei den Farben des Sommers 2017 wurde Gelb als Trendfarbe aufgeführt. Nun gilt es aber diesen Farbton geschickt zu kombinieren und ins eigene Outfit einzubringen. Da Gelb an sich eher hell ist, ist es wichtig, dass man einen dunklen, kontrastierenden Gegenpart dazu im eigenen Outfit trägt. Ein gelbes T-Shirt in Kombination mit einer khakifarbenen Hose wäre eine Option, aber auch ein zitronengelbes Polo-Shirt unter einem olivgrünen Jackett kann wunderbar funktionieren.

Selbst in Kombination mit einer weißen Shorts und einem Paar Espadrille kann das gelbe, leicht verwaschene T-Shirt funktionieren. Man muss lediglich darauf achten, dass die Farbe eine Art Gegenspieler erhält.

Espadrille der Sommerschuh schlechthin

Kein Outfit ohne den richtigen Schuh. Hier kommt die Espadrille zum Zug. Ein Schuh, welcher rein pflanzlich, aus Leinen, Baumwolle oder Hanf produziert wird und damit ursprünglich vegan ist. Die Machart des Schuhs an sich ist ziemlich einfach, die Widerstandsfähigkeit gegenüber Wasser freilich nur ein Wunschtraum. Daher ist es nicht selten, dass die Espadrille nach einer Sommersaison mit häufigen Strandbesuchen ihr Soll erreicht haben.

Für mich mit die erste Wahl in diesem Sommer, wenn es darum geht einen Schuh zu finden, welcher locker und leicht ist, optisch einiges her macht aber vor allem bequem ist. Dank unterschiedlicher Farben und Designs findet man sicherlich die passende Espadrille zum eigenen Outfit. Mehr Hintergrundinformationen zum Schuh an sich findest du in diesem Beitrag von mir.

T-Shirts mit Prints und Muster

Meinen Beitrag Prints & Muster – Wie man(n) diese im Sommer 2017 trägt hatte ich schon zuvor bei den Sommertrends 2017 erwähnt. Nun möchte ich diesen noch ein wenig detailierte aufgreifen. Eins ist dabei ganz klar: schwarze, graue, einfarbige aber vor allem langweilige Farben werden zurückgelassen.

Man setzt quasi genau auf das Gegenteil, es gibt lebendige Prints, interessante Muster und vor allem Farbe satt zu sehen. Camouflage-Muster sind ebenso angesagt, wie Karos in unterschiedlichen Ausprägungen aber auch florale Muster wird man diesen Sommer des Öfteren zu sehen bekommen. Für mich eines der Highlights sind aber vor allem asiatische Muster auf T-Shirts. Gefällt mir unglaublich gut. Nun interessiert mich aber noch, was ist dein Sommertrend 2017?

Photo credits: If you see your photo here, i’d love to credit it and feature your future works, drop me a message!

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

3 Kommentare

  1. Pingback: Mitten ins Herz - ein Shirt mit Pfeilen... | Männer Style

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.